Jump to content

*Hardy*

User
  • Posts

    1051
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by *Hardy*

  1. Ich wünsche Dir Geduld, Umsicht und eine ruhige Hand. Diese Arbeit kann an die Nerven gehen - ist aber schaffbar.
  2. Ich hatte zwei Batterien ausprobiert: Die Varta und die von Moll. Bei der Moll war der Preis recht hoch - trotzdem war sie nach 3 Jahren platt, obwohl sie gut gepflegt wurde. Danach kam wieder eine Varta rein, die günstiger war und keine Ermüdungserscheinungen zeigte. Die von Rammler erwähnte Exide habe ich seit Jahren im Tucson. Im Tucson ist die kleiner und hat weniger AH. Ich denke, dass das nicht so wesentlich ist; es geht ja mehr um die gebotene Qualität der Hersteller. Batteriehersteller sind da ja ziemlich ins Gerede gekommen. Erfahrung Exide: Völlig problemlos seit 4 Jahren und das zu einem moderaten Preis.
  3. Wenn er so kommt werde ich wieder A2-Fahrer. Tolles Design -ob es technisch ein guter Wurf wird? Die enge Verwandschaft zum ID3 könnte bei Reichweite und Ladegeschwindigkeit Wünsche offen lassen. Aber immerhin geht es weiter mit der E-Mobilität aus Deutschland und auch weiter mit dem A2.
  4. Also NUpi , ich muss schon sagen...Audi ist ja für schöne, knackige Heckformen bekannt. Aber an die zwei "Audimodelle" der Baureihe "Fast'n Slip" kommen aktuelle Audi's auf keinen Fall ran )))
  5. @Nagah: Ich hatte im gleich Online-Shop Fußmatten für den A2 in 15 Millimeter bestellt. Die haben 3 Jahre lang einwandfrei durchgehalten, während Originale immer nach 6 Monaten nur noch Müll waren.
  6. Das Kühlwaser ist zugleich das Heißwasser für die Heizung. WEnn dir alle paar hundert Meter das Kühlwasser komplett leerläuft hast du auch kein Heißwasser mehr für die Heizung. Wahrscheinlich findet man das Leck ohne das Sstem abzudrücken, wwenn der Wasserverlust derart groß ist. Manchmal ist es auch der Kühlwasserbehälter selbst, der das Problem darstellt. Kühlwasserverlust zu beheben ist in aller Regel kein Hexenerk und geht gut von der Hand. Von Klappen, Motoren und poti's würde ich tunlichst die Finger lassen. Wer das mal machen musste (ich , beispielsweise) würde eher einen anderen A2 kaufen bevor er sich das ein zweites Mal antut. Viel Glück bei der Lecksuche und der Schadensbehebung wie auch frohe, warme Weihnacht im A2
  7. Das mit den Sonderrabatten ist in der Tat ein amüsantes Feld. Mein Favorit: Eine Mitgliedschaft im Christopherusverein generiert einen 5%igen Nachlass auf die Prämie. Beim gleichen Versicherer, den ich hier bewusst ungenannt lassen möchte, generierte eine Mitgliedschaft in einem Fußball-Fanclub einen 5%igen Risikozuschlag. Da war der Risikomathematiker wohl während seiner Studienzeit ehrenamtlich in der Heilsarmee und Bundesvorsitzender der radikalen Kamillenteetrinker
  8. @NUpi: Danke für die Beispiele, die deutlich belegen, dass da eine Branche vor dem Kollaps steht. Als man sich anfang der 90iger auf die Reise der Preiskämpfe begab lockerte man auch die Risikokalkulation. Damit war die Büchse der Pandora geöffnet. Die Regionalklasse im Märkischen Kreis hat sich verschlechtert? Was ist da los? Seit wann wird in MK viel geklaut oder geschrottet...das zerstört eine Illusion bei mir
  9. Klar steht bei der Schadesnabwehr der Klageweg offen. Wie du schon sagst, wer da die Nerven, Mittel und Absicherung dazu hat... Die Frage fängt meist weiter vorne an: Wer hat Lust auf so was und wer will die Reparaturentscheidung / Planung so lange in der Schwebe sehen? Mein Problem ist nicht zu erbringende Servieleistung und Betreuung in solchen Phasen. Da kann man vieles in einen skalierbaren Prozessablauf bringen. Ein echtes Thema ist, dass es mich selber angeht, wenn was nicht funktioniert. Ich messe mich ja daran, dass die Dinge für meine Kunden einfach, schnell und freunlich ablaufen. Eine Schadensabwehr verdirbt einem den Spaß an der Arbeit. Was anderes ist das Sonderkündigungsrecht. Das hilft sehr gut, es bleibt aber ein Vertrauensverlust zwischen mir und meinem Kunden. Zudem trifft eine KFZ-Versicherung, weil sie mit dem heiligen Blechle zu tun hat voll ins Schwarze der Emotionalität des Kunden. Das alles sind Gründe weshalb ich gar keine KFZ-Versicherungen handele. Es ist einfach ein undankbares und unsicheres Geschäft, das Zeit bindet, Kosten produziert und dann auch noch extrem schlecht vergütet wird. Wenn ich was zur KFZ schreibe, dann einfach nur, weil ich Einblicke habe, die den Endverbrauchern in aller Regel fehlen.
  10. Hallo zusammen, brandaktuell aus den Kenndaten für Makler. Die nachfolgenden KFZ-Versicherer weisen für 2019 starke Verluste auf: Condor Allgemeine (100,52 Prozent) Dialog (100,88 Prozent) R+V Allgemeine (101,01 Prozent) VRK Sachversicherung (101,61 Prozent) WGV (101,80 Prozent) DEVK VVaG (101,83 Prozent) Barmenia Allgemeine (102,66 Prozent) Itzehoer Brandgilde (102,71 Prozent) Öffentl. Sachvers. Braunschweig (103,55 Prozent) DA Direkt (Zurich-Tochter, 103,76 Prozent) DEVK Allgemeine (103,84 Prozent) Mannheimer (103,90 Prozent) Helvetia Deutschland (103,97 Prozent) Gerade jetzt im November laufen bei uns die Drähte heiß, weil jeder eine neue KFZ-Versicherung haben möchte. oder zumindest Preisvergleiche. Gesellschaften, deren KFZ-Geschäft in der Verlustzone ist, bieten wir nicht an, weil: 1. wird da erfahrungsgemäß bald mehr Geld in die Schadenabwehr investiert. Es wird als in der Schadensabwicklung schwieriger. 2. stehen da auch unterjährig Beitragsanpassungen nach oben an. Das Dilemma ist regelrecht gesetzlich vorgegeben, weil Sachversicherer belegen müssen, dass sie auskömmlich ausfinanziert sind. Daher sind die Solvenzdaten der Versicherer ein gutes Indiz dafür, ob und wo man nicht abschließen sollte. Viele Grüße, Hardy
  11. Der Piepston, den auch der Vorausfahrende wie auch den Hintermann aus dem Sitz reißt ist meines Wissens nicht codierbar. Bei meinem A2 hatte ich den Piepston gedämpft wie folgt: Anzeigetafel ausbauen, öffnen und über das Piepsteil hatte ich einfach ein passend geschnittenes Stückchen Dämmstoff drüber geklebt. Danach war der Ton noch ausreichend hörbar, aber die Beifahrerin ging nicht mehr davon aus, dass das Auto explodiert.
  12. *Hardy*

    1/4" Ratsche

    Mir reichte es immer aus zur Not ein Kardangelenk zwischenzustecken.
  13. *Hardy*

    TÜV Bremse HA

    175 Euro ohne Teile sind absolut ok.
  14. Das hatte ich mal. Bei mir war es der Schleifrung unterm Lenkrad, der einen Defekt hatte.
  15. Das geht unterm Teppich durch aber einfacher als über den Weg obenrum.
  16. Bei mir war es seinerzeit auch der Stabi. Fetten und gut ist es wieder.
  17. Wow, dann war die Werkstatt aber kein speziell ausgebildeter EOS-Stützpunkt. Das Problem hätte man mit einer Stunde Arbeit und einem Materialeinsatz von ca. 200 Euro für alle Zeit beheben können. Es kam bei einigen Fahrzeugen vor, dass die Hydraulik an ihre Grenzen kam, weil das Hebegestänge zu schwergänig war. Hier half nachstellen und richtig fetten. Danch gab es kein verfühte Stoppmeldung mehr und das Dach schloss wieder sauber. IN Härtefällen wie auf der Autobahn konnte man das Dach auch mit einer Notbetätigung vollständig schließen. Eigentlich war an alles gedacht seitens VW. Ok, er hatte ja eine andere sehr gute Lösung gefunden. Golf Cabrio ist ja nun kein wirklich hartes Schicksal Aber ich nehme mich besser aus dem Thread raus, denn ich werde schon wieder Cabrio-juckig ohne Ende.
  18. Den EOS hatten wir 12 Jahre und nie Probleme mit dem Dach. Man musste es nach Anleitung 2 bis 3 mal jährlich einer Gummipflege zuführen und alles war gut. Vor allem weil das Klappdach auch noch zusätzlich mit einem Panorama-Schiebedach ausgestattet war finden wir heute noch, dass der EOS als Cabrio kaum zu toppen ist. Mehr Variabilität und guten Blick nach oben - auch bei geschlossenem Dach - geht nicht. Ideal war auch die sehr knapp bis zum Windschutzscheibenrahmen vorgezogene "Schnittkante" der Dachöffnung. Dadurch war der Ausblick nach oben beim Fahren nahezu ungestört möglich. Leider machte der Motor bei 240.000 km Laufleistung derart viele Probleme, dass wir den Liebling verkaufen mussten. Der Gewindefahrwerk weine ich heute noch nach. Es machte das "Tanten-Cabrio" zum heißen Kurvenmonster. Komfort brauchten wir nicht - wir waren da noch jünger
  19. Ja, das mit dem größeren OSS ist eine feine Sache, die sehr viel Spaß macht :-) Stoffmützen sind zudem einfacher in Schuss zu halten als OS-Systeme .
  20. Hallo Hans, wieviel Kilometer Laufleistung hast Du da angeben? Irgendein Parameter muss ja diesen Miniwert ausgelöst haben. 200 Euro ist ja nix für das Auto. Es kann dir aber auch passieren, dass "Kollegen" von hier versuchen werden deinen A2 für 185 Euro zu kaufen viel Erfolg beim Verkauf und vor allem viel Glück beim Neukauf! Hast du da schon was im Spezielles im Auge?
  21. Halb so schlimm wie es sich liest: Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn Andere dadurch belästigt werden." Was ist unnütz? Dafür gibt es kaum eine hinreichende Definition. Ab wann sind Andere tatsächlich belästigt? Auch das ist eine extrem weiche Formulierung. Eine Art Beruhigungsgesetz für leicht Erregbare. Aber manchmal grift es doch. Aus der Zeit in der ich mich kommunalpolitisch engagierte kenne ich ein konkretes Beispiel: Ein Typ fuhr mit einem bewusst auf laut getrimmten Mustang-Oldie stundenlang immer wieder eine Wohnstraße auf und ab. Ging leicht, weil jeweils am Ende der Straße ein Wendehammer war. Durch den Lärm und den stickigen Abgasgeruch sah sich ein Anwohner sehr deutlich gestört- Immerhin war es der Ostermontagmorgen. Irgendwann verständigte dieser Anwohner die Polizei. Die setzte sich mit dem Anwohner auf die zur Straße gelegene Veranda und schaute dem Treiben erst mal eine halbe Stunde zu. Danach war eine klare und unwiderlegbare Beweislage geschaffen und der Fall kam vors Amtsgericht. Der Fahrer verlor und setzte noch eins drauf indem er vorgab, er habe gar nicht bemerkt, dass er insgesamt 1,5 Stunden immer nur ein paar hundert Meter hin und her pendelte. Als Zweck der Übung gab er an, dass er austesten wollte wie lange sein neu ersetzter Kühler brauch um bei langsamer Fahrt zu überhitzen...Er also einen wichtigen und von Umsicht gerpägten Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten wollte. Damit überhitzte er eindeutig die Geduld und Sanftmut des Staatsanwaltes, der eine Überprüfung auf Tauglichkeit zur Teilnahme am Straßenverkehr des Fahrers anberaumen wollte. Ob das durchging habe ich nie erfahren - ich denke aber eher nicht. Auch hier braucht es Handfestes statt einer persönlichen Einschätzung eines dazu nicht Ausgebildeten. Die Gemeinde musste im Nachgang Schilder installieren und die Wendehämmer verengen. Geldausgeben für Wumpe wieder mal. Der Anwohner sann auf Rache und fiuhr nachts gern am Wohnhaus des Mustang-eigners vorbei. Damit es laut wurde betätigte er vorm Haus die Hupe. Auch das endete dann vor Gericht. Die Beispiele zeigen wie krass das schon sein muss, damit die Definitionen auch verfangen.
  22. *Hardy*

    Audi A2 Club

    Durch eine MItteilung an den Club, dass Du raus willst. Da gab es noch nie Probleme.
  23. Da war echtes Glück. Glückwunsch dafür, dass da noch mal gut gegangen ist
  24. Sieht eher so aus als würden die Kosten den Marktwert des Fahrzeugs übersteigen. Daumen drücke ich Dir trotzdem noch weiter.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.