Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wochenende

Mit siffender Tandempumpe trotzdem fahren?

Recommended Posts

Hallo A2 Fahrer und (Innen),

mich hats nun auch erwischt.. nach einem Jahr fehlerfreien, sehr angenehmen A2 fahrens wurde zur Longlife Inspektion ein gebrochener Stabilisator gefunden und als Ursache für den nassen Unterboden vorne links die Tandempumpe veranwortlich gemacht.

Stabilisator ist bereits reparieren lassen können (ca 300€) nur die Tandempumpe musste noch bestellt werden.

Da ich aber ab Sonntag eine grössere Fahrt vorhabe ca 3000km klappte es nicht mehr mit dem Einbau der Pumpe vor Fahrtantritt.

Der Meister vom Autohaus versicherte mir allerdings dass ich ohne Probleme mit dieser undichten Pumpe weiterfahren könnte auch diese lange Strecke.

Mir ist das trotzdem nicht so ganz geheuer. Hat jemand eventuell Erfahrung damit? Was kann schlimmstenfalls passieren wenn man mit so ner undichten Pumpe so ne richtig lange Strecke fährt?

Gruss,

Erik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Erik,

 

Du bist ja sicher vor der Werkstattdiagnose schon mit undichter Tandempumpe gefahren. Leider kenne ich den 1.4er nicht genau, doch wie beim 1.2er liegt unterhalb die Kupplungsglocke. Solange diese nicht "triffend" nass vom Diesel ist und keine Öffnung erkennbar ist (beim Lupo3L/1.2er gibt es einen Stopfen, der auch mal fehlen kann), besteht keine Gefahr, dass Diesel an die Kupplung gelangt (Folge rutschende Kupplung im Lupo-Forum).

Suche mal nach "Tandempumpe undicht", da gibt es einen Fred von A2TDI mit nützlichen Hinweisen.

 

Gruss

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na danke für die schnelle Antwort. Hab jetzt soweit ich gucken konnte nix gesehn wo was reintropfen könnte.

Und stimmt vorher bin ich damit ja auch rumgefahren, nur weiss ich genau dass als ich die Winterreifen drangemacht hab untenrum alles trocken war was es nun nicht mehr ist. Das die so extrem rumsaut ist also noch nicht ganz so lange.

Ich werd das wohl einfach mal riskieren (müssen).

Gruss,

Erik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu 99,99% ists nur Undichtigkeit, dann kein Problem.

Wenn aber schon Schraubenköpfe fehlen, könnte es teuer werden. Betriebsmittelspur abstreuen, lässt sich die Feuerwehr gut bezahlen.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen