Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DerFlo

Nicht totzukriegen: A2 ausichtsreichster Kandidat für den gelben engel 2006 in Kategorie Qualität

Recommended Posts

DerFlo   

Habe ich soeben in der neuen ADAC Motorwelt gefunden:

 

Qualität 2006

Statistik. Die harten Fakten der Kundenzufriedenheitsanalyse des ADAC-Praxistests und die Ergebnisse der ADAC-Pannenstatistik sind die Datenbasis für den Gewinn der Trophäe "Qualität 2006".........Die zehn ausichtsreisten Kandidaten für den Gewinn der Qualitätswertung sehen Sie unten:

 

-Audi A2

-BMW Mini

-BMW 3er

-Citroen Picasso

-Mazda-MX 5

-Mazda 6

-Mazda Premacy

-Porsche 911 Carrera

-Toyoza Yaris

-Toyota avensis

 

 

Das wäre doch noch mal eine Ehrung posthum, wenn der A2 den Qualitätspreis 2006 bekäme, obwohl er 2005 eingestellt wurde.....und ein Kick in the ass des Audi Managements!

 

Viele Grüße

DerFlo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein Tritt in den A..*zensiert* von den Audi Herren, der A2 hätte verdient weitergebaut zu werden, Technik vom feinsten.

 

Eigentlich Audi untypisches verhalten ihre "Pionierarbeit" so wegzuschmeissen, sind ja auch selbst schuld dass der A2 nich so richtig lief, obwohl ich das nicht fand, muss ja nich sein wie n Golf den fast jeder hat(wie ein Mülleimer).

 

Audi hat doch in den Achtzigern auch an die Luxusklasse geglaubt als der 200er nicht lief und haben´s mit dem V8 nochmal probiert und richtig gekappt hat aber erst beim A8.

Oder der TDI ? 1989 von allen verspottet, traktor und so.

 

Also ich denke wenn der A2 ein bischen ein, na wie sag ich´s, der Masse entsprechend gefälligeres Design hätte, wärs n Renner.

Aber viele stört das Design - obwohl da weitaus schlimmere Designgurken unterwegs sind darf da nur an den Yaris Verso denken - ELEFANTENROLLSCHUH sag ich da bloss.

 

Aber von Audi ist man halt verwöhnt. Aber der kleine zeigts Audi was im Ihm steckt - gut so.

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzzz   

Jetzt isses amtlich!

 

GMX-Homepage:

Aktuell

25.04.2006

In Kooperation mit Alte Pannen, neue Sieger

Die Zeiten, in denen Autos aus Fernost in der ADAC-Pannenstatistik den deutschen Herstellern das Fürchten gelehrt haben, sind offensichtlich vorbei.

 

 

Auch der Audi A6 gewinnt in seiner Klasse.

© ADAC-Pannenstatistik

In vier von sieben Fahrzeugklassen sind deutsche Marken die pannensichersten. Das ist das Ergebnis der aktuellen ADAC-Pannenstatistik, bei der 1,96 Millionen Pannenberichte der Gelben Engel aus dem Jahr 2005 ausgewertet wurden. Hier die Einzelergebnisse in den jeweiligen Fahrzeugklassen:

 

Kleine Klasse – Auf den ersten beiden Plätzen keine Veränderung: der Audi A2 führt vor dem BMW Mini. Der Honda Jazz konnte sich von Rang sieben auf den dritten Platz vorarbeiten. Zwei "Neueinsteiger" haben auch gleich die rote Laterne erobert: der Mazda 2 mit Problemen im Motormanagement und undichter Kühlmittelpumpe sowie der Hyundai Getz.

 

Untere Mittelklasse – Klassenbester ist hier der Mazda 323. Die Vorjahressieger, die Mercedes A-Klasse, der Ford Focus und der Toyota Corolla fielen ins Mittelfeld zurück. Das Tabellenende hat der Fiat Stilo von seinem Vorgängermodell Bravo übernommen. Für die Renault-Modelle Kangoo und Mégane gilt: Die Zuverlässigkeits-Tendenz wird ab dem Baujahr 2003 klar besser, die damalige Qualitätsoffensive zeigt Erfolg.

 

 

Mfg Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manuel   

Da isses wieder, warum wird der A2 in die kleine Klasse und die A-Klasse in die untere Mittelklasse eingestuft? Beide sind von den Innen- als auch Außenabmessungen fast identisch, bieten nahezu den gleichen Komfort und gehören zu 100% in die gleiche Klasse.

 

In diversen "Fachzeitschriften" der letzten Jahre wurde der A2 immer wieder in die Kleinwagen-Klasse (in Polo-Nähe) gestellt, statt in die untere Mittelklasse, wo sich Golf und A-Klasse tummeln und Audi ist nicht erkennbar dagegen vorgegangen.

 

Kein Wunder, das sich die A-Klasse verkauft wie warme Semmeln und der A2 eingegangen ist. Im Marketing wußte Audi nicht, wie man den A2 geschickt an den Mann bringt. Bei großen/schnellen/sportlichen Autos können sie das besser.

 

MfG

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
daEDE   
Original von Manuel

Da isses wieder, warum wird der A2 in die kleine Klasse und die A-Klasse in die untere Mittelklasse eingestuft? Beide sind von den Innen- als auch Außenabmessungen fast identisch, bieten nahezu den gleichen Komfort und gehören zu 100% in die gleiche Klasse.

 

Du hast sicherlich recht.

Der ADAC stufte den A2 anfangs ja auch in die Kompaktklasse bzw. untere Mittelklasse ein. Später wurde das Auto aber in die Kleinwagenklass heruntergestuft. Nicht weil es den Konkurrenten irgendwo unterlegen gewesen wäre, sondern weil mit dem A2 im Schnitt wesentlich weniger Kilometer gefahren wurden als mit den Konkurrenten.

Die Kilometerzahlen entsprachen eher denen von einem Klein- oder Zweitwagen.

 

Diese Begründung habe ich mal beim ADAC Pannenreport gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emtee   

Wobei man berücksichtigen sollte, daß diese Statistik natürlich mit der Realität so gut wie nichts zu tun hat:

 

-> Es werden Pannen gewertet, zu denen der ADAC gerufen wird und deren Anzahl dann in Relation zu den insgesamt zugelassenen Fahrzeugen gesetzt.

 

Tja, und wen ruft Ihr an, wenn Ihr liegen bleibt und die Audi Mobilitätsgarantie in Anspruch nehmen wollt? Den ADAC?

 

Also schneiden in der Statistik Autos von Anbietern mit Mobilitätsgarantie deutlich besser ab als sie eigentlich sind....

 

ciao, Mario, der von solchen Statistiken gar nichts hält und mit den beiden Kugeln trotzdem zufrieden ist ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mobigarantie bieten allerdings inzwischen alle Hersteller an zumindest die ersten 2-3 Jahre.

MeinToyota Bj.91 hatte auch schon eine, allerdings nur 3 Jahre lang.

 

Ansonsten traue ich aber dieser Statistik auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFlo   
Original von Manuel

Da isses wieder, warum wird der A2 in die kleine Klasse und die A-Klasse in die untere Mittelklasse eingestuft? Beide sind von den Innen- als auch Außenabmessungen fast identisch, bieten nahezu den gleichen Komfort und gehören zu 100% in die gleiche Klasse.

 

MfG

Manuel

 

Naja, er:

 

-ist 150kg leichter

-verbraucht 1-3 l weniger (je nach Modell)

-hat meist nur 4 Sitze (wobei man in der A-Klasse zu fünft sicherlich nicht bequemer sitzt, als in den wenigen A2 mit 3er Rückbank)

 

Das ist dann nach der Klasseneinstufung:

 

Kleinwagen---sparsam

Mittelklasse---viel Platz in den Augen der Tester ein eindeutiger Fall.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen