netlinker

Blinkerrelais defekt - Reparaturanleitung

Recommended Posts

Die Blinkerrelais des A2 tendieren ja bekanntlich zu regelmässigen Ausfällen. Nachdem sich bei mir neulich das zweite Relais verabschiedet hat und der Freundliche gerade keinen Ersatz an Lager hatte, habe ich mich an eine Reparatur gemacht. Ich muss vorausschicken, dass mir die Reparatur nur dank der ausgezeichneten Anleitungen in diesem Forum geglückt ist.

 

1. Schritt: Diagnose

 

Ein defektes Blinkerrelais erkennt man daran, dass die Blinker angehen und vielleicht ein- oder zweimal blinken und dann ausgehen. Weiteres kurzes Blinken lässt sich nur über zurücksetzen des Blinkerschalters erreichen.

 

2. Schritt: Vorbereitung

 

An Werkzeug wird ein kleinerer Schraubenzieher sowie ein sehr kleiner Uhrmacherschraubenzieher benötigt. Schmale Hände sind ebenfalls von Vorteil.

 

3. Ausbau Ablagefach

 

Zunächst das untere Ablagefach herausziehen

- mit beiden Händen in das Ablagefach hereingreifen

- seitlich mit beiden Händen abstützen und gleichzeitig das Ablagefach herausziehen

 

Das Blinkerrelais ist das kleine scharze Kästchen ganz hinten (Bild1)

 

4. Ausbau Relais

 

Zunächst das Anschlusskabel links abziehen. Dazu die beiden Clips gleichzeitige zusammendrücken und den Stecker abziehen (Bild2).

 

Dann das Relais nach rechts! drücken und herausnehmen. Dabei aufpassen, dass es nicht hinter die Verkleidung fällt.

 

5. Relais öffnen

 

Die seitlichen Metallclips entfernen. Unmittelbar bei den Ansätzen der Metallclips befinden sich Kunststoffnasen. Diese auf beiden Seiten eindrücken und das Gehäuse auseinanderziehen.

 

Das Relais liegt nun zerlegt vor (Bild3)

 

6. Kontakt einstellen

 

Der Grund des Defekts liegt in einem zu grossen Abstand des Relaiskontaktes.

 

Das Modul weist zwei Relais auf. Das Relais mit zwei Schaltkontakten gehört zum Warnblinker und interessiert uns hier nicht.

 

Für die Reparatur muss der Kontakt des Blinkerrelais (das Relais mit nur einem Kontakt, auf dem Bild mit einem roten Kreis markiert) mit einem Uhrmacherschraubenzieher vorsichtig etwas näher an den Kontakt gedrückt werden (Bild4)

 

7. Funktionskontrolle

 

Relais im offenen Zustand anschliessen und Funktion des Blinkers testen (Bild5)

 

8. Zusammenbau

 

Falls alles funktioniert, alles wieder zusammenbauen.

 

Bei mir funktioniert das reparierte Relais seit einer Woche ohne Probleme.

 

Zeitaufwand: 30 - 40 Minuten

1.jpg.ec736f55c556a4851d52eb92aa4ec6cb.jpg

2.jpg.b4319234be944c5d2a1c101425e5c429.jpg

3.jpg.12f01574c803c88e40e612c4df6ddadb.jpg

4.jpg.7f7c52d106e88624e90c32a5fae2dbe8.jpg

5.jpg.25fd5e5ff19658b1c9755fd3f301874a.jpg

  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bestätigung der Funktion

 

Nach defektem Blinker hab ich erstmal die Reparaturmethode (Kontakte nachgebogen) gewählt.

 

Seit ca. 1000 km blinkt das alte Relais tadellos.

 

die 20+ euro kann ich ja immer noch ausgeben wenn nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klasse,

 

könten wir die anleitung zur Rubrik, Komfortblinker nachrüsten hinzufügen.

 

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich am Wochenende die Erfrahrung gemacht habe, daß das Relais so fest in seinem Halter sitzt, daß ich letztendlich den ganzen Halter ausgebaut habe und nur durch zusammendrücken der seitlichen Federn mit einer Zange den Halter vom Relais trennen konnte. Hinten im Armaturenbrett verbaut hätte ich das NIE geschafft.

 

Dazu mußte das Klimabedienteil raus, was extrem schwierig ist wenn man darüber ein Navi+ hat. Dann ist unter der Klima nämlich kein herausziehbares Fach, und man kommt an die unteren Metallklippse des Klimateils nicht heran um sie zu entrasten oder so vorzuverbiegen, daß man das Bedienteil ohne Bruch herausbekommt. Selbst ein Audi-Mechaniker ist daran gescheitert; er konnte mir aufgrund eines Ausdrucks nur bestätigen, daß das Klimabedienteil nicht verschraubt ist und herauskommen müßte, wenn man die 4 Klippse entrastet. Müßte! :WUEBR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von gaudi

Wobei ich am Wochenende die Erfrahrung gemacht habe, daß das Relais so fest in seinem Halter sitzt, daß ich letztendlich den ganzen Halter ausgebaut habe und nur durch zusammendrücken der seitlichen Federn mit einer Zange den Halter vom Relais trennen konnte. Hinten im Armaturenbrett verbaut hätte ich das NIE geschafft.

 

...

 

 

Hallo,

 

ich kann Deine Wut über diese Audi-Fehlanordnung verstehen. Da haben sich die wohl überhaupt nichts bei gedacht. :WUEBR:

 

Ich habe gestern nur den Stecker vom Relais getrennt --> Komfortblinkernachrüstung. Und das ging schon verdammt schwer. Wie ich in dem Fach das Relais ausbauen soll, ist mir ein Rätsel.

Deshalb muß laut Audi Reparaturanleitung zum Wechseln des Blinkerrelais wohl auch die gesamte Mittelkonsole ausgebaut werden.

 

@gaudi

 

Du schreibst, Du hast den ganzen Halter ausgebaut. Kannst Du bitte mal beschreiben, wie das geht und was Du dafür hast alles ausbauen müßen?

 

Ich dachte immer, das Relais kann man, nachdem der Stecker ab ist, durch Drücken nach rechts aus seiner Halterung lösen. Wie genau ist denn das Relais dort befestigt?

 

Bist Du nach der oben von netlinker beschriebenen Vorgehensweise vorgegangen und hast das Relais so nicht herausbekommen?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Asante Sana

@gaudi

 

Du schreibst, Du hast den ganzen Halter ausgebaut. Kannst Du bitte mal beschreiben, wie das geht und was Du dafür hast alles ausbauen müßen?

 

Ich dachte immer, das Relais kann man, nachdem der Stecker ab ist, durch Drücken nach rechts aus seiner Halterung lösen. Wie genau ist denn das Relais dort befestigt?

 

Bist Du nach der oben von netlinker beschriebenen Vorgehensweise vorgegangen und hast das Relais so nicht herausbekommen?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

 

Ich hatte das Navi+ raus, das Klimabedienteil und die Schublade darunter. DerRelaishalter hat oben 2 Klippse, an die man nach Ausbau des Klimabedienteils herankommt, und unten zwei Schrauben, welche von vorne gut zugänglich sind wenn die Schublade weg ist.

 

Theoretisch muß man das Relais tatsächlich nur nach rechts in seinem Halter drücken. Aber das geht noch viel schwerer, als den Stecker abzubekommen --> daher Ausbau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arnobreim

Herzlichen Dank für die wirklich sehr gut verständliche Anleitung. Hat alles so

wie beschrieben und bebildert funktioniert. Angesichts der bei Audi typischerweise recht hohen Reparaturkosten eine tolle Methode, das Problem mit vertretbarem Zeitaufwand selbst in den Griff zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen!

 

nachdem ich mich nach einem ziemlichen dämpfer im audizentrum albrechtstraße in münchen (Rekordpreis für Blinkerrelaiswechsel?) entschlossen hatte, das relais selber zu wechseln, hier meine tipps:

 

das ablagefach unter der klima ging bei mir tatsächlich mit der "händeverspreiz"-methode raus. witzigerweise hatte ich das gleiche schon damals bei meiner navi-nachrüstung probiert, und damals wars mir nicht gelungen? evtl. leiern die fachhalteclips durch das demontieren aus, weil diesmal gings hervorragend.

 

danach den aschenbecher rausbauen (wichtig!) vorsicht, da hängt noch das kabel für die ascherbeleuchtung dran!

 

jetzt hat man freie sicht auf den relaisträger und kommt von unten (da wo der ascher war) auch mit der zweiten hand ran. also beide hände an den stecker, halteclpis drücken und durch hoch- und runterruckeln den stecker abziehen.

 

bei der gelegenheit gleich mal das neue reials an den stecker hängen und schauen, ob der fehler wirklich am alten relais liegt!

 

dann muss das relais aus der halterung. dabei braucht man eigentlich drei hände, denn es müssen gleichzeitig beide metallfedern reingedrückt und gleichzeitig das relais aus dem halter gedrückt werden. lange schraubenzieher als hebel zum reindrücken der federn leisten hier gute dienste, und nach mehreren versuchen hats plopp gemacht! raus war das blöde teil!

 

jetzt das ganze retoure, geht wesentlich einfacher als der ausbau, ascher rein (kabel anstecken nicht vergessen), ablage rein und fertig!

 

das ganze hat bei mir 20min gedauert, klima und radio rausnehmen war nicht erforderlich!

 

an dieser stelle einen herzlichen gruß an die entwicker des A2, sollte in tausenden von jahren mal ein A2-skelett ausgegraben werden, das aus einem flugzeug in einen aktiven vulkan gefallen war, das relais hängt garantiert noch im relaisträger! :D

 

übrigens kostet das relais bei meinem lieblings-freundlichen 24euroundeinpaarzerquetschte!

 

p.s. vielen dank an alle, die hier schon tipps zum ausbau gepostet hatten! -ORDEN-

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
an dieser stelle einen herzlichen gruß an die entwicker des A2, sollte in tausenden von jahren mal ein A2-skelett ausgegraben werden, das aus einem flugzeug in einen aktiven vulkan gefallen war, das relais hängt garantiert noch im relaisträger

 

... und der Stecker ist mit Sicherheit auch noch dran :III:

 

Jedoch erstmal Danke an netlinker für die grandiose Reparaturanleitung und Danke an deckwise für den Tip mit dem Aschenbecher. Ohne den zu entfernen, hätte ich den Stecker wohl immer noch nicht ab.

 

Trotzdem hat´s bei mir leider nicht gefunzt.

Aber der Reihe nach:

Problem war, das beim betätigen des Hebels der Blinker nur 1-2 mal aufleuchtete. Danach Tilt, Game over, nix mehr.

 

Es folgte ein Reparaturversuch nach o.a. Anleitung und der mit Spannung erwartete Test :ver

 

Doch .... nun geht gar nix mehr. Wenn ich jetzt den Hebel bewege, zieht das Relais einmal an (Klick), doch es blinkt so gar nichts. Es macht nur einmal ... Klick... und das wars dann. Blinkt jetzt gar nicht mehr. Relais bleibt hängen, und auch kein nachjustieren in die andere Richtung, dachte erst der Abstand wäre nun vielleicht zu klein, brachte die Lösung. ;heu

 

Alsooooo - morgen früh zum Freundlichen meiner Wahl und erstmal nen neues Relais abgreifen.

 

Hoffe das es damit klappt...........

 

 

GrüsseTom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, probiers mal mit einem neuen relais. angesichts der horrenden reperatur-kostenvoranschläge mancher händler sind die 24euro ja noch ganz gut zu verkraften.

zudem hört sich mein neues relais ganz anders an als das alte, evtl. hat der zulieferer ja nachgebessert und die neueren relais halten etwas länger.

 

bei mir wars in letzter instanz auch so, dass der blinker nicht mehr unrhythmisch sondern auch nur noch ein zwei mal blinkte und dann hängen blieb.

 

viel erfolg!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jede Serie eines Blinkerrelais hört sich anders an, weil vermutlich immer Kleinigkeiten geändert werden. Da reicht es schon, wenn der Kunststoffzulieferer seine Mischung ändert....

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

 

war heut morgen beim freundlichen und hab mir ein neues Relais gegönnt. Kostenpunkt mit Märchensteuer 17,95 EUR !!!

 

Relais probehalber eingesteckt und alles funktioniert Einwandfrei.

 

Tip vom dortigen Teile-Man: Fehlerursache liegt meistens an diesem Relais, kann aber auch der Lenkstockhebel sein, da dort noch ein zusätzliches Relais verbaut ist.

 

Muß gleich nur noch alles wieder komplett zusammenbauen.........

 

Greetz

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erst mal gratulation!

 

aber werden die preise für ersatzteile bei audi neuerdings auch gewürfelt? oder sind die abhängig von der wetterlage? bei mir schien ja die sonne.... :ver

 

könntest du mal deine teilenummer posten, ich schau heut abend meine nach. vielleicht gibts ja verschiedene versionen des relais...

wobei der ersatzteilonkel hier gesagt hatte, der einzige unterschied bestünde in AHK ja oder nein. komisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi deckster,

 

Artikelnummer: 8Z0 941 509 B

 

Nix gewürfelt, und geregnet hat´s auch.

 

Normalpreis dort für das Teil: 22,16 EUR inkl.

Der Rest war dann Verhandlungssache ..... und auf der neuen Rechnung steht jetzt: Barverkauf "Fremdwerkstätten"

 

 

Grüsse

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aha, ok - vielen dank!

 

das erklärt ja schonmal einiges, allerdings hab ich immer noch 2 euro mehr bezahlt. mal heut abend meine teilenummer checken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reparatur Blinkgeber

 

 

Nun hatte es mich auch erwischt ! ;(

Morgens 6 Uhr auf dem Weg zur Firma, erste Kreuzung und blinken...bzw. Blinkversuch .....einmal blinken, Ruhe, dann mehrmaliges aufgeregtes blinken.....Ruhe.... :-( .... Toll und nur noch 100 km Autobahn an dem Tag zu fahren !

Also, vorsichtig gefahren und Blinker manuell einmal Kontakt einmal kurz blinken usw. Ist nur aus Dauer schwierig in Rechtskurven den rechten Arm weit genug aus dem Beifahrerfenster zu halten ;-)

 

Also, in‘s Forum geschaut.....aha, gewusst wo und wie. :TOP:

 

Vielen Dank nochmals an Netlinker für seine Ausführungen. (Glückwunsch in die Schweiz für Eueren Sieg gestern gegen Togo )

 

Also, zu Hause schnell ans Werk......doch schon erstes Problem die untere Ablage zu entfernen .

Dann mit mittlerer Gewalt die Zierleiste um die Ablage abgezogen, dann mit dem Schraubendreher links und rechts die Arretierung eingedrückt und Ablage war raus....... Aschenbecher ausgebaut.

Dann das Relais gesehen und ungläubig die Grösse meiner Hände mit der Höhe des Ablagetunnels verglichen ...... :ver

 

Naja, mit zwei Schraubendrehern die Bügel des Steckers eingedrückt (Sperre überwunden) und irgendwie am Stecker gezogen und ab war er. Dann Metallbügel am Plastikgehäuse niedergehalten und nach rechts rausgedrückt. Natürlich fiel es nach unten hinter den ausgebauten Aschenbecher. ;-(

 

Ich löste den Ring am Faltenbalg vom Schalthebel (kräftig nach oben ziehen) . Dann Plastikteil am Mitteltunnel nach oben rausziehen. Dort fand ich endlich mein Relais.

 

Nach Netlinkers Anleitung auseinandergebaut und analysiert.

 

Da lagen sie nun vor mir meine Probleme.

 

Schon ohne verstärkte Sehhilfe konnte man das Problem an den Relaiskontakten lokalisieren. (Was sich nach dem Ausbau und visueller Kontrolle unter dem Mikroskop bestätigte) die Kontakte waren schwarz und verbrannt.

 

Kurzer technischer Hintergrund: Beim Betätigen des Blinkers bekommt die Relaisspule Strom . Der Anker zieht an und der Relaiskontakt wird geschlossen und es blinkt.

Der Strom hat aber nun die Eigenschaft gern weiterzufließen auch wenn die Dunkelphase des Blinvorganges aktiv ist (Ralais fällt ab, oder Relaisspule ohne Strom) es entsteht ein Abrissfunke an den Kontakten.

Wenn nun das Kontaktmaterial minderwertig oder das Ralais für den fließenden Strom zu knapp dimensioniert wurde, brennen die Kontakte im Laufe der Zeit ab , bis der Kontaktübergangswiderstand so groß ist, das kein Strom mehr fließen kann und der Blinker seine Funktion versagt.

 

Was tun ? ...... Den Abstand der Kontakte, wie im Forum zu lesen war, halte ich persönlich nicht für die Ursache des Funktionsausfalls. Immerhin erfüllte es bei mir 4 Jahre seinen Zweck.....

Also, was tun: immer nur linke Spur fahren oder ganz rechts zwischen den LKW‘s um das Blinkerrelais zu schonen ?????

 

Das Relais wurde ausgelötet und siehe das was stand auf der Unterseite (auf dem Foto leider nicht sichtbar) in kyrillischen Buchstaben , in Übersetzung : “Russia “

 

Aha, jetzt baut man schon billigst Zeug aus Russland ein. Und man bezahlt dann insgesamt den Wagenpreis für (Hand) “Made in Germany“. :evil:

Die Russen führten zwar den ersten bemannten Raumflug durch ...... aber da mussten man ja auch nicht blinken !!!!! Sonst wäre mit den Relais Funktionsausfall in allen Systemen......... :D

 

Also, eventuell vorsichtiges reinigen der Kontakte (entfernen der Oxidschicht, Abbrandreste ), mit kleinem Schraubendreher, Glasfaserpinsel oder Wasserschleifpapier.

Mit dem verbiegen der Kontakte bitte vorsichtig, denn wenn man die Kontakte zu nah aneinander bringt , reicht der Abstand der Schaltkontakte in den Dunkelphasen des Blinkens (Relais unbestromt) nicht mehr aus, den Abrissfunken (Erklärung siehe oben) zu löschen.

Das kann dazu führen das ein Lichtbogen entsteht und die Kontakte verschweisst, in Folge dessen hat man Dauerlicht auf der Seite der Blinker die gerade aktiv war.

Besser die Kontakte zu reinigen. Vielleicht hilft auch ein Sprühstoß Kontaktspray . (gibt’s bei Conrad , Reichelt etc.)

Wie lange die Maßnahme allerdings nachwirkt, keine Ahnung , die Kontakte verschleissen trotzdem weiter.

Aber wechseln kann man den ganzen Baustein immer noch.

 

Ich entschied mich dafür das Relais zu erneuern.

Auf der Platine befindet sich ein IC (Schaltkreis) der die eigentliche Taktimpulse des Blinkers erzeugt. Die Schaltung wurde so dimensioniert, das die Blinkfrequenz ca. 0.7 Hz beträgt.

Die Schaltfrequenz verdoppelt sich , wenn ein Lastabfall eintritt einfacher gesagt wenn eine Blinkerbirne defekt ist.

 

Eingesetzt wurde ein Relais aus meiner Krabbelkiste: Typ OMRON G6A –234P 12 V DC, 6 Ampere, so oder ähnlich erhältlich bei Conrad, ELV, Reichelt etc. . Kosten: ab. 2€ - 5 € .

Bei Vergleichstypen bitte auf die Bauhöhe achten und die Strombelastbarkeit sollte mindestens 5 A betragen.

 

Rechnung: Blinkerbirnen = 21 W (hinten) +21 W (vorn) + ca. 5 W (Seite +Anzeige Armaturenbrett ) = 47 Watt.

P=U*I (Leistung =Spannung*Strom) daraus folgt: I =P/U ; I= 47 VA / 12 V=3.92 A also rund 4 Ampere.

Aber lieber ein bisschen ausreichender dimensionieren, das sonst das gleiche passiert wie mit dem Originalrelais. (Kontaktprobleme).

 

Platine und neues Relais verdrahtete ich mit Kupferlackdraht (da Anschlussbelegung des neuen Relais nicht der des alten Relais entspricht) und fixierte alles mit Schmelzkleber.

Das neue Relais wurde mit den Anschlusskontakten nach oben eingebaut, so ließ es sich besser verdrahten und die Gefahr von Kurzschlüssen wurde gebannt.

Funktionstest an Netzteil . OK. Dann....alles wieder montiert und eingebaut.

 

Nicht schön aber : “ Form followes function“ :D

 

Das größte Problem war den Stecker wieder auf den komplett eingebauten Blinkgeber zu stecken.

Erst als ich wieder beide Spangen mittels Schraubendreher gleichzeitig zusammendrückte (die mechanische Sperre überwandt) und dann mit letzter Kraft gleichzeitig den Stecker zum einrasten brachte war ich kurz vorm Ausrasten.

Meine ledierten Finger und Arme zeugen noch heute vom verbitterten Kampf im Schacht der Mittelkonsole.

 

 

Wirklich ein prachtvoll eingebautes Teil, zu Strafe müssten die Konstrukteure bei Audi die defekten Blinkgeber der Kunden selbst , natürlich kostenlos, auswechseln.

Doch den dummen Kunden kann man doch nach der Garantie schön abziehen !!!!!!

 

Viele werden sich spätestens jetzt fragen: “Was soll das ????“

 

Ok, schwer zu sagen. Mein Ehrgeiz war geweckt........was gibt es sonst noch für Herausforderungen im Leben. ;)

 

Ach so, vielen ist das Relaisknacken zu laut.

Das Relais welches ich verbaute ist verkapselt und vergossen und im eingebautem Zustand fast nicht mehr zu hören.

Ich war schon dabei die Schaltung der Platine so zu verändern , das man das Blinkrelais durch einen elektronischen Schalter (Transistor, in diesem Falle einen MOSFET, einem Leistungshalbleiter zu ersetzten).

Vorteil kein mechanischer Verschleiss mehr , keine verschmutzten Kontakte und vor allen Dingen lautlos !!!!!

 

Aber, wahrscheinlich ist nicht nur eine optische Funktionskontrolle im Armaturenbrett gefordert , sonder auch eine akustische Kontrolle.

Bei manchen Fabrikaten kommt das Blinksignal akustisch extra noch über einen eingebauten Piezo- Summer. (eine Art kleiner Lautsprecher)

 

Es soll doch den Fahrer erinnern bei Tempo 220 auf der linke Spur ab und zu mal den Blinker auszuschalten......und sei es nur um das Blinkrelais zu schonen.......

 

Ich entschied mich daher für die herkömmliche Lösung .

Bis jetzt alles im Lot.....

 

In diesem Sinne einen schönen Tag wünscht Euch Ronny.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, von meiner Seite auch ein Lob an die ursprüngliche Aus- und Einbauanleitung. War bei mir auch notwendig und hat super funktioniert, Zeitaufwand weil ich es in Ruhe gemacht habe vielleicht insgesamt 40 Minuten, Kosten: keine. Habe auch wie schon zuvor beschrieben den Aschenbecher mit ausgebaut, das macht es deutlich einfacher, weil man dann mit der linken Hand oben und mit der rechten Hand unten reinfassen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank! Hervorragende Einbauanleitung! :HURRA:

 

Bei meinem 2002/06 TDI war es nun nach 118800km auch fällig. 35 Minuten investiert, und 40 EUR gespart.

 

Anmerkung:

 

1. Wenn man den vorderen Rahmen des Ablagefaches unter der Klimatronik am unteren Rand in der Mitte abzieht, läßt sich dieser ganz easy entfernen. Man hat nun das Ablagefach ohne vordere Umrandung vor sich. Wenn man nun das ganze Fach etwas nach rechts oder links drückt und es am oberen seitlichen Innenrand etwas zur Mitte des Faches hin staucht, geht die ENtnahme total problemlos. Wesentlich einfacher zumindest, als bei der oftmals geschilderten Methode des "Hände rein, von innen drücken und ziehen". :LDC

 

2. Die Abnahme des Schubfaches erlaubt einfacheren Zugang. Auch dieser Tipp war klasse.

 

Ein super Forum! Gute Fahrt euch allen!

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch bei mir war es fällig vor 3 Wochen

Seitdem ~1000km gefahren, funzt.

 

Bei mir wollte das Relais aber nicht nach rechts raus

Nachdem ich mir beim Steckerabfummeln schon ordendlich die Pfoten verschrammt habe, hab ich das Relais mit Schwung/Wut/dickemHals einfach rausgezogen, wobei die zwei dünnen Stege latürnich mit ausgebaut wurden. :D

 

Relais gesäubert, wieder angeschlossen und in die restliche Halterung gelegt.

Funzt prima und klappert nix und wenn das Relais jetzt endgültig stirbt,

hab ich es in 2 Minuten gewechselt. :D

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es jetzt, gut 20'000 Km nach Reparatur, wieder zur Reparatur fällig. Mittlerweile führe ich immer ein Ersatzrelais im Auto mit. Für eine Reparatur war ich dieses Mal zu faul . Ich habe deshalb das (neue) Ersatzrelais eingebaut.

 

.......mal sehen wie lange das halten wird.

 

Gibt es die Relais eigentlich von Drittherstellern nicht in besserer Qualität? Ich stelle mir vor, dass Leute welche nicht selbst am Auto schrauben mit der Zeit ein Vermögen für die ewigen Relaiswechsel ausgeben müssen. Da kann ein besseres Relais meiner Meinung nach gerne 100 Euro kosten. Ich würde es sofort kaufen.

 

Andere Lösung: kennt sich jemand hier im Forum mit Elektronik aus und kann eine Bastelanleitung für eine 'solid state' Lösung mit akustischem Signalgeber ins Netz stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...super optimale Anleitung. Habe mir letzte Woche beim Audi Händler den A2 1.2 TDI geholt und so von meinem Lupo 3L upgegraded, der ist doch tatsächlich noch etwas sparsamer als der Lupo 3L. Seit Montag habe ich auch das Blinker issue und dachte erst an etwas größeres, da der Blinker nur ging, wenn auch der Motor lief. Also bei abgetelltem Motor und eingeschalteter Zündung ging der Blinker nicht. Mir fiel es auf beim Blinker setzen und Bremsen. Sobald das Bremslicht anging, kam der Blinker aus dem Takt. Dank dem Forum hier, habe ich die "Nachbiege Technik" einstweilen gewählt. Mehr wie 30min habe ich nicht benötigt für den repair. Bei mir ist aber eine von den zwei Federblechen, die am Relais seitlich befestigt sind, beim rausdrücken in den Mittelkonsolenkeller gefallen. Nun, das Relais hällt auch mit nur einer Klammer. Einen kostenlosen Ersatz habe ich schon zugesagt bekommen.

Kleiner Tip am Rande, beim Einsetzen des Steckers, am besten das Relais von Rechts gegenhalten, sonst gibt es evtl. einen Ruck und nicht der Stecker sitz fest sondern das Relais ist mit einem Satz nach rechts aus der Halterung geschossen - und somit evtl. unerreichbar nach unten.

Thanks Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wär doch ein klarer Fall von Gewährleitungsrep. gewesen!

Da hätte ich keinen Finger für gekrümmt.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist es auch, jedoch war es mir viel zu Aufwendig, das Auto morgens hinzubringen um es abends repariert wieder abzuholen. Das war mir die 30min selbstaufwand absolut wert, alles andere hätte mich viel mehr Zeit gekostet. Außerdem bekomme ich ja ein neues Relais zum Nulltarif zugeschickt.

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von netlinker

Die Blinkerrelais des A2 tendieren ja bekanntlich zu regelmässigen Ausfällen. Nachdem sich bei mir neulich das zweite Relais verabschiedet hat und der Freundliche gerade keinen Ersatz an Lager hatte, habe ich mich an eine Reparatur gemacht. Ich muss vorausschicken, dass mir die Reparatur nur dank der ausgezeichneten Anleitungen in diesem Forum geglückt ist.

 

1. Schritt: Diagnose

 

Ein defektes Blinkerrelais erkennt man daran, dass die Blinker angehen und vielleicht ein- oder zweimal blinken und dann ausgehen. Weiteres kurzes Blinken lässt sich nur über zurücksetzen des Blinkerschalters erreichen.

 

2. Schritt: Vorbereitung

 

An Werkzeug wird ein kleinerer Schraubenzieher sowie ein sehr kleiner Uhrmacherschraubenzieher benötigt. Schmale Hände sind ebenfalls von Vorteil.

 

3. Ausbau Ablagefach

 

Zunächst das untere Ablagefach herausziehen

- mit beiden Händen in das Ablagefach hereingreifen

- seitlich mit beiden Händen abstützen und gleichzeitig das Ablagefach herausziehen

 

Das Blinkerrelais ist das kleine scharze Kästchen ganz hinten (Bild1)

 

4. Ausbau Relais

 

Zunächst das Anschlusskabel links abziehen. Dazu die beiden Clips gleichzeitige zusammendrücken und den Stecker abziehen (Bild2).

 

Dann das Relais nach rechts! drücken und herausnehmen. Dabei aufpassen, dass es nicht hinter die Verkleidung fällt.

 

..soweit bin ich gekommen nur das mir das relai an sich (nicht das gehäuse) hinter die verkleidung gefallen ist. nach dem ich nun dieses kleine ablagefach und die untere ablage demontiert hab find ich noch immer nicht :WUEBR:

 

was nun?

 

 

drummer, der verzweifelt über seine zu großen hände ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war heute in einer audi werkstatt in braunschweig in der ich noch nie zuvor war..bin direkt hin und hab gesagt mein blinkerrelai ist kaputt und halt gefragt was das relais kostet und wielang es dauert..nunja das relais halt 22,16€ und dauern würde es wohl 30-45min..nun gut nochn bissl von dem autohaus geschwärmt mit dem verkäufer das ich halt gleich dran komm und so

 

nunja nach 10MINUTEN!!!! ruft er mich zu sich und sagt mir es war tatsächlich das relais und gewaschen haben wir ihn auch noch! bezahlt hab ich also 22,16€ und 26,41 für Ein- und Ausbau gesamt also 48,57€!!!!!

 

manchmal fragt man sich tatsächlich wie die preise in den werkstätten so zustande kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KalleMinogue

die anleitung ist ja toll aber ich bekomme den sch.... stecker nicht ab. man man

und meine hände sind schon klein :WUEBR:

Mod.: Alle Stecker haben eigentlich einen Widerhaken, da muß man immer irgendwo drücken um den zu lösen;)

erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aslo ich hab es geschafft. dabei habe ich meine hände ruiniert und die halbe halterung weggebrochen. naja das neue relais heute morgen abgeholt ( 25,32€) und angeschlossen und es BLINKT wieder. dann brauch ich jetzt nicht mehr nur auf der überholspur bleiben :D. zwar hält das nicht mehr so gut weil ja die halbe halterung kaputt ist aber es sieht ja keiner :WTR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen

 

seit heute Nachmittag funktionieren beide Blinker nicht mehr.

D.h. beim betätigen des Blinkhebels , ob links oder rechts , ein kurzes aufblinken , dann Stille.

 

1.Ich nehme an , dass es das Blinkrelais ist oder ?

 

2. habe diesen Wagen über einen Händler gekauft , mit einer Reparaturkosten-Versicherung.

Weiß jemand vielleicht , ob eine solche Reparatur in dieser Versicherung

enthalten ist ?

 

Danke im Voraus

Gruß Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alle

 

Hab schon knappe 20tkm mit dem reparierten Relais. Hoffentlich hälts noch lange.

 

 

@bruno14

1. Ja

2. Wahrscheinlich aber bei einer eventuellen SB von 100 Euro lohnt nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Blinkerrelai Defekt nach 4 Jahren oder 48000 Km.

 

Neues für 22,16euro .

 

Einbauzeit etwa 30min dachte die Fischer CD box würde mehr Wiederstand leisten beim Ausbau.

 

Verluste:

Etwas Blut und der kleine Steg hats auch nicht geschaft.

 

Paule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

auch bei unserem a2 macht das blinkerelais zicken. nach 28000 km und 4 jahren. grrr. werde mich heute nachmittag mal ans ausbaune und instandsetzen machen. danke vorab für die tollen tips hier im forum!!!

 

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

auch bei unserem a2 macht das blinkerelais zicken. nach 28000 km und 4 jahren. grrr. werde mich heute nachmittag mal ans ausbaune und instandsetzen machen. danke vorab für die tollen tips hier im forum!!!

 

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

meinen habe ich jetzt 5 Wochen, er hat mittlerweile 35000 km und ist 4 Jahre alt. Seit gestern funktioniert mein Blinker auch nicht mehr. Parklich geht noch, Warnblinker auch, wird wohl auch das Relais sein. Werde meinen Händler, wo ich den Wagen her habe, damit belästigen!

 

Gruß,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute meine Blinker in 30 minutes repariert:HURRA:.

Vielen dank fur die Anleitung!

 

Frans

 

A2 1.4TDI, 2003, 110.000km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

meinen hat dieses Mal noch mein Händler, wo ich den Wagen her habe, gewechselt auf seine Kosten. In vier Jahren bin ich dann wohl selbst dran. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

mein neues Relais hört sich definitiv auch etwas anders an, man hört es nämlich jetzt (fast) gar nicht mehr... Man bedient es mit optischer Kontrolle.

Das Relais und seine Einbauposition gehören definitiv zu den Fehlkonstruktionen des A2, wobei ich den Ölmeßstab bisher für die schlimmste halte.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hats auf dem Weg an die Nordsee auch erwischt. Bin dort 4 Tage lang ohne richtige Blinkerfunktion rumgefahren und heute 600km nach Hause. Zum Glück hab ich noch Garantie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

mich hat es jetzt auch erwischt. Vorgestern gab mein Blinker bzw. mein Blinkrelais den Geist auf. Ich dachte jetzt habe ich endlich Ruhe, nachdem ich haufend Probleme mit meiner Motorlampe und Servokontrolllampe hatte. Aber leider habe ich mich da getäuscht :III:

Hier gibt es ja eine SUPER Anleitung und nach dieser werde ich mal mein Glück versuchen. Muss auf irgendetwas noch achten???

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, ich glaub in der Anleitung is alles gesagt.

 

Kannst dir ja aus Spass nen Kostenvoranschlag für die Reparatur machen lassen und dich dann freuen, dass du's binnen 10min selber gemacht hast. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war gestern mal den Freundlichen nebenan und die wollten tatsächlich [blink]210€[/blink] von mir inkl. 21€ für das Relais.

Die sind doch nicht ganz dicht.... Da stell ich mich lieber selber hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Audi A2 1.4

Ich war gestern mal den Freundlichen nebenan und die wollten tatsächlich [blink]210€[/blink] von mir inkl. 21€ für das Relais.

Die sind doch nicht ganz dicht.... Da stell ich mich lieber selber hin.

 

LOL, das ist echt zu hart. Das Relais kostet aber mittlerweile 26€ ;)

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ersmal Danke für die super Anleitung, denn mich hat es vor zwei Tagen auch erwischt.

Habe heute das Ablagefach, den Ascher und die Klimakontrolle ausgebaut um an das Schei..... Ding besser ran zu kommen, aber ich bekomme den Stecker nicht runter. Er entrastet zwar aber läßt sich dan keinen milimeter mer bewegen :WUEBR: .

Hat noch jemand einen tipp,weil sonst platzt mir der Kragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok heute laut anleitung das Relai repariert nur leider nach 2 Stunden wieder das gleiche :WUEBR: werde wohl zum freundlichen müssen und mir für 25€ ein neues holen, naja war ein Versuch wert.

Ach ja und Bebantenbrauch ich auch noch wegen der zerkatschten Hand:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:HURRA: meine Blinkanlage funktioniert wieder :HURRA:

 

dank dieser guten Anleitung habe ich ca. 10min. bentigt und dann hat alles wieder hingehauen. Danke noch einmal den Autor der Anleitung.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

 

ich habe das selbe Blinkerproblem, wie wohl alle hier. Die Anleitung habe ich verstanden und bin dennoch auf das ein oder andere Problem gestossen. 1. das Ablagefach, ich glaub ich hab keins ;)

 

Ich hatte vorher das Symphnie Radio, was ich durch mein altes JVC ersetzt habe. Nachdem ich Monate lang mit meinem Car Hifi Seppo nach einer Blende gesucht habe, hatte wir beide keinen Nerv mehr. Alle bestellten und auch bei Audi selbst gekauften Ablagefächer um den breiten spalt unter dem nur halb so hohen Radio zu verstecken gingen in die Hose, die Teile wollten nicht passen. Was nicht passt wird passend gemacht, jetzt hab ich eine selbst gebasteltet Blende.

 

Ich hatte also vorher Getränkehalter, Radio, Klima und dann die rausfahrbare Ablage (kann kein Aschenbecher sein, da mit filz innen bezogen).

Jetzt kommt quasi nach dem Radio und vor der KLima anlage mein mit selbstgebauter Blende modifiziertes Ablagefach.

 

Kann mir nun jemand sagen, wo in etwa sich das Relais für den Blinker befindet ?

 

Ansonsten finde ich die Anleitung echt genial, da ich auch als nicht technisch Begabter, evtl mal was selbst machen könnte ;)

 

Vielen Dank schon mal im Voraus,

 

greet aus Bayern bAlaRK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem bei dir das Klimabedienteil ganz unten in der Mittelkonsole sitzt, müsste dahinter das Relais hängen. Wie gesagt, bei den normalen Radios mit nur einer Din-Schachthöhe liegt ja das Ablagefach an unterster Position, und dahinter ist das Relais.

 

Schau dir die Fotos auf der ersten Seite noch mal genauer an, da lässt sich die Lage des Relais gut bestimmen.

 

EDIT: Die auf den Fotos erkennbaren Torx-Schrauben unterhalb des freigelegten Zuganges zum Relais sind bereits die des Schubfaches (bzw. je nach Ausstattung Ascher).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden