Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
a2hd

Welche Lautsprecher in Türen einbauen?

Recommended Posts

Hallo, Leute,

 

zunächst zur mir: Ich habe von Car-Hifi keine Ahnung :ver

 

Habe mir letzte Woche ein JVC CD Radio KD G511 und nen JVC 12fach CD-Wechsler einbauen lassen (beide MP3-fähig).

 

Bin generell zufrieden. Nur ist der Sound nicht besser geworden. Wenn, dann sogar etwas schlechter, v.a. die Bässe.

 

Ich möchte mir nun bessere Lautsprecher in die Türverkleidungen (vorne und hinten) einbauen lassen, und zwar in die Original-Halterungen. Es soll also an den Verkleidungen nichts verändert werden. Wenn sich der Sound dadurch noch etwas verbessern ließe, reicht das meinen Ansprüchen vollkommen.

 

Was meingt ihr, welche Lautsprecher gibt es dafür? Könnt ihr bestimmte empfehlen??

 

Der Hifi-Fritze meinte, man müsse auch zuerst schauen, ob es so ne Art Gummiringe für die Fassungen dafür gäbe oder nicht.

 

Über Aufklärung und Ratschläge bin ich sehr dankbar!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo a2hd,

allgemein würde ich Dir für vorne ein 16cm Kombosystem empfehlen.

Leider gibt es für vorne keine fertigen Lautsprecheradapter. Es ist etwas schwieriger, dort 16cm Lautsprecher einzubauen. Original hat er ja 13cm. Es geht nur mit selbstgebauten Adaptern. Ein fähiger Einbauer bekommt das bestimmt für kleines Geld hin. In den hinteren Türen passen 20cm Lautsprecher. Dafür gibt es fertige Adapter (z.B. e...). Zu Bedenken ist aber in beiden Fällen ein sehr flacher Einbauplatz. Es passen nicht alle Systeme rein. Mit Hochtönern ist es in den Werksöffnungen auch nicht so leicht. Ich habe mir deshalb aus Gfk sowohl Halterungen für vorne als auch A-Säulen gebaut und dort die Lautsprecher eingebaut.

Die fehlende Klangverbesserung läßt sich so erklären, dass das Werksradio auf die Lautsprecher abgestimmt ist mit 3,5 oder 7 Ohm. Jetzt hast Du ein anderes Radio eingebaut, dass auf 4 oder 8 Ohm ausgelegt ist.

 

Ich würde Hilfe eines fähigen Einbauers nehmen, wenn Du selbst zwei linke Hände hast (Nicht böse gemeint)

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos, AudiTDI! Werde mal mit meinem Hifi-Einbauer drüber reden. Klingt ja nach etwas Fummelarbeit und entsprechend mehr Arbeitslohn. Naja, mal sehen, wa ich für ein Angebot bekomme...

 

Noch ne Frage: Was ist Gfk?

 

Was Hifi-Einbau angeht, habe ich übrigens nicht mal zwei linke Hände, sondern gar keine! ;heu

 

Gruß

 

Christian :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Glasfaserverstärkter Kunststoff, kurz GFK, ist ein Faser-Kunststoff-Verbund aus einem Kunststoff (z. B. Polyesterharz, Epoxidharz oder Polyamid) und Glasfasern.

 

GFK ist auch unter der Bezeichnung Fiberglas bekannt. Fiber kommt hier aus dem Englischen (fibre, amerikanisch: fiber) und bedeutet Faser. Er ist der am häufigsten eingesetzte langfaserverstärkte Kunststoff.

 

Handlegeverfahren (Laminieren)

Die Faserhalbzeuge (Gewebe/Gelege/Fasermatten) werden von Hand auf eine Form drapiert und mit Kunstharz getränkt.Diese Verbindung zwischen faser und Matrix nennt man Matrixkomplex. Anschließend werden sie mit Hilfe einer Rolle durch Anpressen entlüftet. Dadurch soll nicht nur die im Laminataufbau vorhandendene Luft, sondern auch überschüssiges Harz entfernt werden. Dieses Vorgehen wird so oft wiederholt, bis die gewünschte Schichtstärke vorhanden ist. Man spricht auch von einem "Nass in Nass"-Verfahren. Nach dem Aufbringen aller Schichten härtet das Bauteil durch die chemische Reaktion des Harzes mit dem Härter aus. Das Verfahren stellt keine großen Ansprüche an die Werkzeuge und ist auch für sehr große Bauteile geeignet. Es wird oft im Serienbau eingesetzt, wo zwar leichte Bauteile erwünscht sind, aber auch kostengünstig produziert werden soll.

Vorteile sind geringer Werkzeug- und Ausstattungsaufwand, dem gegenüber stehen die geringere Bauteilqualität (geringerer Fasergehalt) und der hohe manuelle Aufwand, der geschulte Laminierer voraussetzt. Die offene Verarbeitung des Harzes stellt hohe Ansprüche an den Arbeitsschutz.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Bitte gern geschehen.

Viel Spaß noch hier im Forum. Über die Suchfunktion findest Du verschiedene Möglichkeiten für Anlagen/Musik im A2.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D

Hello!

 

I have i Pioneer Cd/DAB radio and iPod adapter in my A2. And I have custom-built speakers Pioneer TS-Q131C (especially made for Renault) in yellow Kevlar 13 cm. Nice fitted right to the alu´inner door. Visible through the grey plastic grille as a 13 cm yellow circle : good sound!

BUT, ! you have to have the original A2 speaker "buckets" to build them into. Grind out all plastic connected to membrane (leave an edge 1,5 cm ). That leaves the black speaker -"bucket" that fits the A2 door watertight! Keep the inner cable-connectors.Glue with rubbersealant for windscreens a ring that fits both the speaker and the diameter of the "bucket" and fit speaker with 2 screws, use solder iron to the inner + and- . just plug on the original A2 speakerplugs to the "bucket". This is important if you want to avoid water comming inn through the back of some "Acme"-speakers. I did this because there is on such thing as a speaker adaptor kit to A2. At the Domes you have to break loose the plug glued at the back (to fit in the holes depth.) and grind off much of the speakers edge 3mm then it slips into the holes made for the old Blaupunkts. This was a "hell of a job" so I will wait to take the front speakers in spring 2006. (I was depending on nice weather!) But I was not wise enough to take pictures of this process. So I you are interested I can send you drawings by e-mail explaining this. It works and look good. A sub occupies the back seat anyway.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von a2hd

Hallo, Leute,

 

zunächst zur mir: Ich habe von Car-Hifi keine Ahnung :ver

 

 

Hallo a2hd,

 

je nachdem, ob der Einleitungssatz mehr von Ironie oder Selbsteinschätzung geprägt ist, würde ich es eher bleiben lassen, oder zu einem kompetenten (nicht Media-Markt o.ä.) Händler gehen, und den Einbau machen lassen. Wenn es nicht so etwas wie ein Hobby für einen ist, wenn man nicht gern mit den TS-Parametern und dem Taschenrechner jongliert, wird das kaum besser, als die Werkslautsprecher. Tut mir leid, wenn ich Dich irgendwie desillusionieren sollte, aber ich sehe es so.

 

Ich bin dabei, meinen Einbau zu dokumentieren. So muss man's nicht machen, es ist nur eine -von vielen- Möglichkeiten. Weil mein Rechner nicht mehr so will, wie ich, ist's bis jetzt nur der Subwoofer, und da habe ich schon ziemlich viel gelabert. Vielleicht interressant, vielleicht auch nicht. Der Link:

 

Musik !!

 

Grüsse, martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachrüstadapter gibt es für den A2 nicht. Bei mir endete es damit das ich den original-LS massakriert und auf das übrig gebliebene Kunstoffgerippe nen 16er Mdf Ring gespachtelt hatte. Klappt ganz wunderbar. Nur drauf achten das du dir nicht mit dem Türfangband den LS zerbröselst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen