Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
vfralex1977

spurverbreiterung

Recommended Posts

folgende frage zum bereits oft angeschnittenen thema "spurverbreiterung"....

 

es gibt ja unterschiedliche systeme von sv am markt:

 

die einen haben zusätzliche schrauben dabei, mit denen sie am halter angeschraubt werden - anschließend wird dann die felge mit den originalschrauben in die sv verschraubt.

 

und dann gibt es noch die, bei denen man neue, längere radschrauben dazukaufen muß.

 

da aber die originalschrauben der s-line-felgen länger sind als sie müßten könnte man doch schmale sv mit ihnen zusätzlich verschrauben, ohne neue längere zu kaufen.

 

weiß jemand, was da maximal möglich ist? gehen 10mm vorne bzw. 20mm pro achse hinten? und was ist die maximal mögliche verbreiterung wenn man 17" und audi-fahrwerk hat, aber keine umbauten an den kotflügeln machen möchte. die option, evtl. noch federn -30mm einzubauen sollte möglich bleiben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TSchabe   

Hallo!

 

Habe mir Spurverbreiterungen von H&R geholt. Da sind längere Schrauben dabei. Total problemlos! Vorne 10 hinten 15mm. Glaube 15 und 20mm ist auch ne super kombination. Mehr würde ich nicht machen. Dazu habe ich 25mm Federn von H&R drauf! Ich find den Wagen so genial. Habe mir trotzdem heute nen neuen gebrauchten A2 geholt. Bin auf TDI umgestiegen. Den alten heben Sie in Zahlung genommen. Hänge Dir mal nen Bild vom alten an.

 

Gruß

TSchabe

DSC00262.jpg.b7065b49be92da2a5e5e845497c5f569.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzzz   

Ich empfehle die Spurverbreiterung, wo nur längere Schrauben eingesetzt werden. Das Festrosten entfällt dadurch, dass man bei jedem Reifenwechsel die Distanzscheiben kontrollieren kann.

 

Jetzt meine Frage zu Spurverbreiterung:

Ich will hinten auf 30mm/Seite erhöhen (vorher 20mm/Seite, vorn soll 20mm/Seite bleiben). Die ABE gibt mir nur mit 175 maximal 25mm vor. Die 30er Verbreiterungen kann man nur mit den 155ern und 165ern fahren.

Wie verhält es sich mit dem TÜV: Gibt der nur frei, was in der ABE steht? Oder, sofern alles funktioniert, läßt der meine geplanten 30mm/Seite mit dem 175er Reifen durchgehen und stempelt das ab- auch wenn es nicht expliziet in der ABE steht?

Zusätzliche Frage: In der ABE steht für 30mm/Seite: Zur Herstellung der ausreichenden Freigängigkeit sind die Radhausausschnittkanten um ca. 5mm auszustellen. Geht das bei Kunststoffkotflügeln überhaupt?

58933816733ae_TV-GutachtenSpurverbreiterung200404III.jpg.0f91c1944695375999b16d3b45452e2d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wie sieht das jetzt mit den langen s-line-schrauben? kann man mit denen 10er scheiben festschrauben oder muß ich auf jedenfall längere haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzzz   

Man muss dann immer eine längere Schraube einsetzen. Und zwar genau um den Wert der Spurverbreiterung muss die Schraube länger sein, sonst hast du zuwenig "Schraubengewinde in dem Muttergewinde (Bremstommel)".

 

Aber jetzt verstehe ich erst: Nimm nen Messschieber/Lineal und miss vom Schraubenanfang bis zum Kugelbund der Stahlfelgenschrauben. Dann nimmst du die S-line Schraube und miss genauso. Wenn diese Schrauben 10mm (±1mm Toleranz) länger ist als die Stahlradschraube, so benötigst du keine neuen Schrauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen