Jump to content

JasTech

User
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2002
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Winter rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    12 Volt Steckdose

Wohnort

  • Wohnort
    Hannover/Passau/Lippstadt

Beruf

  • Beruf
    Student

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn man selber schraubt, halten sich die Kosten sogar noch in Grenzen (sonst könnte ich mir das Auto überhaupt nicht leisten, bin noch Student...). Aber ich kann auch nicht verneinen, dass insbesondere der 1.2 TDI Arbeit macht. Wenn du ihn verkaufen willst, dann tue das ruhig (hoffentlich an jemanden der A2s zu schätzen weiß und das Auto nicht verschrottet). Von dem, was ich in der Vergangenheit so auf E-Bay Kleinanzeigen und Autoscout gesehen habe, lagen A2 1.2TDI mit gleichen Symptomen so bei ein bisschen über 1000€, aber keine Ahnung zu welchen Preisen die dann wirklich weggehen...
  2. Erster Versuch wäre mal die Motorhaube abzunehmen und kräftig am Ausrückhebel der Kupplung (beim A2 noch ein bisschen mehr unter dem ABS-Block versteckt) zu ziehen und auch ein bisschen am Kupplungsseil, was am Ausrückhebel hängt, zu zupfen und dann zu versuchen das Auto in N zu starten. Ich hatte das gleiche Problem fast täglich, als bei meinem Auto als noch die Führungshülse kaputt war und habe ihn so immer wieder fahrbereit bekommen. Mit Hilfe des Forums lassen sich die Probleme des 1.2 TDI in den Griff bekommen und oft ist deutlich weniger kaputt, als was die Werkstätten diagnostizieren. Wenn du jedoch nicht die Zeit und Lust hast dich damit zu beschäftigen oder dein Auto zu einer der wenigen 1.2TDI kompetenten Werkstätten bringen willst/kannst, ist der Verkauf wohl leider die logische Entscheidung...
  3. Dass man per Hand nicht die Kupplung durchdrücken kann ist mir klar, aber nach meiner Erfahrung gibt es einen gewissen Leerweg, bis das Ausrücklager auf die Druckplatte drückt. Oder ist mein A2 da irgendwie speziell?
  4. Was mich für die Diagnose außerdem interessieren würde (Kupplungsseil vom KNZ vorher natürlich wieder einhängen): Schicke mal bitte ein Foto von den Messwertgruppen 002 und 003 wenn du das Auto in N gestartet hast. Schalte dann mal auf D und schicke auch ein Foto von den beiden Messwertblöcken. Geht der Gang rein, also wird "1" angezeigt auf dem FIS? Wenn nicht, gibt es ein periodisches klacken jede Sekunde von unter dem Auto? Gleiches Phänomen, wenn du "R" einlegst?
  5. Hänge z.B. einfach mal kurz das Kupplungsseil aus dem Ausrückhebel aus und bewege den Ausrückhebel per Hand hin und her. Wenn die Bewegung nicht gleichmäßig möglich ist, sondern sich immer mal wieder etwas "verkantet" ist das ein sicheres Indiz für eine kaputte Führungshülse.
  6. Das ist zumindest die Software, die ich benutze. Ich bin aber selber noch nicht lange dabei und kann dir nicht sagen, was evtl. z.B. "VCDS" gegenüber "VCDS Lite" an Vorteilen mit sich bringen würde...
  7. GGE geht mit VCDS Lite, solange man die aktivierte Vollversion statt der eingeschränkten kostenlosen Version nutzt. Wenn ein Problem während der GGE auftritt (z.B. wegen defektem KNZ, kaputter Führungshülse) bricht die GGE mit einem (relativ unspezifischen) Fehlercode ab und macht je nach Problem ggf. die Fehlersuche schwerer, weil man das Auto nun nicht mehr starten kann. Sobald man das Problem behoben hat, kann die GGE dann wieder durchlaufen und das Auto kann wieder gefahren werden.
  8. Kleines Update: Habe heute, bevor ich den KNZ für die Überholung bei Mankmil ausgebaut habe, noch ein bisschen am KNZ rumgespielt: Wenn ich ganz leicht am Ende des Kupplungsseils vom KNZ ziehe schaltet die Hydraulikeinheit wie gewollt in den Ruhezustand.
  9. okay. Hatte bloß bedenken, dass, wenn noch ein anderes Problem mit reinspielt, es die GGE nach dem KNZ-Wechsel lahmlegt und dann die Fehlersuche schwerer wird... ja - wäre auch zu schön, wenn es bloß daran liegen würde
  10. Ich habe bei meinem A2 seit heute das gleiche Problem: Die Hydraulikeinheit surrt ununterbrochen weiter und die Pumpe läuft alle paar Minuten an, obwohl ich das Auto abgestellt und abgeschlossen habe (Fahrertür natürlich geschlossen...). Die Pumpe lief bisher immer zuverlässig an, wenn ich morgens die Tür öffne, der Türschalter funktioniert auch. Druckspeicher und Führungshülse neu, KNZ-Umbau ist bei meinem dringend fällig (Heute zum ersten mal passiert: Auto wurde abgewürgt, Gänge wurden nur sehr ruckartig eingelegt oder das Einlegen komplett verweigert, Spannung des KNZ bleibt manchmal bei 2V stehen)... Ich werde leider aus dem Thread auch nicht ganz schlau, wo bei MJ23 genau das Problem mit der Hydraulikeinheit lag und warum das Steuergerät es überhaupt erlaubt, dass die Hydraulik permanent weiter läuft.
  11. gut, auf die Idee hätte man kommen können Danke, werde das dann Zuhause mal beheben!
  12. So - heute bin ich endlich dazu gekommen, den Wagen mal auf Böcke zu stellen und drunter zu kriechen. Und siehe da: Die Fixierungsschraube war lose und der gesamte Schaltfinger hatte Spiel auf der Schaltwelle. Scheinbar war ich unfähig und habe mit der Fixierungs-Schraube bei meiner Reperatur die Bohrung in der Schaltwelle des Getriebes nicht getroffen...? Gibt es irgendein Vorgehen, um Schraube und Loch passend auszurichten, oder muss ich einfach ein bisschen rumprobieren und schauen, wann die Schraube sich weiter reindrehen lässt?
  13. Hättest du eigentlich irgendeine Idee, warum meine Werte vom Kriech- und Schleifpunkt sehr von den Wiki-Sollwerten abweichen? Kriechpunkt: 85.2% statt 55-65% Schleifpunkt: 90.2% statt 55-85% Ist das Folge vom ablebenden KNZ?
  14. ja okay, das ergibt Sinn... Ich werde dann wohl mal nach meinen Klausuren irgendwie unters Auto müssen und mir das Gestänge vom Gangsteller anschauen...
  15. GGE habe ich nach der Reparatur der Führungshülse an Silvester gemacht. Damals hat alles funktioniert. Leider bin ich momentan für mein Studium in Passau und damit 700km von zu Hause und meiner Grube entfernt. Ich kann hier also nur äußerst begrenzt auf der Straße an meinem Auto schrauben und will es nicht durch eine fehlgeschlagene GGE lahmlegen Unter das Auto komme ich momentan also leider auch nicht so einfach, um das Gestänge des Gangstellers zu checken... Wenn unbedingt nötig, kaufe ich mir hier aber zur Not entsprechendes Equipment. Das Auto hat auch direkt nach der Reparatur und der anschließenden GGE nicht in S gestartet. Ich hatte das Auto mit dem Defekt "startet nur in N" gekauft und erwartet, dass das Problem nach dem Ersetzen der zerbrochenen Führungshülse behoben wäre, was es dann leider aber nicht war... Sollte ich das Problem mit dem Rückwärtsgang behoben und es mit dem Auto irgendwie in den Semesterferien nach Hause geschafft haben, würde ich mich mit dir nochmal wegen des Upgrades des KNZ in Verbindung setzten Aus Interesse, damit ich ein bisschen mehr davon verstehe - warum kannst du das so definitiv sagen? Der Wert des KNZ liegt bei 3.85V, also sollte ja die Kupplung offen und kuppeln erlaubt sein. Wenn nun aber vielleicht in der Realität die Kupplung nicht vollständig getrennt ist - Könnte das nicht dazu führen, dass der Rückwärtsgang nicht reingeht? Oder würden da andere Symptome auftreten? Werde ich mal anschauen und berichten... Danke schonmal für die Hilfe
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.