Jump to content

ttplayer

User
  • Content Count

    548
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (ATL)
  • Production year
    2005

Wohnort

  • Wohnort
    Landkreis Südwestpfalz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Könnte es vielliecht sein, dass Deine Probleme ein Zusammenspiel von Billig-Sensor und China-Radlager sind. Ich war vor Jahren auch einmal auf ein besonders günstiges EBAY-Angebot "reingefallen". Das ist mir seitdem nie wieder passiert.......
  2. "Integrierter Sensor" ist sowieso quatsch........... der Sensor ist das Teil, welches von oben im Radlagergehäuse steckt........Der befindet sich somit mitnichten im Radlager. Die haben lediglich einen sog. Sensorring. Dann lies halt mal den Fehler aus, kann ja z.B. noch was anderes sein.
  3. Wie die Vorredner schon schrieben, gibt es nur 2 Sorten Radlager für den A2. Und die unterscheiden sich im Durchmesser (A2 bzw. A2 3L). Wenn Du das für Dein Fahrzeug benötigte Radlager identifiziert hast, verfügt es auch über den sog. ABS-Ring und muss funktionieren. Der Herstellername des von Dir gekauftten Radlagers sagt mir nichts, persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, speziell bei Radlagern auf gute Markenware a la FAG oder gleichwertig zu vertrauen.
  4. 1.4TDI BHC Paßwort per PM und nur auf explizite Anfrage
  5. Das letzte mir bekannte Wunder geschah vor etwas über 2000 Jahren in Bethlehem. Ansonsten sollten aufgrund der höheren Drehzahl bei Autobahnfahrten die Ventile krumm sein. Weitere Schäden nicht ausgeschlossen.
  6. Ohne 1.2er Spezialist zu sein, würde ich sagen dass die Manschette richtig sitzt. Und eigentlich gehört dort auch eine Schelle hin. An diesem Ende der Manschette ist deren Fehlen aber eher unproblematisch, da sich dort der Fettaustritt auch bei fehlender Schelle in Grenzen halten wird. Schlimmer wäre es auf der anderen Seite..............
  7. Aus meiner schon recht langjährigen Erfahrung als Autofahrer mit Zugriff auf und Nutzung verschiedener Fahrzeuge und deren Evolutionsstufen des VAG-Konzern sowie Mercedes und BMW kann ich folgendes sagen: Mit dem Diesel hast Du sicherlich mehr Spaß, weil der seine Leistung entfaltet, ohne dass Du ständig runterschalten musst und ohne dass Du das Gefühl hast aufgrund der Motordrehzahl (Benziner) das Fahrzeug zu quälen bzw. über die Maßen sportlich unterwegs zu sein. Außer Du möchtest für Dich selbst das bei manchem ausgeprägte Gefühl der Sportlichkeit durch Motordrehzahl und/oder Auspuffsound haben. Wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich bei annähernd gleicher Motorleistung IMMER den Diesel. Ich habe aber auch keine Strecken unter 15 km einfach zu bewältigen und Stadtverkehr nur wenn es nicht anders geht.
  8. Wieso mehr Glück? (Why more luck?) Ansonsten sieht der A2 im verlinkten Thread aus, als ob er zeitlebens bis zu den Schwellern in Salzlake gestanden hätte. Interessant finde ich wie der Kollege mit einfachsten Hilfsmitteln der Sache Herr wurde........
  9. Da wäre ich gerne dabei gewesen, wenn Du die 5 cm festgefressenes Gewinde in der ALU-Konsole gelöst hättest ohne die Schraube abzureissen. Da wäre alleine für die Wartezeit (Einwirkzeit) Dein Jahresurlaub draufgegangen..... Da war mir das Abreissen lieber, und jetzt habe ich ein Edelstahl armiertes Gewinde (Baer Coil). Da frisst nichts mehr. Ansonsten bin ich heilfroh, die Blechlenker der endgültigen Entsorgung zugeführt zu haben. Ich bin selbst erschrocken bei dem Anblick. Aber seht selbst. und so sehen die Neuen aus. Alleine die Haptik der Gußteile ist schon ne ganz andere Sache. Bei dieser Gelegenheit habe ich noch gleich bei Außengelenke der Antriebswelle erneuert. Hierbei habe hatte ich mir 2x den Gelenkwellensatz von FAG besorgt. Bei der Montage musste ich dann feststellen, dass die beiliegenden Manschetten nicht zu den Radlagern passten . Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die Antriebswellen aber schon zerlegt......... Zu guter letzt hat sich noch gleich die nächste Baustelle aufgetan. Der Klimakompressor hat sich wolhl festgefressen. Allerdings ist nicht das Gummiteil (Sollbruchstelle) in der Riemenscheibe abgeschert wie vorgesehen, sondern die Zentralschraube in der Welle des Kompressors ist abgerissen und das Mitnehmerblech lag auf der unteren Motorabdeckung. All dies sagt mir, dass der A2 alleine aufgrund seine Alters nicht mehr für den täglich Betrieb taugt. Außer man hat noch einen zweiten A2 in der Hinterhand. Wie früher wenn man Jaguar fuhr.... Viel Spaß mit euren Baustellen TTPlayer
  10. Es muss ja nicht die festeste Schraubensicherung sein.
  11. Wie sieht es aus mit großflächig Schraubensicherung. Würde dies das korrodieren verhindern?
  12. Ein Blick in den ETKA erleichtert die Konsolenfindung ANY 8Z0 199 293 AB und 8Z0 199 294 AB AUA, BBY, BAD 8Z0 199 293 Q und 8Z0 199 294 Q AMF, ATL, BHC 8Z0 199 293 R und 8Z0 199 294 R @Mikey Danke für das Angebot, aber die Konsole vom FSI wird wohl nicht passen. Ich versuche jetzt erst die Reparatur, dann kann ich immer noch schauen was geht, notfalls halt eine Neuteil.
  13. Wenn man nach den Nummern geht, nicht. Ansonsten habe ich die Konsole ausgebaut und den traurigen Rest der Schraube von etwa 3,5 cm Länge ausgebohrt. Was ein Spaß. Zuerst versuche ich nun eine Standard-Reparatur. Das Gewinde bekommt einen Baer-Coil Gewindeeinsatz (12x1,5) verpasst und alles sollte wieder gut sein. So hatte ich mir das zu Beginn des Tages nicht vorgestellt. Aber man kann so alt werden wie man will. Man lernt nie aus.
  14. Herzlichen Dank, Du hast meinen Tag gerettet.
  15. Aufgrund der gammelnden Querlenker aus Blech wollte ich auf die Gußlenker umstellen. Das hätte ich mal besser gelassen. Während die Schraube auf der linken Seite vom Schlagschrauber locker gelöst werden konnte, funktionierte das rechts schon mal nicht. Da ich aber nicht so schnell aufgeben wollte konnte ich die Schraube unter Verwendung eines entsprechenden Hebels lösen. Das weitere Herausschrauben gestaltete sich denkbar zäh.............Was soll ich sagen, nach etwa 3-4 Umdrehungen ist sie aberissen . Jetzt ist natürlich guter Rat teuer und ich kann mir derzeit nicht vorstellen wie ich das bereinigen kann, ohne den gesamten Geräteträger zu ersetzen. So schnell wird aus einem durchaus fahrfähigen Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden. Hier noch das corpus delicti. Ein Glück ist der A2 derzeit im Fuhrpark überzählig sonst hätte ich ein echtes Problem. Nichtsdestotrotz würde ich gerne eure Meinung dazu hören, hatte schon wer ein ähnliches Problem? Gruß TTplayer
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.