bret

mein Stabi ist verrutscht...

Recommended Posts

... wie kann ich das am einfachsten wieder zentrieren? es geht um ca. 1cm.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bret

 

genau das problem hatte ich schon.

beim kumpel auf die bühne und dann mit nem montierhebel oder großem schraubendreher einfach wiederin richtung gehebelt und dabei einfach mit einem zollstock nachgemessen. dann schlauchschellen links und rechts daneben, fertig:D

allerdings war der stabi noch konservativ (mit den plastikhülsen) montiert.

ob das ding 150%ig wieder da sitzt, wo es war:confused::confused::confused:?

keine ahnung, aber ist das so wichtig?

grüße

andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Es zieht nach rechts.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich auch. Habs neulich auch wieder reingeschoben. Allerdings ists wieder draußen.

Am Club Treffen kürzlich hat einer gesagt, dass n Schweißpunkt am Stabi neben der Hülse hilft, das Verrutschen zu verhindern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, habe heute 150km zurückgelegt auf ziemlich verschneite Strassen ohne Probleme. Allerdings ist der "nach rechtswollen" ausgeprägt eher auf der Autobahn.

 

Ich denke, ich werde die eine Seite lösen und dann die andere Seite hochheben.. oder einfach runter zum Reifendienst. Mein Kumpel müsste nächste Woche wieder hier sein, vielleicht gehe ich dahin, da ich dann mindestens 2 x rollheber zur Verfügung haben würde....

oder reicht da eine Grube?

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Fahreigenschaften wirkt es sich bei mir nicht aus.

Bei mir ist die Hülse rausgerutscht, da ich viel in den Bergen unterwegs war.

 

Ich denke eine Grube wird nicht ausreichen, da muss das Auto vermutlich schon angehoben werden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.. tja, bei mir ist seit langem etwas nicht ganz 100% in Ordnung. Ich hatte gehofft nach der Stabigummi... und offensichtlich war der nicht eng genug gezogen. Ich werd's nochmals richten, und dann neue Koppelstangen (wieder mal).

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

D.h. der Stabilisator ist einfach so verrutscht?

Meiner zieht seit dem Einbau der neuen Federn nach rechts. Kann das auch an dem verrutschten Stabi liegen - oder woran erkennt man, dass der Stabi verrutscht ist?

Gruß

Eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es nur die Gummibuchse, in der der Stabi gelagert ist. Der kann sich axial am Lager verschieben. Bei mir klackerts nur..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe gesehen am stabi selbst dass er verrutscht ist; es liegt in ein andere position als vorher. Das kann mann von den markierungen sehen. Es kann auch sein, dass vermessen werden muss, aber ich denke dass es für mich eine einfache Problemquelle darstellt die ich als erstes los haben will.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss nix vermessen werden, einfach neue Gummis besorgen, und wieder so montieren, dass er an beiden Seiten den gleichen Abstand zum Längsträger hat.

 

Anleitung gibts im Stabischaden-Thread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden