Jump to content

*Hardy*

User
  • Posts

    1051
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2003
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Winter rims
    15" Fremdhersteller
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    alternatives FIS

Wohnort

  • Wohnort
    Bergisch Gladbach

Hobbies

  • Hobbies
    Klavierspielen, A2, Jazz, Wein, Sport

Beruf

  • Beruf
    Geschäftsführer, Experte für Absicherung biometrischer Risiken, Produktentwicklung

Recent Profile Visitors

2081 profile views

*Hardy*'s Achievements

  1. Ich wünsche Dir Geduld, Umsicht und eine ruhige Hand. Diese Arbeit kann an die Nerven gehen - ist aber schaffbar.
  2. Ich hatte zwei Batterien ausprobiert: Die Varta und die von Moll. Bei der Moll war der Preis recht hoch - trotzdem war sie nach 3 Jahren platt, obwohl sie gut gepflegt wurde. Danach kam wieder eine Varta rein, die günstiger war und keine Ermüdungserscheinungen zeigte. Die von Rammler erwähnte Exide habe ich seit Jahren im Tucson. Im Tucson ist die kleiner und hat weniger AH. Ich denke, dass das nicht so wesentlich ist; es geht ja mehr um die gebotene Qualität der Hersteller. Batteriehersteller sind da ja ziemlich ins Gerede gekommen. Erfahrung Exide: Völlig problemlos seit 4 Jahren und das zu einem moderaten Preis.
  3. Wenn er so kommt werde ich wieder A2-Fahrer. Tolles Design -ob es technisch ein guter Wurf wird? Die enge Verwandschaft zum ID3 könnte bei Reichweite und Ladegeschwindigkeit Wünsche offen lassen. Aber immerhin geht es weiter mit der E-Mobilität aus Deutschland und auch weiter mit dem A2.
  4. Also NUpi , ich muss schon sagen...Audi ist ja für schöne, knackige Heckformen bekannt. Aber an die zwei "Audimodelle" der Baureihe "Fast'n Slip" kommen aktuelle Audi's auf keinen Fall ran )))
  5. @Nagah: Ich hatte im gleich Online-Shop Fußmatten für den A2 in 15 Millimeter bestellt. Die haben 3 Jahre lang einwandfrei durchgehalten, während Originale immer nach 6 Monaten nur noch Müll waren.
  6. Das Kühlwaser ist zugleich das Heißwasser für die Heizung. WEnn dir alle paar hundert Meter das Kühlwasser komplett leerläuft hast du auch kein Heißwasser mehr für die Heizung. Wahrscheinlich findet man das Leck ohne das Sstem abzudrücken, wwenn der Wasserverlust derart groß ist. Manchmal ist es auch der Kühlwasserbehälter selbst, der das Problem darstellt. Kühlwasserverlust zu beheben ist in aller Regel kein Hexenerk und geht gut von der Hand. Von Klappen, Motoren und poti's würde ich tunlichst die Finger lassen. Wer das mal machen musste (ich , beispielsweise) würde eher einen anderen A2 kaufen bevor er sich das ein zweites Mal antut. Viel Glück bei der Lecksuche und der Schadensbehebung wie auch frohe, warme Weihnacht im A2
  7. Das mit den Sonderrabatten ist in der Tat ein amüsantes Feld. Mein Favorit: Eine Mitgliedschaft im Christopherusverein generiert einen 5%igen Nachlass auf die Prämie. Beim gleichen Versicherer, den ich hier bewusst ungenannt lassen möchte, generierte eine Mitgliedschaft in einem Fußball-Fanclub einen 5%igen Risikozuschlag. Da war der Risikomathematiker wohl während seiner Studienzeit ehrenamtlich in der Heilsarmee und Bundesvorsitzender der radikalen Kamillenteetrinker
  8. @NUpi: Danke für die Beispiele, die deutlich belegen, dass da eine Branche vor dem Kollaps steht. Als man sich anfang der 90iger auf die Reise der Preiskämpfe begab lockerte man auch die Risikokalkulation. Damit war die Büchse der Pandora geöffnet. Die Regionalklasse im Märkischen Kreis hat sich verschlechtert? Was ist da los? Seit wann wird in MK viel geklaut oder geschrottet...das zerstört eine Illusion bei mir
  9. Klar steht bei der Schadesnabwehr der Klageweg offen. Wie du schon sagst, wer da die Nerven, Mittel und Absicherung dazu hat... Die Frage fängt meist weiter vorne an: Wer hat Lust auf so was und wer will die Reparaturentscheidung / Planung so lange in der Schwebe sehen? Mein Problem ist nicht zu erbringende Servieleistung und Betreuung in solchen Phasen. Da kann man vieles in einen skalierbaren Prozessablauf bringen. Ein echtes Thema ist, dass es mich selber angeht, wenn was nicht funktioniert. Ich messe mich ja daran, dass die Dinge für meine Kunden einfach, schnell und freunlich ablaufen. Eine Schadensabwehr verdirbt einem den Spaß an der Arbeit. Was anderes ist das Sonderkündigungsrecht. Das hilft sehr gut, es bleibt aber ein Vertrauensverlust zwischen mir und meinem Kunden. Zudem trifft eine KFZ-Versicherung, weil sie mit dem heiligen Blechle zu tun hat voll ins Schwarze der Emotionalität des Kunden. Das alles sind Gründe weshalb ich gar keine KFZ-Versicherungen handele. Es ist einfach ein undankbares und unsicheres Geschäft, das Zeit bindet, Kosten produziert und dann auch noch extrem schlecht vergütet wird. Wenn ich was zur KFZ schreibe, dann einfach nur, weil ich Einblicke habe, die den Endverbrauchern in aller Regel fehlen.
  10. Hallo zusammen, brandaktuell aus den Kenndaten für Makler. Die nachfolgenden KFZ-Versicherer weisen für 2019 starke Verluste auf: Condor Allgemeine (100,52 Prozent) Dialog (100,88 Prozent) R+V Allgemeine (101,01 Prozent) VRK Sachversicherung (101,61 Prozent) WGV (101,80 Prozent) DEVK VVaG (101,83 Prozent) Barmenia Allgemeine (102,66 Prozent) Itzehoer Brandgilde (102,71 Prozent) Öffentl. Sachvers. Braunschweig (103,55 Prozent) DA Direkt (Zurich-Tochter, 103,76 Prozent) DEVK Allgemeine (103,84 Prozent) Mannheimer (103,90 Prozent) Helvetia Deutschland (103,97 Prozent) Gerade jetzt im November laufen bei uns die Drähte heiß, weil jeder eine neue KFZ-Versicherung haben möchte. oder zumindest Preisvergleiche. Gesellschaften, deren KFZ-Geschäft in der Verlustzone ist, bieten wir nicht an, weil: 1. wird da erfahrungsgemäß bald mehr Geld in die Schadenabwehr investiert. Es wird als in der Schadensabwicklung schwieriger. 2. stehen da auch unterjährig Beitragsanpassungen nach oben an. Das Dilemma ist regelrecht gesetzlich vorgegeben, weil Sachversicherer belegen müssen, dass sie auskömmlich ausfinanziert sind. Daher sind die Solvenzdaten der Versicherer ein gutes Indiz dafür, ob und wo man nicht abschließen sollte. Viele Grüße, Hardy
  11. Der Piepston, den auch der Vorausfahrende wie auch den Hintermann aus dem Sitz reißt ist meines Wissens nicht codierbar. Bei meinem A2 hatte ich den Piepston gedämpft wie folgt: Anzeigetafel ausbauen, öffnen und über das Piepsteil hatte ich einfach ein passend geschnittenes Stückchen Dämmstoff drüber geklebt. Danach war der Ton noch ausreichend hörbar, aber die Beifahrerin ging nicht mehr davon aus, dass das Auto explodiert.
  12. *Hardy*

    1/4" Ratsche

    Mir reichte es immer aus zur Not ein Kardangelenk zwischenzustecken.
  13. *Hardy*

    TÜV Bremse HA

    175 Euro ohne Teile sind absolut ok.
  14. Das hatte ich mal. Bei mir war es der Schleifrung unterm Lenkrad, der einen Defekt hatte.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.