ever2less

wie alt sollten Reifen beim Kauf max. sein!?

Recommended Posts

Hi,

 

wenn ich angenommen neue Reifen bräuchte und die z.B. Herstellungsjahr 2006 sind, wäre das ein Grund die nicht zu kaufen!?

Wenn ja, warum? :rolleyes:

 

Ab welchem Alter ist der Reifen/Gummi nicht mehr so wie am Anfang!?

 

Thx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hatte das gleiche Problem... Erster Gedanke bei mir ich mach die Winterreifen auf die 17er drauf und gut is... Hab einen Kleber Reifen bekommen,auch aus dem Jahr 2006 (neu) ...Der Reifen dürfte sicher noch gut sein aber mir war er auch zu alt...hab mir 16er Stahl gekauft und einen "neuen" Conti drauf gemacht...Für mich hat das irgend wie so das Auslaufmodell feeling...

Aber so 4-5 Jahre dürften für Reifen kein Thema sein ...

Aber ich würde die nur mit Mega - Abschlag nehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

 

wenn ich angenommen neue Reifen bräuchte und die z.B. Herstellungsjahr 2006 sind, wäre das ein Grund die nicht zu kaufen!?

Wenn ja, warum? :rolleyes:

 

Ab welchem Alter ist der Reifen/Gummi nicht mehr so wie am Anfang!?

 

Thx

Ein frisch produzierter Reifen, muß etwas ablagern, max 1/2 Jahr.Der Kautschuk altert durch Sauerstoff und UV-Licht (Sonnenbestrahlung).

Aber 10 Jahre kann man Reifen schon benutzen, wenn keine feinen Risse o.Ä. zu sehen sind.( Reifenhändler sprechen von max. 7 Jahren.Die wollen ja auch verkaufen ! :janeistklar:)

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mal gehört, dass es unter Umständen Stress mit der Versicherung gibt, wenn die Reifen im Falle eines Unfalls älter als sechs Jahre sind...? :confused:

 

Jedenfalls habe ich auch schon zwei Jahre alte Reifen mit eben dieser Begründung zurückgehen / umtauschen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aha... nicht schlecht! Danke... bringt mich schon ein stückchen weiter :janeistklar:

auf wheelmachine.de gibt es z.B. einen Komplettradsatz für 927,- gleichzeitig wird dieser Satz mit der gleichen Bereifung aber mit DOT06 für 885,- angeboten... laut dem Artikel über das Reifenalter also kein Problem, nur stellt sich mir die Frage welches DOT die Reifen für 927,- haben :kratz:

 

versteht ihr was ich meine!? Und nun? 40,- sind 40,-...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keine gesetzliche Obergrenze für das Höchstalter von Neureifen. Daher können Reifen, die vor drei Jahren produziert wurden und fachgerecht gelagert wurden durchaus als Neureifen angeboten werden. Die Rechtssprechung ist sich in diesem Punkt uneinig. So gab es Rechtssprechungen die fünf Jahre alte Reifen als Neureifen für vertretbar hielten. Eine andere Rechtssprechung geht bei einer dreijährigen Lagerung von Reifen von einer nicht unerheblichen Auswirkung auf auf die weitere Lebensdauer und den Wiederverkaufswert aus und stellt somit einen Sachmangel dar.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Reifen ist 2 Jahre taufrisch, weitere 2 Jahre brauchbar und danach reif für den Schrott, da sich die Weichmacher dann durch die Äste gemacht haben.

Die nach 4 Jahren deutlich schlechtere Performance spürt man besonders im Regen, wo die Qualität der Mischung entscheidend für die Haftung ist.

 

Einen Reifen länger als 6 Jahre (oder gar 10 Jahre) zu verwenden ist schlicht fahrlässig.

Wenn ich Reifen kaufe, bestehe ich darauf, daß sie auf keinen Fall älter als 10 Monate sind.

 

Wer also einen gut abgehangenen 3 Jahre alten Schlappen kauft, hat zwar den Vorteil, daß der weniger verschleißt, aber er hat halt auch keinen ordentlichen Gripp mehr und ist damit schon bald ein Sicherheitsrisiko. :kratz:

 

Gruß

Fuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vater ist ein ganz verhaltener Fahrer. Ihm gelang es, mit einem Satz Reifen sage und schreibe 140.000 km (Polo, Conti)zu fahren. Das ist jetzt kein Scherz. Ich habe sie vermessen. Sie verbrauchten sich nicht mehr auf den letzten 50.000 km, weil sie mittlerweile 13 Jahre waren. Aber: sobald nasse Straße, reicht ein Antippen der Bremse um die Räder rutschen zu lassen. Bei meinem Motorrädern habe ich derzeit auch eine Maschine mit 12 Jahre alten Reifen. Die sind so knochenhart und rutschig, dass man de facto keine Kurve mehr fahren kann ohne Angstperlen auf der Stirn. Mir können die Reifen nie frisch genug sein, am liebsten so 8 Wochen alt beim Montieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden