Jump to content

Sitzheizung (mal wieder)


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach dem Kauf unseres gebrauchten A2 habe ich dieses Forum für Tipps und Tricks wirklich schätzen gelernt. Bisher allerdings lediglich als heimlicher Leser.

 

Leider ist unser A2 mit einer defekten Sitzheizung für den Fahrersitz verkauft worden. Nach vielem Lesen in den entsprechenden Threads habe ich nun vermutlich den Fehler lokalisiert. Es scheint der NTC Widerstand defekt zu sein (Die Matte hat Durchgang mit 2,8 Ohm), der Widerstand hat auch bei der 1000k Ohm Messung leider keinen Durchgang.

 

Nun möchte ich gern auf die einfachste Weise den Fehler beheben, (habe gute handwerkliche Fähigkeiten - aber bisher kaum an Autos erprobt) dazu meine Fragen:

 

1.) kann ich einfach den Widerstand tauschen und wenn ja wodurch ersetzen? (es scheint eine Mglk. mit Poti und NTC 5 kOhm oder Parallel mit NTC 10 KOhm und 47kOhm zu geben) Gibt es vielleicht mittlerweile auch einen passgenauen NTC?

 

2.) wo sitz der Widerstand genau? Muss ich für die Arbeit den Sitz ausbauen? Oder ist die Abnahme des Bezugs auch im montierten Zustand möglich? Kann man evtl. die Sitzwanne einzeln demontieren?

 

3.) in den Stromlaufplänen wird vereinfacht immer davon ausgegangen, dass die Verdrahtung direkt vom grünen Stecker zu den Matten und zum Sensor läuft. Ich habe aber unterm Sitz noch 2 Veteilerstecker. Was wird hier genau verteilt? (Da alle Kabel in den Sitz verschwinden kann ich nicht sehen, wohin die Kabel jeweils verlaufen.

 

Über eine kurze Nachricht über das sinnvollste Vorgehen würde ich mich freuen. Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Gruß, Stefan.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort!

 

Die Anleitung hatte ich bereits gefunden. Allerdings wird hier ja die komplette Neumontage beschrieben. Ich möchte ja eigentlich nur den defekten Sensor austauschen und hatte gehofft, dass man sich vielleicht ein paar Arbeitschritte sparen könnte (je mehr Schrauben man löst, umso mehr können am Ende übrig bleiben :o) Außerdem wird auf die Verkabelung unterm Sitz in der Anleitung nicht eingangen. Und ich weiß auch noch nicht, ob eine Austausch des Widerstands ohne Mattentausch überhaupt möglich ist, oder ob dieser fest in der Matte verbaut ist.

 

Daher dachte ich, dass noch jemand Ergänzungen hat..

Link to comment
Share on other sites

hier ein kurzes Themenupdate (für alle, die im Laufe der Zeit mit dem gleichen Fehler kämpfen):

 

ich habe heute den verregneten Sonntag genutzt um mich meinem Popowärmer zu widmen und muss mich zunächst bei A2TDI bedanken, denn ohne die Anleitung hätte ich mich wohl nicht an den Fahrersitz heran getraut.

 

Zur Lösung des Problems:

1.) habe ich nach der guten Anleitung den Vordersitz gelöst. Diesen konnte ich dann auf der abgedeckten Rückbank gut weiter bearbeiten (so habe ich mich dass Raus und Rein sparen können. Da ich als Fehlerteufel per Messung schon den Heißleiter lokalisiert hatte konnte ich die Arbeitsschritte an der Rückenlehen überspringen und habe direkt das Sitzkissen demontiert.

2.) Habe ich dann versucht den Widerstand zu finden. Dazu habe ich den Bezug wie beschrieben komplett ausgeklippst und an alle vier Seiten hoch geklappt (ein Lösen der Klammer ist nicht notwending, da der Sensor unter dem lose zu klappendem Bezug sitzt). Im hinteren Teil sieht man nun auch die Kabel in den Flies der Heizung verwinden. Mittig ist dann vor der Naht der Heizung (mit dem Bezug) der Widerstand platziert. Ich habe entlang des Kabels den Flies bis zu den Lötstellen des Widerstands mit der Zueitung geteilt. Eigentlich hatte ich vor, den ganzen Widerstand freizulegen, habe dann aber zu meiner Überraschung einen Kabelbruch an einer der beiden Lötstellen festgestellt. Eine Messung ergab dann weiterhin, dass der Widerstand noch funktionierte.

3.) Nachdem ich nun den Fehler gefunden hatte, war alles weitere kein Problem mehr. An der defekten Stelle habe ich die Kabel neu verlötet und mit etwas Heißkleber am Flies befestigt (so war es im Original auch). Das Sitzkissen und anschließend den Sitz wieder zusammen und zuletzt dann eingebaut. Steckverbindungen wieder hergestellt und zuletzt die Batterie wieder angeklemmt.

Der fällige Test ergab dann eine angenehme Popowärme.

 

Ingesamt habe ich 2 Stunden für die Montage und Reparaturarbeiten benötigt. Erfahrene Schrauber schaffen dies sicherlich auch schneller. Die einzigen Kosten die ich hatte, waren der Vielzahleinsatz für die Ratsche.

 

Weil es in der Anleitung nicht weiter erklärt wird kann ich auch noch kurz die Verdrahtung unter dem Sitz beschreiben:

Vom grünen Stecker aus werden die Leitung auf zwei weitere schwarze Stecker aufgeteilt. Zum einen ein zweipoliger, der ist für die Lehnenheizung. Außerdem noch ein vierpoliger, hier sind die Leitungen für den Sitz und den Sensor noch einmal gesteckt. Bei der Demontage des Kissens können die schwarzen Buchsen am Kissen verbleiben. Lediglich der Stecker für die Lehne, sowie der Klipp von Airbagkabel müssen gelöste werden.

 

Viele Grüße, Stefan.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

 

ich reanimiere diesen Eintrag mal, da ich genau die gleichen Probleme habe wie "Gebrauchtwagenfahrer".

 

Wir haben unseren A2 mit defekter Sitzheizung (Fahrersitz) gekauft, die mal ging und mal nicht. Zum Schluss ging sie eher gar nicht mehr. Bin dann damit in die Werkstatt, die den Schalter ausgetauscht haben, da sie per Messung festgestellt haben, dass dort Strom ankommt und damit nur der Schalter in Frage kommen würde. Leider funktionierte die Sitzheizung mit dem neuen Schalter auch nicht. Also, alter Schalter wieder rein. Ein neuer Bezug mit eingenähter Heizmatter und Einbau sollte um die 400 € kosten. Kommt für also nicht in Frage.

 

Wir haben den Sitz nun gestern ausgebaut und haben genau wie "Gebrauchtwagenfahrer" eine defekte Lötstelle im vorderen Bereich des Sitzkissens gefunden und diese repariert, den Sitz provisorisch im Auto angeklemmt und siehe da: es wurde warm.

Die Freude war groß, aber dann kam die große Ernüchterung: Wir haben alles wieder schön gemacht, alles komplett eingebaut und nun geht sie wieder nicht.

 

Woran könnte es denn nun liegen, sie funktionierte doch...

 

Ich bin echt ratlos und würde mich über fachkundige Hilfe wirklich freuen, möchte nicht den dritten Winter mit kaltem Popo fahren. :)

 

LG

 

Jean

Link to comment
Share on other sites

Schon mal den Stecker unter dem Sitz durchgemessen? Da sollte sich ja feststellen lassen ob das Problem vor oder nach dem Stecker befindet. Vielleicht ist es ja auch der Stecker selbst? Kontaktfehler?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

es wird alles wieder schön warm...

 

Wir haben alles noch einmal auseinander gebaut und festgestellt, dass sich schon wieder ein Kabel gelöst hatte, muss wohl beim Aufziehen des Sitzkissens passiert sein.

 

Naja, jetzt ist alles wieder ok.

 

Vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

kann ich einfach den Widerstand tauschen und wenn ja wodurch ersetzen?

(es scheint eine Mglk. mit Poti und NTC 5 kOhm oder Parallel mit NTC 10 KOhm und 47kOhm zu geben)

Gibt es vielleicht mittlerweile auch einen passgenauen NTC?

 

bei mir ist auch der NTC defekt.

Wozu dient der zusätzliche parallel geschaltete Widerstand zum 10KOhm NTC ?

(kenne mich elektrisch leider nicht so gut aus :o)

Gruß Jan

Link to comment
Share on other sites

Durch die 47k verändert man die Steigung der Sensor-Kennlinie, somit hat man z. B. @25°C 8,1k anstatt 10k Gesamtwiderstand. Der Einfluss des Festwiderstandes geht bei hohen Temperatur gegen Null und wächst mit sinkender Temperatur.

Wundert mich allerdings, dass das notwendig ist, bei allen A4, die ich kenne, ist ein 10k NTC verbaut.

 

Grüße...

Edited by jopo010
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 27

      Rücksitz läßt sich nicht lösen

    2. 10

      Schlüssel für originale AHK nachbestellen

    3. 50

      Batterie ständig leer

    4. 50

      Batterie ständig leer

    5. 27

      Rücksitz läßt sich nicht lösen

    6. 50

      Batterie ständig leer

    7. 50

      Batterie ständig leer

    8. 2

      Empfehlungen gesucht für Nockenwellen für AUA aus dem Zubehör

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.