Jump to content

[1.4 TDI BHC] Magnetventilblock Schläuche falsch angeschlossen? Ladedruckproblem


Recommended Posts

Hey,

nachdem der Motor nach der Herz OP vom Prinzip her wieder gut läuft ist ein neues Problem aufgetreten bzw. aktiviert worden.

 

Motorelektronik:

17964 - P1556 Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten, 35-00

 

OBD2:

P0299 Turbolader/Kompressor zu geringer Ladedruck / Schwebend (Mode 07) / Steuergerät: 0x10

 

OBD2 Fehler wird Sporadisch, gerne bei vollgasfahrten am Berg abgelegt. Ansonsten aber Motor im Notlauf/ ohne Ladedruck. Max 120 km/h auf ebener Strecke und 80km/h am Berg, bei starker steigung auch weniger.

 

 

 

Weg zum aktuellen Stand, was schon gemacht wurde:

 

Bei Testfahrt lautes Turbo Pfeifen und Notlauf. Habe sofort ans Unterdrucksystem gedacht.

Gebrochener Schlauch zur Druckdose vom Wastegate gefunden und mit Zwischenstück geflickt.

Pfeifen war weg aber Notlauf noch immer da.

 

Also nochmal genauer gesucht und entdeckt dass ein Marder mit chirurgischer Präzession seine Zähne in die Leitungen zur Stauklappe/Drosselklappe und zur Unterdruckpumpe gehauen hat. War nur angepunktet und keine großen löcher. Diese Testweise mit Tape geflickt, keine Änderung

 

Anschließend alle Unterdruckschläuche gegen 3mm Silikonschläuche getauscht. Schlauch für schlauch, also keine von mir vertauschten Schläuche.

Keine Änderung.

 

Ladedruckleitungen und Ladeluftküler nach beschädigungen und undichtigkeiten untersucht. Kein Sprühnebel, keine Beschädigungen.

Nur eine Stelle mit abnutzungsspuren an der oberen Leitung höhe Motorlager aber nichts was auch nur annähernd durch wäre.

 

Schlauch zur unterdruckpumpe von dem Plastikteil rechts über dem Motor unbeschädigt, Stopfen auf dem freien Nippel drauf.

 

Letzer Verdacht Wastegate  hängt evtl. komme ich aber mit den Fingern nicht wirklich dran. Schaffe es gerade so mit einem Finger an die Stange, kann ich so natürlich nicht bewegen, aber wackelt auch nichts. Andererseits scheint das ja was gemacht zu haben (voll geöffnet?) als der Schlauch gebrochen war (Turbo Pfeifen) was nach dem Flicken wieder weg war.

 

 

Dann habe ich mir gedacht kontrolliere ich der Vollständigkeit halber mal den korrekten Sitz der Schläuche am Magnetventillock:

 

Also habe ich mir für den BHC die Zeichnung auf 7*** angeschaut.

 

 

Nun war/bin ich vollends verwirrt.

Meine schläuche sind komplett anders angeschlossen, dies aber schon seit über 100k km.

Hatte mal einen Marderschaden, da hatte die Werkstatt einige ausgetauscht, daher kann ich nicht sagen ob sie vorher anders waren, wenn nicht dann seit über 200k km.

 

DSC02816.thumb.JPG.f873410cb0b101b257fdf45b1e55e91e.JPGDSC02820.thumb.JPG.515ba9faabb1380d27975617645f42b0.JPGDSC02819.thumb.JPG.fe8d626b48a4c0564d62f87a46dbe497.JPG

 

Bei mir:

6: Unterdruckpumpe

7: Drosselklappe

5: LMM

 

Den Rest müsste ich noch nachschauen um es sicher sagen zu können, ist aber für folgende Frage auch erstmal nicht so wichtig.

 

Das ist auf der Zeichnung von 7*** völlig anders.

 

Zum einen ist oben ein Kasten abgebildet den ich nicht bewust im Fahrzeug habe, zum anderen sind die zwei Leitungen mit den dünneren Plastikrohren, welche über den Motor gehen, auf jeden Fall zur Drosselklappe und zur Unterdruckpumpe. In der Zeichnung geht aber der eine anschluss mit dem Plastikrohr zu dem ominösen Kasten und ein ganz anderer Schlauch zur Drosselklappe.

 

Gab es verschiedene Versionen des Unterdrucksystems beim BHC?

Meiner ist einer der ersten Facelift modelle von ende 2004.

 

Ich bin völlig verwirrt und das ist autotechnisch wirklich selten der Fall.

 

 

Ich hoffe jemand ist da schlauer als ich und kann mir Helfen.

Brauche das Auto gerade und im Notlauf über die AB ist mehr als ätzend, vor allem Berg auf.

 

 

Gruß

 

Moderator:

Links nach Urheberrechtlich geschütztes Material entfernt. Bitte seid so nett und verlinkt so was nicht, es bringt den Club in große Probleme. Die Skizze per eigener Hand übernehmen wäre i.O.

 

DSC02818.JPG

Edited by Romulus
Link to post
Share on other sites

Hey!

 

Ich hatte kürzlich bei meinem AMF genau das selbe Problem!

Genau wie du es beschriebst. Auch mit der selben Fehlermeldung.

 

Da bei dem AMF die Magnetventile noch nicht in einem Bauteil zusammengefasst sind, ist meine Erfahrung eventull nicht ganz vergleichbar.

 

Bei mir waren dann tatsächlich nur die Schläuche an der Druckdose für das Wastegate und für das Abgreifen des Ladedruckes am Turbolader vertauscht.

 

Das ist mir wohl beim Motor wiedereinbauen durch die Lappen gegangen.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte beabsichtigterweise keinen der Unterdruckschläuche abgezogen, haben auch nicht gestört.

 

Daher wäre es ungewöhnlich wenn es bis zum Ölkettenriss vertauscht funktioniert hätte und jetzt plötzlich nicht mehr.

Würde den Tausch morgen aber prinzipiell einfach mal ausprobieren.

Wenn das problem mit der abweichenden Verkabelung zu der Zeichnung von 7zap nicht wäre und ich so nicht sicher bin ob alles überhaupt richtig angeschlossen ist, trotz unauffälliger bisheriger funktion, dann währe die Fehlersuche auch einfacher. Evtl. hängt wirklich das Wastegate nach der langen Standzeit.

 

Ist einfach gerade alles Maximal verwirrend.

Wenn man an die Druckdose samt Gestänge ordentlich drankommen würde, dann könnte ich wenigstens schauen ob das gestänge vom Wastegate gängig ist. Aber mit dem einen Finger der da gerade so rankommt kann ich nicht viel bewegen.

Den Moter und die Antriebswelle nochhmal lösen habe ich auch gerade keine Zeit. Zumal ich dann strenggenommen wieder neue Schrauben für die Lager bräuchte.

 

 

 

Edit:

 

Hatte in der Garage noch Messwertblöcke ausgelesen, was halt mit Carport ohne Lizens ging. Füge die mal der vollständigkeit halber an:

Leerlauf

Messwerte.thumb.PNG.ab4f355066d5b17d4329b1a059a53d1e.PNG

2500-3000RPM

619466836_Messwerte25-3.thumb.PNG.434638b90ccdaab12621138559858eaa.PNG

Link to post
Share on other sites

Okay.

Ich dachte der Motor wäre ganz draußen gewesen.

 

Sogesehen hast du natürlich recht...

Mehr als ein festhängendes Waste-Gate fällt mir da spontan auch nicht ein.

 

 

Wobei der Fehlercode ja etwas anderes suggerriert.

Regelgenze unterschritten hört sich nach zu wenig Ladedruck an.

Wenn das Waste-Gate aber im geschlossenen Zustand hängt, hättest du ja eher viel zu viel Ladedruck.

 

Zu den Messwerten kann ich leider momentan nix sagen.

Ich weiß nur, dass der Ladedruck bei Vollgas bei ca. 1,1 bis 1,2 bar liegen sollte.

Da der Druck absolut angegeben wird sind das also ca. 2100 bis 2200 mbar.

Link to post
Share on other sites

Bevor ich los mus werde ich noch den Saugschlauch am Turbo abnehmen und auf Spiel und leichtgängigkeit der Welle prüfen.

 

An den Schlauch zur Druckdose des Wastegates habe ich gestern noch eine Fahradpumpe angeschlosen und man hat ein reproduzierbares aber leises klacken gehört. Kann aber mit der Information nichts anfangen, da ich ja die Welle nicht sehen oder gleichzeitig erfühlen kann.

 

 

@Moderator

Tut mir leid ich wusste nicht das die Seite oder der Link dorthin problematisch ist. Ich dachte das wäre eine offizielle Datenbank.

Das nennen der Haupt url "zahl"zap.com ist auch nicht erlaubt?

Was ist mit: Google Bildersuche nach "253131100.png" ?

Oder der Google Bildersuche Link:

https://www.google.com/search?q=253131100.png&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiBnJyxmePqAhXODewKHcQtACEQ_AUoAXoECAsQAw

 

Bitte nicht als Provokation verstehen, ich möchte nur für die Zukunft sicher Wissen was geht und was nicht geht. Der Vorteil nicht selbst zu zeichen liegt ja auf der Hand, gerade wenn ich zeichnen muss und das erkennbar sein soll.

Habe natürlich volles Verständnis dass keine direkten Links zu scheinbar doch nicht offiziellen Seiten und Datenbanken gestattet sind.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Habe  gerade die Verdichterseite des Turbos kontrolliert.

Axiales Spiel ist nicht vorhanden.

Radial lässt sich die Welle ca. 2mm bewegen. Ist schwer einzuschätzen nur mit den Fingern, aber auf jeden Fall deutliches Spiel.

Welle lässt sich leicht drehen, aber nicht so dass man sie andreht und dann alleine weiterläuft, ist aber auch ungünstig ranzukommen.

 

Klingt wohl nach einem neuen Turbo, unabhängig davon ob das Wastegate hängt oder nicht.

 

Der Ladeluftschlauch ist leicht ölig, aber nichts was ich als übermäßig bezeichnen würde.

 

 

Muss jetzt erstmal so gehen, dann gibt es eine Kopf und Turbo Aktion. Damit ist dan hoffentlich wieder lange ruhe.

 

 

Bin dann mal los.

Gruß

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.