Jump to content

Recommended Posts

Liebes A2-Forum,

Liebe A2 Fahrer!

 

Heute ist mein vielleicht 4.000 Tag, an dem ich glücklicher A2 Fahrer bin. Mein erster A2 war im September 2005 ein ebony schwarzer 2004er mit 1,4 Benzin (Mahag München). Kurz darauf kauften sich meine Eltern einen 2001er mit 1,4 Benzin in Silber (diesen fahren sie bis heute). Meinen 2. A2 kaufte ich in Wien (1,2 tdi in polarweiß), diesen verkaufte ich an einen A2 Fan aus den Niederlanden (googelt mal im a2.nl forum nach a2freak...), danach kaufte ich mir einen 1,4 benziner aus stuttgart (bj 2001 in weiß und open sky) danach habe ich mir einen roten a2 aus München und jetzt vor einer Woche meinen Traum A2 in Nürnberg geholt - Silber, opensky, Zustand innen quasi neu, außen 3 Kratzer - diese werden nächste Woche bereinigt ;-) Den weißen 3l A2 haben mein Vater und ich nach Düsseldorf gebracht, weil uns der A2Freak aus den Niederlanden den Kaufpreis im Voraus überwiesen hat und uns den Rückflug mit Flughafen Gebühr nach München zahlte. Seit dieser Fahrt ist mein Vater ein Riesen 1,2 tdi Fan - da uns die Strecke von Tirol nach Düsseldorf so gut gefiel, dachten wir uns, warum nicht mal einen A2 aus dieser Gegend suchen. Gesagt, getan, in Dortmund wurde mein Vater fündig (1,2 tdi BJ 2005, 1. Besitz, 105tkm - einfach gepflegter Traumwagen) - diesmal flogen wir von München nach Düsseldorf rauf und mit dem Traum A2 fuhren wir über Frankfurt / Main nach Hause - Verbrauch ca. 2,7 l.

 

In Summe sind dies 7 Audi A2, von denen wir heute noch 4 fahren. Die 2001er Modelle werden wir jedoch gegen neuere tauschen.

 

Jetzt zum eigentlichen - in einer Auto Zeitschrift wurde der neue VW CADDY Tramper / jetzt Caddy Beach vorgestellt - darin wurden die Camping Module, Liegefläche (2,00 x 1,10), der einfach Aufbau usw. vorgestellt...da dachten wir uns das geht doch im A2 etwas leichter, größer, günstiger und vor allem spaßiger.

 

Damit unser Vorhaben Sinn macht, spielten folgende Überlegungen in die "Machbarkeit" Mitteln:

 

1. Liegefläche größer als im CADDY (wir haben es auf 2,05 x 1,2 bzw. 2,05 x 1,0 - der trapezform des Innenraums geschuldet - geschafft - dies entspricht einer ca. 0,1 qm größeren Liegefläche als im Caddy).

 

2. der komplette Umbau (vom 4/5 Sitze zum Camping Wagen) darf max. 3 Minuten benötigen.

 

3. komplette Ausrüstung muss kompakt und günstig sein .

 

4. Möglichkeit, auch alleine zu campen (dies geht im Caddy nicht - im A2 schon (Liegefläche ca. 2,05 x 0,6).

 

5. im "camping Modus" muss immer die Möglichkeit gegeben sein, sofort mit dem Auto weiterzufahren - aufgrund falsch parken/campen oä - im Caddy nicht möglich - im A2 schon.

 

Wir haben diese Umbauvarianten im Dialekt als "A (ein)" 2 Bettzimmer benannt.

 

 

Hier die ersten Fotos.

 

Ich freue mich über eure Antworten, Kritiken bzw. Verbesserungsvorschläge.

 

LG, Josef

sticker.jpg.c71eb16e1f289a2837ae1ca4f9a0fbce.jpg

1.jpg.4420393f86660706fbc0584bfeb8f202.jpg

2.jpg.ced9ed29d55e1ef26647f0c8c310925a.jpg

3.jpg.a4ac89786c21d4b0ff42477ac1fe1093.jpg

4.jpg.e7b27d90a05b18fa9dcb75d6d03fbfca.jpg

5.jpg.d5f9a68ac1d920fc6ecff2a3eb08c40c.jpg

A2-Bettzimmer.jpg.2e54e6102951eef6f808ac631c21c602.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen,

Super Beitrag :TOP:

Hast Du die Sitzairbags überbrückt?

Edit: grade gesehen, die vorderen Sitze bleiben drin?

Grüsse Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Josef, danke für deinen Beitrag.

 

Falls noch Inspirationen benötigt werden, oder aber der Austausch mit einem gleichgesinnten A2-Camper gesucht wird, hier findest du einen weiteren Bericht - sofern nicht schon längst bekannt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da war ich wohl zu spät :D

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=51555

 

Ich darf an dieser Stelle auf meine Aktion verweisen. :D

 

Bei deiner Variante ist etwas mehr Komfort durch größerer Kopffreiheit gegeben. Bei unserer Variante war die Zielsetzung auch im Auto schlafen zu können, wenn das ganze Camping-Geraffel noch mit drin ist/sein muss.

Edited by jobojunior

Share this post


Link to post
Share on other sites
5. im "camping Modus" muss immer die Möglichkeit gegeben sein, sofort mit dem Auto weiterzufahren - aufgrund falsch parken/campen oä - im Caddy nicht möglich - im A2 schon.

"Sofort" aber nur in der Einbettzimmerversion. Oder würdest Du "auf dem Bett sitzend" an Pedale und Gangschaltung kommen?

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2-Freunde,

 

danke für eure feedbacks, zu den bisherigen postings:

 

"grauzone"

- die Vordersitze werden nicht ausgebaut, nur umgelegt

"a2-s-line"

- danke für den link - gefällt mir sehr gut

"jobojunior"

- danke für den hinweis und den link deines umbaus, gefällt mir ebenfalls sehr gut - wie lange dauert ca. so ein Umbau - bei uns schläft man ebenfalls im auto - die Teile dazu sind in jedem unserer A2 unter dem doppelten Ladenboden (Matratze, Unterkonstruktion aus Zirbenholz, Decke, Lampe,...) drin (falls mal jemand einen kurzen Wochenend Ausflug vorhat) - außer im 3 Liter A2, da ist aus Gewichtsgründen :) nur die Einbettvariante verstaut.

"McFly"

ja klar - fahren kann man sowohl mit der 1-Bett Variante, als auch mit dem "A2-Bettzimmer, anschnallen kann man sich allerdings nur in der 1-Bett Variante.

 

LG, Josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Können wir noch mehr Detailsfoto sehen....

 

 

Karat21 - der auch schon mal auf einem JT im A2 geschlaffen hat....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Josef,

 

kommt drauf an! Wir waren 3 Wochen durch Norwegen unterwegs und entsprechend bis unters Dach vollgepackt. Klamotten, Zelt (Teppich fürs Zelt :crazy:), Klappstühle, Futtermittel, Getränke, ne Kiste Bier :janeistklar:, Kühlbox (würd ich nicht mehr mitnehmen) wollte alles untergebracht werden. Ich hab leider kein Bild davon. Es hat wirklich nichts - aber auch gar nichts mehr ins Auto gepasst.

 

Wenn auf der Konstruktion nichts liegt, dann ist der Umbau innerhalb von 3-5 Minuten erledigt. Am längsten dauert das "zurückkurbeln" des Fahrer- und Beifahrersitzes.

 

Unter der Konstruktion ist aber gut und gerne Platz für eine Woche zu zweit.

 

Alles was Nachts dann zusätzlich nicht draußen bleiben soll / darf findet dann im Beifahrerfußraum noch zusätzlich Platz.

Edited by jobojunior
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, what a great idea campering an A2. Congratulations.

Do you keep the measures/plan of the pieces of wood? Please, I'd love to replicate your work in my A2.

Danke schön!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.