Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
geyerm

Wie entlüftet man das Kühlsystem?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich möchte beim A2 1,4 TDI (90 PS) die elektrische Motorvorwärmung von DEFA einbauen. Das Heizelement wird in den Kühlmittelkreislauf integriert. Beim Einbau geht natürlich ein Teil des Kühlmittels verloren (laut Einbauanweisung soll man sogar erst das gesamte Kühlmittel ablassen).

 

Deshalb die Frage: Wie entlüftet man das Kühlsystem nach dem das Kühlsystem neu befüllt werden muss?

 

Viele Grüße

geyerm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage jetzt mal, wie ich das so for knapp 20 Jahren immer gemacht habe, wenn es heute anders ist, möge man mich korregieren.

 

Also, wenn alles wieder dicht ist, Kühlflüssigkeit auffüllen.

Deckel am Ausgleichsbehälter auflassen!

Motor anlassen und warten bis der große Kühlkreislauf aufgeht.

Dann sinkt der Kühlmittelstand irgendwann, wenn nämlich die Luft entweicht...kann aber dauern, bis das Wasser warm genug ist.

 

Also, den Kühlmittelstand am Ausgleichsbehälter im Auge behalten und ggf. auffüllen.

Deckel zu...fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, wie Baaluu das beschreibt ist das schon richtig, aber bis der Diesel im Winter im Stand die Themperatur erreicht (wenn überhaupt) bis das Thermostat aufgeht um den großen Kühlkreislauf einzubeziehen.....

Außerdem gibt es eine Entlüftungsschraube (schwarzer Kunststoff) ich meine auf irgendeinem der Heizungsschläuche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt eine schraube hinten am zuheizer (sofern dieser eingebaut ist, war aber beim 90ps nicht der fall, oder?). außerdem sollte man mit dem A2 fahren, denn im stand erreicht ein TDI fast unmöglich die erforderliche betriebstemperatur....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausreichend Kühlflüssigkeit mitnehmen und fahren. Richtig warmfahren. Wenn die Warnleuchte angeht sofort anhalten und langsam auffüllen. Und das ganze ein paar mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hai Varianti,

 

wenn man das so machen würde, dann aber bitte heißes / warmes Wasser mitnehmen, damit die Zylinderkopfdichtung ins Nirwana abwandert, oder der warme /heiße Zylinderkopf durch das kalte Wasser Risse bekommt.

 

 

Gruß dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Angst ist in der Regel unbegründet, da der Ausgleichsbehälter normalerweise über ein T-Stück mit einem Gummischlauch verbunden ist. Da vermischt sich das Wasser sehr schnell. Außerdem ist der Zuführschlauch sehr klein im Querschnitt, da er ja nur die Wasserausdehnung transportieren soll.

 

Also da braucht man keine Angst haben. Wichtiger ist, dass man sofort stehen bleibt, wenn die Lampe angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es kommt darauf an, wieviel Wasser man nachkippen muss. Bei nem viertel Liter macht das bestimmt nichts aus.

 

 

Gruß dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok ok ok..... ihr ich geb auf.... ihr habt ja Recht,

wollte doch nur zur Vorsicht mahnen. :-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen