bchy

Probleme Turbolader (-schlauch?) beim 90 PS TDI

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

schon eine ganze Weile lese ich hier im Forum immer wieder was nach und bin echt begeistert von eurer Kompetenz und Hilfsbereitschaft! Jetzt muss ich selber mal direkt darauf zugreifen...

 

ich fahre einen 90 PS TDI (EZ 3/2004), den ich vor knapp zwei Jahren von meinem Vater übernommen habe. Bisher ist er 186.000 km gelaufen, ohne nennenswerte Probleme. Seit ca. 2 Wochen höre ich aber beim Gasgeben ein Zischen aus Richtung rechts vorne und ich hatte auch das Gefühl, dass es beim Beschleunigen zu ungewohnten Drehzahlschwankungen kam. Am Montag dann hat er auf der Autobahn in den Notmodus geschaltet, allerdings ohne Aufleuchten der Kontrollleuchte. Nach einem Zwischenstopp am Parkplatz hat der Turbo dann aber wieder ganz normal gezogen, somit konnte ich die Kasseler Berge mit mehr als 60 km/h überwinden. In der Werkstatt dann meinte der Geselle, dass ihm das nach einem undichten Schlauch anhört, was das Zischen erklären würde. Auf die Schnelle hatte er aber keine Zeit, sich das genauer anzuschauen und ich sollte am nächsten Tag wiederkommen. Da war er dann aber leider krank und der (deutlich weniger kompetente) Chef meinte sofort, dass da nur der Turbo kaputt sein kann, ohne sich die Sache genauer angeschaut zu haben. Immerhin hat er die Fehler ausgelesen und dabei nichts gefunden, also Ladedruck weder über- noch unterschritten. Bei einer Probefahrt ist er aber sofort wieder in den Notmodus gegangen, und zwar schon auf der Landstraße.  Nun, bevor ich jetzt für einen Haufen Geld den Turbo wechseln lasse, warte ich jetzt mal ab, bis der Geselle wieder fit ist und der soll sich das nochmal genau anschauen.

 

Nun aber zu meiner Frage an euch, auf die Gefahr hin, dass die ziemlich dumm und aus der Luft gegriffen ist: Vor ebenfalls ca. 2 Wochen war ich in ebenjener Werkstatt, weil meine Schürze vorne runterhing - bin wohl beim Rückwärtsfahren mal irgendwo hängengeblieben, ohne das gemerkt zu haben...da hat der Chef kurzerhand ein paar Schrauben reingedreht, was ich wohl auch gemacht hätte, wenn ich selbst eine Möglichkeit hätte, vernünftig unters Auto zu kommen. Da meine Probleme mit der Motorladung und mit dem Zischen ungefähr seit diesem Werkstattbesuch auftreten, frage ich mich gerade: Verläuft da unten über der Schürze z. B. ein Ladeluftschlauch, der durch eine der Schrauben beschädigt worden sein könnte? Oder ist das eine völlig abwegige These? Leider habe ich wie gesagt selber nicht die Möglichkeit, da drunter zu schauen...

 

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

 

Beste Grüße,

Bchy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo auch immer das Leck ist, suche es oder lasse es suchen (müsste durch Ölnebel recht gut sichtbar sein) und warte damit nicht noch länger, sonst fliegt dir dein Turbo durch den Motor. Das du damit schon wochenlang rumfährst ist schon keine gute Idee gewesen.

 

Wenn man sich maximal ungeschickt anstellt könnte man von unten in den Ladeluftkühler oder den dorthin führenden Schlauch schrauben, wahrscheinlicher ist aber irgendein undichter Schlauchanschluss oder ein geplatzter LLK...

 

Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen während der Wagen im Notlauf war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb cmpbtb:

Das du damit schon wochenlang rumfährst ist schon keine gute Idee gewesen.

 

ich bin in dieser Zeit keine 150 km gefahren und der erste Notlauf war auf den letzten 50. Jetzt steht er natürlich nur noch.

 

vor 33 Minuten schrieb cmpbtb:

Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen während der Wagen im Notlauf war?

 

nein. Aber müsste der Fehlerspeicher sich das nicht merken? Immerhin war da auch noch ein Fehler drin, irgendwas mit Glühkerzen, was ich auf ein Problem letzten Winter schiebe, als ein Massekabel kaputt war und er nicht mehr angesprungen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung: Bis Regelgrenze über /unterschritten ausgegeben wird muß schon gewaltig was passieren.

Die Frage ist: War das wirklich der Notlauf? Oder zog die Karre nicht mehr? Ist bspw. die Unterdruckverstellung des Turbos ganz oder teilweise ausgefallen läuft der Motor erst ab ca 2700 Umdrehungen mit einigermaßen Kraft, da meint man im 4. Gang, dass er aus 2000 Umdrehungen auch bei Vollgas nicht wegkommt.

Ich würde den kompletten Unterdruckschlauch von der Tandempumpe bis zum N75, und dann weiter das Stück zum Turbo prüfen. Idealerweise mit einer Vacuumpumpe, oder aber sehr sorgfältig optisch mit und und herdrehen/biegen der Silikonschläuche.

Natürlich kann es auch der der gesamte Ladeluftschlauch sein, der sich aber durch ein gewisses Pfeifgeräusch bemerkbar macht.

Würde man VAG Com anschließen sollte könnte man zu zweit genau die Druckvberläufe beobachten.

 

Ich tippe auf defekten Unterdruckschlauch. Wenn der halb angebissen ist schwankt die Undichtigkeit je nach Rappelei.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann zischt es aber nicht. Umgehend nach Ladeluftlecks suchen (lassen). Bis ein Speichereintrag kommt dauert es ewig. 

 

Cheers, Michael - der kürzlich eine Teststrecke mit stillgelegter VTG gefahren ist -> Saugerdiesel, geht ohne Notlauf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb McFly:

Cheers, Michael - der kürzlich eine Teststrecke mit stillgelegter VTG gefahren ist -> Saugerdiesel, geht ohne Notlauf

Ist die VTG stilllgelegt fährt man immer noch Turbodiesel mit nicht verstellbarer Schaufelgeometrie und nicht einen Saugdiesel.  Dann läuft der Turbo so richtig erst ab 2700U/min, ich habe das ebenfalls unfreiwillig ausprobiert. Das ist halt Turboloch par excellence.

Doch der zerbissene Unterdruckschlauch hat indirekt gezischt: Das ergebnis war eine wahnsinnsrasselei aus dem N75 und dem AGR ventil, die ständig hektisch angesteuert wurden wegen dem nur noch geringen zur Verfügung stehenden Unterdruck aus der leckgebissenen Unterdruckleitung zwischen N75 und Tandempumpe.

 

Ich rüste gerade auf faserverstärkte Silikonschläuche und evt mit übergeschobenen Metallgewebeschläuchen  versehene Ladeluftschläuche um, doch dazu an anderer Stelle mehr wenn es fertig ist. Die alten abgestöpselten Silikonschläuche lasse ich hängen damit der Marder was zu beißen hat und sich nicht den Kabelbaum vornimmt.... .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch für die Meinungen und Tipps! Ich war das Wochenende leider verhindert, aber gleich werd ich mich wieder um das Auto kümmern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden