Jump to content
Sign in to follow this  
mirkoheinrich

Hilfe! Rost an den hinteren Türscharnieren / B-Säule

Recommended Posts

Hallo,

 

heute sind mir 3 Roststellen an den Scharnieren der hinteren Türen an der B-Säule aufgefallen, links an beiden Scharnieren, rechts ist nur eins betroffen.

 

Wer hat das noch?

 

Bei Gelegenheit werde ich mal zum :) fahren. Wie ist Eure Einschätzung bzgl. Garantie/Kulanz?

 

Hat schon jemand Erfahrungen?

 

Über die Suche habe ich nichts gefunden; bin ich der erste mit dem Problem?

 

Rost an einem Aluauto paßt mir gar nicht; seht selbst:

DSC02133.JPG.7fcecad6d69fdbfd992e5580b98a98cd.JPG

DSC02134.JPG.8850cdfac02d56f015d70e4a71671a6a.JPG

DSC02135.JPG.d42acf71152437ccb5e6d468fb57007a.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Scharniere sind halt nicht aus Alu, weil das die Belastung garnicht aushalten würde.

 

Je nachdem könnte da evtl die Lackgarantie greifen. Sind glaub ich 15 Jahre bei Audi.... Fahr zum Händler und berichte doch mal bitte was rausgekommen ist.

 

A2-D2, der sich vorstellt wie jetzt das gesamte Forum panisch vor die Haustür rennt und sämtliche Türscharniere auf Rost untersucht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rost an einem Aluauto paßt mir gar nicht...

 

... und kann es trotzdem geben (siehe Fahrwerk).

 

Aber nun zum Stichwort: Kontaktkorrosion.

 

Ich sag's mal einfach:

 

Aluminium und Eisen vertragen sich nun mal nicht. Das Eisen "frisst" das Alu auf (Weissrost).

 

Deshalb sind z. B. die Scharniere von der Anlagefläche zum Alu mit einer Folie getrennt

und die Schrauben spezialbehandelt (grüne Farbe).

 

Nach der Lackierung für den Laien natürlich nur schwer zu erkennen.

 

Ich kann deshalb nur jedem davon abraten, mit einer normalen Blechschraube ins Alu zu gehen

oder z. B. mit einem Lochblech den direkten Kontakt mit dem Alu zu suchen.

 

Grüßle Harry.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Daher sollten fast alle Schrauben die gelöst wurden ersetzt werden da die Beschichtung abgehen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

fmbw10 weißt du wo man Dacromet in kleinen Gebinden zum Schrauben etc selbst anpinseln her bekommt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer hat das noch?

 

 

A2-D2, der sich vorstellt wie jetzt das gesamte Forum panisch vor die Haustür rennt und sämtliche Türscharniere auf Rost untersucht :D

 

Zwar nicht in Panik, aber nachsehen kann nicht schaden.:D

 

Wie auf dem Bild zusehen ist bei meinem 11/2000er auch ein wenig Lack am Scharnier abgesprungen, aber es ist kein Rost vorhanden.

Ist das Scharnier wirklich aus Stahl(Eisen) Kommt mir nicht so vor,:confused:

oder gab es bei den ersten Baujahren des A2 auch welche aus Alu / Guß.

 

Die Ursache für die Lackplatzer ist meiner Meinung nach ein etwas zu spät greifendes Türfangband, dadurch schlägt das Scharnier an . ( Was auch die Ursache für die Risse der vorderen Türen sein könnte)

589339f54c42b_DSCN1088(Small).jpg.bc1e92b1792604d7ac934e07abc69efa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mirkoheinrich: Wieso sind die Feststeller f...ztrocken?

Wären sie wie vorgesehen gefettet, wäre da wohl auch kein Rost (soviel zum Thema Kulanz...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cer:

Der Wagen war vor einem halben Jahr beim Service.

Nach der Waschanlage sind das eigentlich auch Stellen, wo ich mit nem Tuch drüberwische um die Wasserflecken zu vermeiden. Dabei ist mir nie was aufgefallen. Der Rost muss also recht schnell erblüht sein!

 

Die Fotos sind vorab schon mal zum :). Den Rest kläre ich nächste Woche.

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So jetzt mal ein kurzes Update:

 

Wie von Mini Avant vermutet, greift das Fangband zu spät. Beim vollständigen Öffnen der hinteren Türen wird der Lack an den Scharnieren abgetragen, irgendwann rostet es dann. Im Anhang einmal Fotos von allen 4 Scharnieren von vorne gesehen bei geschlpssenen Türen. Da sieht man gut, "was an wem reibt". (Reihenfolge oben links, unten links, oben rechts, unten rechts)

 

@cer: die Feststeller sind übrigens gut geschmiert. Das Problem ist wirklich das zu kurze Fangband!

 

Mein :) hat meine Fotos aus dem ersten Beitrag an Audi weitergeleitet.

 

Es handelt sich deren Meinung nur um ein kosmetisches Problem (stimmt ja letzten Endes). Es soll einfach ein bisschen Schmiermittel auf die Stelle aufgetragen werden.

 

Die Lösung finde ich jetzt nicht so dolle. Ein Austausch der Scharniere würde aber auch nur kurzfristig Abhilfe schaffen. Das Scharnier ist (genauso wie das Pendant vorne -> Risse!) eine Fehlkonstruktion. Optimal wäre es den Rost wegzufeilen (richtig Material abtragen) und mit einem Lackstift zu behandeln. Ansonsten müsste der Öffnungswinkel durch eine Veränderung des Fangbandes begrenzt werden.

 

Die Tage werde ich mal noch einen Brief an die Kundenbetreuung fertigmachen. Davon verspreche ich mir aber nicht besonders viel.

 

Schade, dass es doch den einen oder anderen Konstruktionsfehler an unserer Kugel gibt.....:(

DSC02136.JPG.72ec87d02675626d883fb01af39bf337.JPG

DSC02137.JPG.25c28f07ec852826dac7c332e3b4108d.JPG

DSC02138.JPG.b9e951bd6fafa0653c51a6a5db79c3bc.JPG

DSC02139.JPG.086b442cbcde18bb70a3453f1694aa45.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das wirklich Rost ? Hast Du mal versucht, es mit einem trockenen Tuch wegzuwischen? Sieht irgendwie schmierig aus, evtl. von einer der verbauten Scheiben ausgehend ??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest simon461

Ist da schon mal was eingestellt worden? Auf deinem letzten Bild ist eine Torx Schraube zu sehen die ebenfalls rostet. Oder hat die nichts mit der Tür zu tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist das wirklich Rost ?

 

Ja.

 

...greift das Fangband zu spät...

...Das Problem ist wirklich das zu kurze Fangband!...

 

Was verstehst du unter Fangband?

 

Das Scharnier ist (genauso wie das Pendant vorne -> Risse!) eine Fehlkonstruktion.

 

Dazu sage ich nichts.

 

Optimal wäre es den Rost wegzufeilen (richtig Material abtragen) und mit einem Lackstift zu behandeln.

 

Bitte, bitte! Und dann gibt's keine Korrosion mehr?

 

Ansonsten müsste der Öffnungswinkel durch eine Veränderung des Fangbandes begrenzt werden.

 

Und deshalb nochmals die Frage: Was verstehst du unter Fangband?

 

Schaue dir doch bitte all deine Bilder noch einmal ganz in Ruhe genau an.

An welcher Stelle des Scharniers entsteht eigentlich die Korrosion?

 

Grüßle Harry.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fmbw10 weißt du wo man Dacromet in kleinen Gebinden zum Schrauben etc selbst anpinseln her bekommt?

 

Streich sie einfach mit sulphat freien (gelben,oder Lithiumfett) ein.

Wenn du ganz sicher gehen möchtest kannst du noch eine Teflondichtung unter die Schraubenköpfe tun.Hat jeder Klempner.

Auf keinen Fall schwarzes Fett (Molypdensulphat) nehmen.

Viele Schrauben sind sowieso Dehnschrauben und muessen!! erneuert werden.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema :

Ich denke auch das es kosmetisches Problem ist und es mit ein wenig Silicon-Spray(oder ähnliches) getan ist.

 

@fmbw10

Was verstehst du unter Fangband?

 

Ich antworte mal darauf..... obwohl..!!

 

Das Fangband an der Tür hat die Aufgabe, zu verhindern das dieselbe beim öffnen bei einem bestimmten Winkel gebremst (abgefangen ) wird . Zu sehen bei geöffneter hinterer Tür zwischen Tür und B- Säule.

 

Klug......... Modus aus.:rolleyes::D:D

Edited by erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, war wohl ein wenig zu viel Nachtschicht:D

 

Das Fangband an der Tür hat die Aufgabe, das dieselbe beim öffnen bei einem bestimmten Winkel gebremst (abgefangen ) wird . Zu sehen bei geöffneter hinterer Tür zwischen Tür und B- Säule.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Fangband=Türbremse.

Und dieser Rost.. meine Güte. Guckt euch die alten Autos an, ist doch ganz normal.

 

Das mit dem Anschlag meint wohl, dass das Scharnier zuerst an den Anschlag kommt, mit der Zeit selbst der dicke Stahl am Band aufgebogen wird, der Lack reißt und es dann da ein wenig oberflächlichen Flugrost geben kann. Wobei es wohl eher nicht Aufbiegen ist sondern wegschaben des Lacks wenn das Teil an den Anschlag kommt. Einfach zu wenig bei Audi gewartet worden, da wird sowas gefettet oder mit Graphit behandelt;)

Das ist völlig egal. denn durchrosten wird es in 50 Jahren nicht!!!!!!

 

 

Und nun bitte beim Thema bleiben.

Edited by erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist Rost, es ist "nur" ein kosmetisches Problem. Dass die Tür nicht in 3 Monaten abfällt ist auch klar.

 

Ich finde es einfach nur schade, dass solche Dinge nicht vernünftig konstruiert wurden.

 

Eine Lösung habe ich da auch nicht. Ich denke ich werde bei Gelegenheit mal den Rost grob entfernen und dann etwas Schmierfett drüber packen.

Edited by erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es einfach nur schade, dass solche Dinge nicht vernünftig konstruiert wurden.

 

Ach, Freunde. Ich würde wirklich gerne wissen, was ihr beruflich macht – und wie ihr es macht. Wenn man das Forum liest, hat man manchmal den Eindruck, bei Audi säßen nur Idioten, Penner und Amateure.

 

Wenn das Scharnier bei den meisten Usern nicht rostet, und zwar auch nach mehr als 6 Jahren nicht, wenn es seinen Job tut, wenn es dabei so wenig wie möglich kostet, und zwar auch in der Entwicklung (weil es ein Teil aus dem Konzernbaukasten ist) dann ist es vernünftig. Period.

 

Schöner machen kann man immer. Es gibt ja auch Uhren für 250.000 €, nicht wahr?

Edited by cer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ge.Micha

@Cer

Alle sind fehlerfrei, nur die anderen sind DOOF.

Leider ein weitverbreites Virus in Autoforen. Mechanik darf ja auch nicht mehr kaputt gehen. Ist seit dem man Auto (Foren gibt) fährt abgeschafft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

 

@ cer

 

Wenn das Scharnier bei den meisten Usern nicht rostet, und zwar auch nach mehr als 6 Jahren nicht, wenn es seinen Job tut, wenn es dabei so wenig wie möglich kostet, und zwar auch in der Entwicklung (weil es ein Teil aus dem Konzernbaukasten ist) dann ist es vernünftig. Period.

 

 

So isses........:D

 

(Ein wenig Wartung, und das wars)

 

Funktioniert auch bei meinem fast 20 Jahre altem " Großen Avant " und der ist nicht aus Alu.:D;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sogenannte "Fangband" heisst "Türfeststeller" und besteht aus einem Haltearm mit Endanschlag.

 

Der Endanschlag ist dabei aus einem Stück 90°-gekröpft aus dem Haltearm hergestellt.

 

Der Haltearm hat die Aufgabe, die Tür beim Öffnen und Schließen in drei Zwischenstellungen zu fixieren (26°, 46° und 68°).

 

Die Türscharniere haben einen Öffnungswinkel von 66° und sind durch einen Anschlag begrenzt.

 

Da beim vollständigen Öffnen der Tür hohe Kräfte auftreten, gehen die Scharniere zwar auf Block, die Tür schwingt aber nach,

d. h. der Öffnungswinkel vergrößert sich leicht und dies muss der Haltearm mit seinem Endanschlag auffangen.

 

Deshalb ist konstruktiv in der Endstellung 68° noch 0.8 mm Luft zum Endanschlag eingearbeitet.

 

Heißt ganz einfach:

 

Das sogenannte "Fangband" hat mit der Endstellung "offene Tür" null und nix zu tun,

eigens dafür verantwortlich sind die Türscharniere mit ihren Anschlägen.

 

Und was oft anschlägt, kann halt auch zu Haarrissen im Lack führen und Korrosion verursachen,

aber desderwegen fallen eure Türen nicht ab ;).

 

Grüßle Harry.

Edited by erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ge.Micha

Und nun zurück zum Thema:

 

Das da Wäre, Korrosion am Schanier und nicht was ein Türaufsteller ist:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens
Hinweis vom Moderator
OT gelöscht. Ab jetzt bitte beim Thema bleiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das da Wäre, Korrosion am Schanier und nicht was ein Türaufsteller ist:D

 

Ist ja OK. Wollte damit nur der Meinung widersprechen...

 

Zitat von Mini Avant #6:

"Die Ursache für die Lackplatzer ist meiner Meinung nach ein etwas zu spät greifendes Türfangband, dadurch schlägt das Scharnier an."

 

Was das Thema angeht, habe ich ja schon gesagt...

 

Eigenes Zitat #21:

"Und was oft anschlägt, kann halt auch zu Haarrissen im Lack führen und Korrosion verursachen."

 

Die Türscharniere sind nun mal nicht aus Alu.

 

Grüßle Harry ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

 

Das sogenannte "Fangband" hat mit der Endstellung "offene Tür" null und nix zu tun,

eigens dafür verantwortlich sind die Türscharniere mit ihren Anschlägen.

 

Muß ich dir leider teilweise wiedersprechen.:rolleyes:

 

Vermute mal du hast noch keine Tür gesehen, wo das Fangband ausgehängt war, und die Tür, ohne daran zu denken ganz geöffnet wurde ?

 

Dann ist z.b. an der vorderen Tür dein Kotflügel der Anschlag. :D

 

Zitat von Mini Avant #6:

"Die Ursache für die Lackplatzer ist meiner Meinung nach ein etwas zu spät greifendes Türfangband, dadurch schlägt das Scharnier an."

 

Bei Überbeanspruchung dieser Türsicherung( z.b Windstoß ) kommt es zu diesen Lackplatzern am Scharnier und im folgenden "kann " sich Flugrost bilden.;)

 

 

Was aber wie schon gesagt rein kosmetischer Natur ist .;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vermute mal du hast noch keine Tür gesehen, wo das Fangband ausgehängt war, und die Tür, ohne daran zu denken ganz geöffnet wurde ?

 

Dann ist z.b. an der vorderen Tür dein Kotflügel der Anschlag. :D

 

Gebe ich dir gleich zweimal Recht. Und gerade wegen dem zweiten Punkt gibt es ja das "Fangband".

Dieses hat aber nicht die Aufgabe zu verhindern, dass die Scharniere auf Block gehen.

 

Bei Überbeanspruchung dieser Türsicherung( z.b Windstoß ) kommt es zu diesen Lackplatzern am Scharnier und im folgenden "kann " sich Flugrost bilden.;)

 

Dazu bedarf es keinem Windstoß. Jedes Türöffnen kann dazu führen, muss aber nicht.

 

Wie schon gesagt, rein kosmetischer Natur ;).

 

Grüßle Harry.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab den Thread erst jetzt gefunden, sehr hilfreich. Ein kleines Problem habe ich mit der Tür hinten links. Auf den letzten 20cm beim Schliessen wird sie etwas schwergängig, aber kein Knacken. Ich muss die Tür deutlich kräftiger zuschlagen als die anderen. Der Türfeststeller (richtig?) scheint es nicht zu sein, wohl eher das Scharnier. Meine Befürchtung ist, dass irgendwann das Scharnier rausbricht (bin VW-geschädigt:rolleyes:). Kriechölspray bringt nichts. Kennt jemand das Problem?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein zufällig die Tür hinten links? Die muss ich des Öfteren auch zweimal schließen...

und ich denke, hier im Forum sind auch noch Andere davon betroffen :D.

 

That's Audi Life und was das Scharnier angeht, ...vergiss es.

 

Gruß Harry, der damit leben kann ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.