au6

A2 Club Member
  • Gesamte Inhalte

    175
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über au6

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.2 TDI (ANY)
  • Baujahr
  • Panoramaglasdach
  • Klimaanlage
  • Anhängerkupplung

Wohnort

  • Wohnort
    Vulkaneifel (Trier - Koblenz)

Hobbies

  • Hobbies
    1.4i & 3L & E-A2

Beruf

  • Beruf
    Selbständig
  1. A2 1.2 tdi.jpg

    Ihr seht 6,5 x 16" Stahlfelgen mit LK 4 x 100 und 165er "Breitreifen" hinter Audi A6-Radzierblenden; montiert auch einem 1.2 tdi. Mir gefallen die 16" Audi Radabdeckungen vom A6, weil sie dem 15"-Design des A2 entsprechen. Da besondere an der Veränderung ist, dass sie nicht auffällt.
  2. Ernüchterung nach Privatkauf

    Das Problem ist nicht das Auto. Wer ein altes Auto für ein Taschengeld und ohne Gebrauchtwagengarantie kauft, der sollte mit kleineren Mängeln leben können. Wer keine grundlegenden Schrauberkenntnisse und kein Geld für Reparaturen hat, dem würde ich niemals zu einem alten Wagen raten. Der A2 ist da in Bezug auf die Technik keine Ausnahme. Wer trotzdem einen alten Wagen kauft und keinen Fachmann beim Kauf dazu nimmt, der kann -besser - wird Pesch haben (hoher Ölverbrauch, Hydrostößel, fragliche Laufleistung). Der Gang zum Gericht ist blödsinnig, weil man dem Verkäufer Vorsatz (Betrug) nachweisen muss. Mein 1.4 -AUA hat die gleichen, typischen Wehwechchen, macht mir aber trotzdem seit Jahren viel Freunde. Ich höhe (überhöre) aber auch bewusst das ein oder andere Geräusch. Der Wagen klackert, verliert und verbraucht etwas Öl und läuft und läuft und läuft ... (und kostet fast nichts - dass liebe ich !) Mein Fazit hier: Altes Teil entsorgen, sparen oder Kredit aufnehmen und neues / neuwertiges Auto mit Garantie kaufen.
  3. Der Vorteil beim A2 Umbau liegt darin, dass man ein offenes Konzept hat, das man selbst weiterentwickeln kann. So kann (hoffe) ich in zukünftig auf neue (bessere) Batterietechnik zugreifen ohne den Wagen wechseln zu müssen. Außerdem gibt es zur Zeit noch keine E-Autos, die mir gefallen, für um die 15.000 EUR. Da ich die Kosten des Umbaus ja irgendwie tragen muss, kann ich den Umbau meines A2 zeitlich gestalten, wie ich halt Geld übrig habe. Der vorhandene A2 wird auch nicht weniger wert. Lediglich die kalkulatorischen Kosten für einen Stellplatz / Garage fallen an. Und Spaß macht das Projekt auch, auch wenn ich zur Zeit keine Zeit dafür habe. **** Übrigens gibt es auch gute Benziner (mit Motorproblemen) als Basis schon für unter 1000 EUR zu kaufen. (Mein Basisauto ist nach Verkauf von Motor und Felgen auch nicht mehr viel teuer als 1200 EUR; trotz funktionierendem Pano-Dach.) ****
  4. Hallo zusammen, wer die aktuellen Preise verfolgt, sieht, das sich die Preise gegen Null entwickeln. Das jeder der einen A2 hat und nicht verkaufen muss, gut beraten ist, den Wagen zu behalten ist klar. Aber die Leute, die einen A2 zum Elektroauto umbauen wollen, bekommen jetzt für um die 1000 EUR eine gute Basis. Die Laufleistung ist ja (fast) egal, wenn der Zustand des Wagens o.k. ist. Fazit: Zugreifen und mitmachen !
  5. Motorabdeckung

    ... und das ist auch gut so.
  6. Kurz: Die Spaltmaße an den Türen deuten auf einen erheblichen, schlecht reparierten Unfallschaden hin. Der Wagen ist geschenkt zu teurer !
  7. Wenn man keine Kenntnis und keine Möglichkeiten hat, ein Auto selbst instand zu halten, dann muss man Geld haben für Reparaturen oder Geld für ein neueres Fahrzeug mit höheren Wertverlust in Kombination mit u.U. etwas geringeren Instandhaltkosten. Autofahren zum Nulltarif gibt es bei keinem Fahrzeug. Der Audi A2 ist ein altes Auto, Wertverlust nahe Null und einer guten technischen Basis, aber wartungsfrei ist der Wagen auch nicht. Den Zeitwert, den dir dein Audi-Partner für einen beschädigten Wagen mit technischen Mängeln bietet, ist so schlecht nicht; das Ding geht ohne Zuschlag in den Export oder in die Presse. Mein Fazit: Fahrzeug verkaufen (oder zum Schrauber mutieren und den A2 als Zweitwagen als Hobby behalten.)
  8. A2 - 1,4 - Bj 2004 - Austauschmotor Tipps?

    Das Internet ist voll von günstigen Motoren. Ab ca. 400 EUR gehts los. Die Umbaukosten sollten ca. 800 EUR nicht übersteigen (1 Tag Arbeit schätze ich mal.) Also insgesamt ca. 1200 EUR. Kupplung würde ich ebenfalls gleich neu machen, wenn der Motor ausgebaut werden muss.
  9. [AUA] MKL leuchtet, Motor läuft unrund

    Bei meinem A2 (1.4er Benziner BBY ) springt der Motor nicht mehr an. (Anlasser dreht Motor beim Starten, Zahnriemen sind i.O.) Der Wagen war schon in der "Fachwerkstatt" und Zündkerzen und Zündspülen wurden angeblich überprüft und sollen in Ordnung sein. Danach bzw. deshalb hat die Vorbesitzerin mir das Auto verkauft. Es stehen an allen vier Zylindern Fehler in der Zündung an. P 17763 Ignition activaton cyl 1 Open circuit P 17769 Ignition activaton cyl 3 Open circuit P 17772 Ignition activaton cyl 4 Open circuit P 17.... Ignition activaton cyl 2 Open circuit Es kann doch eigentlich nicht sein, das gleichzeitig alle 4 Zündspulen ausfallen. Daher vermute ich ein vorgelagertes Problem. Hat jemand ein ähnliches Problem schon einmal gehabt ? Ich will nicht viel Zeit in den Wagen (Teileträger) stecken, sondern nur sicherstellen, dass der Motor einwandfrei funktioniert, wenn ich ihn schon ausbaue und verkaufe.
  10. Tacho-Manipulation beim A2

    Der Kilometerstand im A2 Motorsteuergerät ist noch nicht einmal für Laien ein Problem. Nur der mobile Hobby-Tachodreher verdreht für wenige EUR nur den Tachostand am Kombiinstrument; alle anderen arbeiten nicht so dilettantisch. Ein ehemaliger Bekannter war Gebrauchtwagenhändler (nur Export). Daher habe ich da schon einen Einblick erhalten, wie das Exportgeschäft läuft. Daher traue keinen Worten, sondern nur überprüfbaren Unterlagen. In den Kaufvertrag gehört die "garantierte Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs" als zu gesicherte Eigenschaft des Fahrzeugs. Bei Fahrzeugen mit vielen Vorbesitzern ist die Laufleistung nur dann nachvollziehbar, wenn alle Wartungsnachweise, TÜV-Bescheinigungen und ähnliches vorhanden ist. Übrigens werden auch gerne Scheckhefte optimiert ( Auch hier hilft das Überprüfen.) VCDS ist daher keine wirkliche Hilfe.
  11. Bevor es wegrostet eine M6 Kunststoffmuter anbringen, dann vermeidet man das Thema Korrosion u.o. Bolzenabriss. Das Kloo-Teil ist aber - aufgrund der Selbsthemmung - genauso gut. Daher Daumen hoch.
  12. Euro 6 bei Diesel-Autos

    Hallo Artur, ein Kollege fährt einen relativ neuen Audi A3 Sportback Diesel mit Rußpartikelregenerationsproblemen. Das Ding hat keinen Ad-Blue-Tank und jetzt weiß ich (jetzt) auch warum. Das mit den verschiedenen Euro 6 Normen habe ich nicht gewusst und dein Hinweis daher sehr wertvoll für mich. Danke !
  13. Euro 6 bei Diesel-Autos

    Ja, bis zu. Und ja, es gibt neuwertige 1.2er; habe einen.
  14. Tacho-Manipulation beim A2

    Wenn du gerichtsfeste Belege brauchst, dann gehe zu einem Tachotuner, der die KM- und Betriebsstundenstände aus den Komponenten auslesen kann, wo sie abgelegt sind. Wenn der was findet, dann bist du sicher und hast einen Beleg. Der Betriebsstundenstand ist die Kenngröße, die ja irgendwie mit dem Laufleistung im Zusammenhang steht. Auf die KM-Stände im Kombiinstrument und im Motorsteuergerät (beim Diesel) würde ich nicht vertrauen, wenn das Auto (Zustand) dir etwas anderes sagt.
  15. Euro 6 bei Diesel-Autos

    Bei VAG läuft das aber nicht so. Die Umweltprämie ist gestaffelt und abhängig vom Fahrzeug. Der Kunde erhält also bis zu 3000 EUR wenn er zum Beispiel einen neuwertigen Audi A2 1.2 tdi in Zahlung gibt, der dann verschrottet wird. Im Gegenzug verzichtet er an anderer Stelle auf Rabatte. Die Umweltprämie ist nichts als Marketing.