Jump to content

JasTech

User
  • Content Count

    136
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2002
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Winter rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    12 Volt Steckdose

Wohnort

  • Wohnort
    Passau/Hannover/Lippstadt

Hobbies

  • Hobbies
    Elektronik, 3D-Druck, Feuerwehr, Klettern

Beruf

  • Beruf
    Student

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was mir noch gerade so in den Kopf kommt: Ich halte es nicht für sonderlich wahrscheinlich, aber ein evtl. nicht richtig aufgesteckter Stecker bei einem der elektrischen Anschlüsse der Ventile des Gangstellers dürfte auch verhindern, dass der Gangsteller seine Neutralposition erreicht. Aber wie auch immer - ich glaube es führt kein Weg drum herum, dass du das Auto vorne mal auf Böcke stellst, gegen wegrollen sicherst und dir den Gangsteller von unten mal anschaust und testet ob er sich bewegen lässt. Musst für die GGE ja dann eh unters Auto um die Schraube bei Adjust zu lösen und wieder festschrauben.
  2. Im Schaltplan ist als einziges "T17e - Steckverbindung, 17-fach, blau, im Fußraum vorn links" zwischen Pin 8 des Relais und Magnetschalter eingezeichnet.
  3. Die Anschlüsse sind bei ihm leider alle Silber, das macht es ein bisschen schwerer...
  4. Streich das, die Aussage war unüberlegt - schau lieber, wie Mankmil es vorgeschlagen hat, ob der GS sich per Hand bewegen lässt. Das Geräusch gab es nämlich auch manchmal, als wir die GGE versucht hatten (hast du vermutlich nicht drauf geachtet). Problem war bei uns zumindest am Anfang bloß, dass die vorderste Leitung nicht richtig in die Hydraulik eingesteckt war. KNZ (mittlerer Stecker) hat ja funktioniert...
  5. ja, das Einstecken in die Hydraulik war komisch, die Platte ließ sich zwar relativ leicht bewegen, wollte nie so richtig in Position bleiben. Es hatte sich aber nachträglich herausgestellt, dass die O-Ringe von den Leitungen 0.4mm im Durchmesser zu groß waren und somit hatte ich erwartet, dass das Problem jetzt mit den richtigen O-Ringen nicht mehr auftritt... Die Tatsache, dass man die notdürftig ersetzte Arretierungsschaube nicht vernüftig festdrehen konnte, könnte auch eine Rolle gespielt haben.
  6. Ich behaupte mal, dass der Gangsteller immer noch keinen Hydraulikdruck bekommt. Es gibt ein typisches Klicken, wenn der Gangsteller angesteuert wird - Scheinbar gibt es aber kein Geräusch? Dann würde aber der KNZ nicht so schön auf 4V anziehen...
  7. ja, habe ich gemacht und der GS war locker. War aber im Endeffekt auch keine Überraschung, weil die Schläuche zu keinem Zeitpunkt richtig in der Hydraulikeinheit steckten... hm, du bist dir also ganz sicher, dass die Schläuche immer noch richtig in der Hydraulikeinheit stecken? Ich hatte die auch zwischenzeitlich einmal komplett drin, der Hydraulikdruck hat sie aber wieder rausgedrückt...
  8. okay, habe ich noch nie ausprobiert Aber stimmt, die Idee macht aus vielen Gründen keinen Sinn...
  9. Nur um das sicher zu Stellen - Druckspeicher hast du wieder festgedreht? (manchmal ist man ja vergesslich...)
  10. Nee, ich kann bestätigen, dass der KNZ funktioniert... @1.2_forever willst du drauf hinaus, dass beim Loslassen der Bremse der KNZ Wert abfallen sollte? Das tut er nicht, weil das Steuergerät in einen Notlauf übergeht und einfach dauerhaft den KNZ anzieht - Das ist dürfte bei den Umständen normal sein und würde sich nach einer GGE legen...
  11. upps, ja klar danke - Schon korrigiert...
  12. Mal vereinfacht aufgezeichnet...
  13. Nach längerer Suche hatte ich mir für 2.50€ pro Stück von E-Bay diese 60mm Nabenkappen bestellt: Leider musste ich dann aber feststellen, dass die Halterung auf der Rückseite für die Felge des 1.2TDI zu groß ist... Wollte die Dinger aber nicht wegschmeißen, also habe ich am Computer schnell einen Adapter modelliert: Anschließend habe ich die Datei an meinen 3D Drucker gesendet. Da man den Adapter später nicht sieht, kann ich meinen Drucker auf der niedrigsten Auflösung laufen lassen, sodass der Druck nur wenige Minuten braucht. Nach Entfernen der ursprünglichen Halterung habe ich dann denn Adapter mit der Nabenkappe verklebt: Und nun brauchte ich die Kappe bloß noch aufzustecken: Prinzipell dürfte der Adapter für die gesamten verschiedenen 60mm Audi-Nabendeckel, die man auf E-Bay so finden kann, passen. Sollte jemand daran interessiert sein, findet er das 3D-Modell auf Thingiverse Werde vermutlich selber noch andere Nabendeckel testen, finde nämlich die kleineren innenaufliegenden Deckel tendenziell schöner...
  14. Ich selbst habe das Relais noch nie ausgebaut, kenne also die genauen Daten nicht - Müsste ein Bild von der Aufschrift des Nr1/J226-Relais sehen, um das beantworten zu können... ja genau, mittels Signal vom Zündschloss oder Start/Stop-Automatik Strom auf den Anlasser geben.
  15. @Carmen555 Vlt. noch zur Erklärung, auch wenn die Kommentare eigentlich schon für sich sprechen: Mankmil ist einer der kompetentesten A2 3L-Experten in ganz Deutschland, das Angebot ist also sowas wie ein Jackpot - Bei ihm kannst du dich auf jeden Fall drauf verlassen, die richtige Diagnose zu bekommen
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.