Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Wikinger

Neuer Member sucht Hilfe

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo A2-Gemeinde,

 

Bin schon einige Zeit „stiller Leser“ im Forum, und komme aus der Ecke von Stuttgart. Nach einigen Jahren auf verschiedenen A2 bin ich seit Januar jetzt in meinem eigenen 1.6FSI unterwegs.

 

Da mein A2 leider kein serienmäßiges S-Line besitzt, will ich ihm nun evtl. ein strafferes Fahrwerk und ein paar neue Felgen verpassen.

Obwohl es zu diesem Thema genügend Beiträge gibt, scheint irgendwie keiner auf mein Problem 100% zu passen…

 

Zum Thema:

Momentan bin ich noch auf den familienfreundlichen 185/50x16 unterwegs und würde gern auf 17“ wechseln. Wegen der Härte bin ich noch am Grübeln, ob ich statt der 205/40x17 gleich 215/40 bzw. 215/45x17 aufziehen lassen sollte.

Leider gibt es aber die einzige Felge die mir gefällt nur in 8x17 / ET35…

 

Vom Fahrwerk her spiele ich mit dem Gedanken an ein KW Variante1, wobei sich die Tieferlegung nach dem Einbau wahrscheinlich nur im 30-35mm-Bereich bewegen wird.

 

Ich stell meine Fragen mal hier, da ich trotz längerer Suche“ bisher im Raum Stuttgart/ Ludwigsburg noch keinen Fachmann finden konnte, der mir was Konkretes zum Thema sagen konnte. (verkaufen wollen alle, aber richtig Ahnung: absolute Fehlanzeige)

 

Da schon einige hier im Forum „extremere“ Umbauten realisiert haben, hoffe ich, dass mir jemand konkrete Tipps zum Umbau geben kann:

 

1.) Ist eine 8x17 Felge mit og. Bereifung überhaupt ohne größeren Umbau machbar? Wenn nicht - welche Umbauten (Radkasten, etc.) sind notwendig bzw. wahrscheinlich.

 

2.) Wie extrem zieht sich ein 205 bzw ein 215 auf einer 8x17 Felge (evtl. mit Bild?)

 

3.) Gibt es Erfahrungen zum Fahrverhalten von 205 oder 215 auf 8x17? (Verschleiß, Leistungsverlust)

 

4.) wenn ich das KW Variante1 (30-35mm tiefer) nicht zeitgleich, sondern erst nach den Felgen einbauen würde, mit welchen Problemen habe ich zu rechnen? (Freigängigkeit, Radlauf…) (siehe Antwort von Kleinschreiber 8x17 )

 

4.) Welches Vorgehen hat sich beim TÜV als sinnvoll herausgestellt? (möchte nicht die ganzen Umbauten realisieren und dann an bürokratischen Kleinigkeiten scheitern)

 

5.) kennt jemand einen kompetenten TÜV-Prüfer bzw. Fahrwerkstuner in der Stuttgarter Ecke???

 

So, genug der Fragen...

Danke schon mal im Voraus und viele Grüßle aus dem Süden...

Heico

 

PS: Gibt es eigentlich in der Gegend von S/LB noch mehr A2-Fahrer. Leider funzt der Locator bei mir nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu 1.: 8x17 ET35 ist mit 205/40 bzw. 215/40 ohne Probleme möglich. Bei letzterer wirst Du evtl. die Radlaufkanten etwas abnehmen müssen. 225/35 geht auch, dann musst aber sich was wegnehmen.

 

zu 2.: Kann man nicht generell sagen, da es darauf ankommt, wie der Reifen ausfällt. Aber sowohl 205 als auch 215 ziehen sich schon ziemlich auf 8".

 

zu 3.: Solltest Du Probefahren. Eine Aussage dazu ist immer subjektiv und auch von Fahrwerk, Reifen usw. abhängig.

 

zu 4.: Bei nur 30mm würde ich kein Gewindefahrwerk nehmen. Tieferlegungsfedern reichen völlig. Wenn Du es besonders gut machen willst, kannst Du gute Sportdämpfer dazu nehmen. Bilstein, Koni, Formel K, Weitec und KW gibts fürn A2.

Beim Gewindefahrwerk handelst Du Dir einige Probleme mit der Freigängigkeit ein, weil der Einfederweg stark vergrößert wird.

Du kannst natürlich zuerst die Felgen montieren und dann das Fahrwerk. Radabdeckung ist mit dem Serienfahrwerk auf jeden Fall gewährleistet.

 

zu 4.a: Möglichst alle Gutachten vorab aus dem Internet laden und zum TÜV gehen. Dann sagste dem, was Du vor hast und er sagt Dir dann welche Nachweise er benötigt. Meistens bekommste auch noch ein paar Tips mit auf den Weg.

 

zu 5.) Kein Plan :)

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2TDI,

 

danke für die schnelle Antwort....das ist doch mal was konkretes.

Gutachten hatte ich ja schon "gesammelt" - aber wenn man auf die Frage ob diese ausreichen beim TÜV die Antwort erhält "sie sehen doch was in Ihren Papieren steht, was anderes ist nicht erlaubt" dann geht einem schon der Hut hoch.

 

Hab heute einen Tip auf einen Prüfer bekommen, der sich wohl mit der Thematik auskennt - ich werd mal sehen was da rauskommt...

 

Danke und Gruß,

Heico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0