Jump to content

*Hardy*

A2-Club Member
  • Content Count

    1021
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2003
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Winter rims
    15" Fremdhersteller
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    alternatives FIS

Wohnort

  • Wohnort
    Bergisch Gladbach

Hobbies

  • Hobbies
    Klavierspielen, A2, Jazz, Wein, Sport

Beruf

  • Beruf
    Geschäftsführer, Experte für Absicherung biometrischer Risiken, Produktentwicklung

Recent Profile Visitors

1535 profile views
  1. Sieht eher so aus als würden die Kosten den Marktwert des Fahrzeugs übersteigen. Daumen drücke ich Dir trotzdem noch weiter.
  2. Hallo und erstmal gute Besserung wie auch einen guten Verlauf bei der Schadensregulierung. Beim Heckaufprall A2 habe ich Erfahrung. Die Halterungen hinter der Stoßstange sind extrem zerbrechlich und die sind mit Sicherheit fritte. Der Prallschutz hinter der Stoßstange dürfe auch was abbekommen haben. Die Stoßstange selbst hat leider außer der Beule auch Knicke und die muss neu.
  3. Wie heiß ist der Anlasser, wenn du den A2 wieder abstellst? Ist er sehr heiß, dann bau mal den Anlasser aus und zerleg ihn. Alles schön säubern und fetten und wieder einbauen. Es passiert selten, aber manchmal geht das Ausrücklager nicht weit genug zurück. Die folge ist ein immer mal wieder mitlaufender Anlasser und der klemmt dann, wenn man kurz nach dem Abstellen wieder versucht zu starten.
  4. Schwer zu sagen - Ich tippe auf eine Überraschung nach Abziehen einer zuvor aufgebrachten Folierung. Jedenfalls Kompliment für die Aufbereitung. Tolle Arbeit
  5. Sprich dazu mal den Kollegen von CumCartec an. Er hatte das bei mir gemacht. Da war auch ein VCDS im Spiel, aber es kann auch gut sein, dass er das nur brauchte um den nachgerüsteten Funkschlüssel anzulernen. Deine Vorgehensweise klingt plausibel.
  6. Dann hat wohl der Kompressionsdruckprüfer deiner Werkstatt einen weg gehabt.
  7. Was auch geht: Wer eine Funkentriegelung hat kann die Taste für die Kofferraumentriegelung umcodieren und zum Öffnen der Tankklappe nutzen. War bei meinem so und funktionierte super. Wie man es codiert weiß ich nicht.
  8. Versuch: Noch mal messen, aber mit einem anderen Kompressionsdruckprüfer, damit man ein ungenau gewordenes Gerät als "Quelle des Phänomens" ausschließen kann.
  9. Vierpolig Grün / Geber G2/G62 G2/1 -----0,35bl/br----- Steckverbindung -----0,22bl/br----- Steckverbindung 32-fach blau am Schalttafeleinsatz (Kombiinstrument) G2/2 -----0,5br/ws----- Steckverbindung -----0,5br/ws----- Massepunkt 269 (Gebermasse im Schalttafelleitungsstrang) G62/3 -----0,35br/gr----- Motorsteuergerät G62/4 -----0,35gr/br----- Motorsteuergerät
  10. Passt; der Sollwert liegt zwischen 10 und 15 bar. @lpg-chen Die Chance, dass Dein Mechaniker richtig liegt, schätze ich höher als 50 Prozent. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine ideal passende Lösung findest.
  11. Das Thema "Teilebunkern" begleitet mich schon seit Jahrzehnten. Es lohnt sich maximal bei Bauteilen der Karosserie und der Innenausstattung. Bei den anderen Sachen kann es (selten!) mal zu Engpässen kommen, die sich aber lösen lassen. Sollte es beispielsweise mal absolut gar keine Wasserpumpen geben, dann werden sich Leute zusammenschließen und diese nachproduzieren. Schwieriger wird das mit Türdichtungen. Also bitte jetzt anfangen diese richtig zu pflegen, damit die erhalten bleiben ( Als Beispiel gedacht! Nicht dass nun einer sicherheitshalber alle Türgummis aufkauft ). Das Nachproduzieren beginnt meist wenn eine Fahrzeugreihe älter als 30 Jahre ist, weil sich vorher halt noch alles findet. OK, manchmal kann das ein oder andere auch etwas dauern, weil man suchen muss. Ich kenne es aus der Oldtimerszene und habe etwas mehr als 30 Jahre Erfahrung gesammelt. So lange das Auto noch Youngtimer ist gibt es immer die Sorge vor Stillstand wegen fehlenden Teilen. Aber in dieser Phase findet sich immer noch genug Material. Wichtig sind dann Clubs in denen sich die Leute organisieren. Der A2 ist da gerade in einer Art Wechselalter. Noch denkt jeder in Neuteilen und noch setzt fast jeder seinen A2 als Alltags- und Arbeitstier ein. Er soll auch auf lange Sicht an jedem Tag hochzuverlässig einsatzbereit sein. Dieses Denken wird sich in den nächsten 5 Jahren ändern und allein das setzt große Mengen an Material frei. Ja, klingt hart - war aber bislang immer so und das hat ja auch schon angefangen. Nur dass es noch kaum jemand nutzt.
  12. Da bin ich der gleichen Meinung und verhalte mich auch seit Jahren hier wie auch bei anlogen Treffen so.
  13. Jetzt ist aber mal Schluss, Kollege! 1. Stell dann auch den klaren Bezug her, damit die Leute sehen können bei wem das Problem liegt 2. Ist jeglich Hilfe immer noch freiwillig. Da kannst nix befehlen! 3. Ist genau das das Problem: Deine Art und Weise im Umgang hier im Forum Und wenn jemand für dich recherchiert und dir Hilfe anbietet reagierst du so: Reservier 50 Stück! (Cool, da soll dann jemand für dich in seinem Namen eine Reservierung tätigen...) Wer den kleinen Finger reicht der wird sofort ganz verschlungen oder was? Das ist definitiv nicht die hier übliche Forenkultur und ich unterstütze das aus Überzeugung nicht. Dagegen kannst du leider nichts machen, denn das ist meine ureigene Entscheidung. Akzeptier es oder nicht...es ändert nichts.
  14. Die sind wiederverwendbar, wenn die Beschichtung noch in Takt ist. Das ist die aber auch in fast allen Fällen. Ich habe die auch nie ersetzt und es gab auch keine Probleme. Es ist völlig richtig: Es sind keine Dehnschrauben. Gibt es denn hier im Forum tatsächlich sooooooo viele Leute, die ganz dringend diese Schrauben brauchen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.