Jump to content

Gangsteller oh. Funktion, Ventil Hydraulik öffnet nicht


naffy
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Fangemeinde,

 

ich habe folgendes Problem,

angefangen mit "nur mal schnell den Dichtring vom Poti für Gangerkennung wechseln"...

 

Danach wusste er nicht mehr wo er ist, also beim schalten war alles durcheinander, daraufhin Grundeinstellung durchgeführt, jedoch ist diese abgebrochen.

 

Die Dichtungen aussen von der Hydraulikeinheit an den Rohren oben erneuert und wieder probiert..

 

Auf einmal stelle ich fest das zwar die Schaltvorgänge im Programm durchlaufen, aber der Gangsteller sich kein einziges mal mehr bewegt..

 

Daraufhin noch mal den Poti überprüft, zusammengesetzt-->nichts..

 

Wir haben dann festgestellt, dass das Ventil an der Hydraulikeinheit nicht mehr aufmacht und den Druck/Öl nicht zum Gangsteller frei gibt..

 

Nach vielen Messen kamen wir dann darauf, das das Getriebesteuergerät kein Signal mehr abgibt..

 

Also Getriebesteuergerät gewechselt--> keine Änderung.

 

Übebrückt man das Ventil, so schaltet der Gangsteller einwandfrei

 

Also Hydraulikeinheit gewechselt und trotzdem keine Änderung.

 

Die anliegende Spannung am Ventil ist ausserhalb der Toleranz und das Ventil öffnet nicht, aber was um alles in der Welt beeinflusst noch dieses Ventil, vor allem weil ich doch nur die Dichtungen gewechselt habe ß

 

Wer kann mir noch einen Tip geben..

 

In den Messwerteblöcken sind alle Werte innehrlab der Toleranz, der von den Gängen, der vom Potivom Schleifpunkt bei 1,89V etc. trotzdem ist der Wert des Ventils ausserhalb der Toleranz und es gibt keine Freigabe ans Steuergerät...

 

Wer kann helfen, ich bin verzweifelt...

 

Danke

Link to comment
Share on other sites

Ja das war ja auch meine Vermutung, aber in den Messwerteblöcken ist der Poti innerhalb der Toleranz und wenn ich schalte dann weiss das Steuergerät auch immer in welchem Gang ich bin und zeigt es auch richtig an, alle Werte sind im Toleranzbereich, nur eben der Gangsteller bewegt sich nicht, überbrückt man das Ventil dann gehts..

Link to comment
Share on other sites

Summt denn das Ventil N255 für Kupplungssteller? Wenn du am Kupplungsnehmerseil zupfst, sollte sich das Summen verändern.

 

Ich vermute, dass der Kupplungsnehmerzylinder in einer Position hängt, die dem Getriebesteuergerät nicht zusagt. Deshalb wird das Ventil N255 für Kupplungssteller nicht oder dauerhaft angesteuert und umgekehrt. Es blockieren sich sozusagen beide Zustände gegenseitig.

 

Hast du schon mal die Batterie abklemmt für circa 15 Minuten. Vielleicht hilft das weiter.

 

 

Viel Erfolg und Geduld

Mark

Link to comment
Share on other sites

Da bleibt nur noch mal sämtliche Kabel und Steckverbindungen abzusuchen, die du ab hattest, beziehungsweise mit denen du in Berührung gekommen sein könntest.

 

Kontrolliere hier bitte explizit die 4 Stecker am Gangsteller oben:

 

Oben Links Ventil 4 N287 Kabelfarben blau/grün gelb/schwarz

 

Oben Rechts Ventil 3 N286 Kabelfarben grün/grau gelb/schwarz

 

Unten Links Ventil 1 N284 Kabelfarben weiss/gelb gelb

 

Unten Rechts Ventil 2 N285 Kabelfarben gelb/grau gelb/grün

 

Mark

Link to comment
Share on other sites

Hattest du eigentlich die Hydraulikeinheit abgebaut, als du den Gangsteller ausgebaut hast?

 

Beim Einbau der Hydraulikeinheit kann es passieren, das die Platte, in der die 3 Hydraulikleitungen gehalten werden, nicht wieder richtig an die Hydraulikeinheit rangezogen wird. Somit können die Leitungen nicht einrasten und öffnen die ich nenne es mal Auslaufsperre nicht.

 

Andere Möglichkeit die mir noch einfällt, sind die beiden Hydraulikleitungen die im Gangsteller sitzen. Vielleicht sind diese beim Einbau vertauscht?

 

Mark

Link to comment
Share on other sites

Nur nochmal zum Verständniss, ich hatte nur den seitlichen Poti für Gangsteller ab, sowie die Hydraulikleitungen an der Einheit(die eine Imbusschraube)--> mehr nicht

 

Beim Überbrücken des Ventil läuft die Grundeinstellung sauber durch, also der Gangsteller arbeitet auch einwandfrei, nur ohne Überbrücken geht gar nichts

Link to comment
Share on other sites

Schau dir mal, mit Spiegel und Lampe, den Abstand zwischen der Trägerplatte und der Hydraulikeinheit (HE) an. Hier muss ein gleichmäßiger schmaler Spalt sein. So ungefähr 1-2mm. Wenn es mehr oder nicht gleichmäßig ist, musst du die Trägerplatte neu ansetzten.

Wichtig ist die Platte fest an die HE zu drücken, jedoch nicht mit der Inbusschraube versuchen, diese an die HE heranzuziehen. Das Gewinde gibt nach, bevor die Trägerplatte fest sitzt.

 

Mehr fällt mir dann auch nicht ein.

 

Mark

 

@Karat21:

Ich musste auch erst lernen den Danke-Button zu nutzen, ohne das eine Antwort mein Problem gelöst hat.:D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 16

      IT22

    2. 16

      IT22

    3. 7

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    4. 1

      40. Roadstop Stammtisch am 15.10.2021

    5. 5711

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    6. 1

      40. Roadstop Stammtisch am 15.10.2021

    7. 14

      [1.4 AUA] Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    8. 16

      IT22

    9. 94

      Fotostory zum Austausch der Handbremsseile

    10. 94

      Fotostory zum Austausch der Handbremsseile

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.