Muetze1606

Antriebswelle und Turbolader

Recommended Posts

Hi zusammen,

 

ich hatte letzt meinen A2 in der Werkstatt, da er etwas komisch gerochen hat (verschmorrt) und da war wohl etwas an der Antriebswelle undicht, so dass Fett auf den Turbolader gespritzt ist, was dann den Geruch verursacht hat. Dasselbe hatte ich vor ca. einem Jahr schon mal. Die Werkstatt hat jeweils eine Manschette angebracht.

 

Jetzt hab ich mich gefragt, ist euch das auch schon passiert? Wenn ja, kann ich dann jetzt damit rechnen, dass ich die Manschette jedes Jahr erneuern darf? Ist ja auch etwas nervig. Oder wie schlimm ist das egtl. (mal vom Geruch abgesehen)?

 

Danke für eure Antworten!

 

Gruss

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir noch net passiert obwohl meine manschette auch mal undicht war. war aber nur die schelle die weggeflogen ist. ansich ist da so nen schutzblech drüber dass das verhinder soll. ich würde mal sagen, dass das schlimmste daran ist dass die antriebswelle irgendwann zu wenig fett hat.

aber dass die manschette jedes jahr kaputt geht dürfte net sein. wenn aber bei dir dieses schutzblech (ist aus hellem plastik) fehlt könnte es sein, dass durch die abgestrahlte wärme des turbos die manschette in mitleidenschafft gezogen wird.

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man die Manschette ordentlich erneuert, hält das eigentlich wieder einige Jahre.... Saubere Arbeit ist hier das A und O. Entfettet man die Antriebswelle beim Tausch nicht gründlich und achtet nicht darauf, dass die Welle bei der Montage der neuen Hülle nicht mit frischem Fett eingeschmiert wird, kann die neue Hülle Ruckzuck wieder undicht werden...

 

Dass das Fett bei dir auf den Lader spritzt ist nicht normal. Bei dir fehlt ein Spritzschutz, der das Innengelenk der Antriebswelle auf der Beifahrerseite abdeckt. Wir hatten vor kurzem einen Thread, in dem es um diesen Spritzschutz ging.... vielleicht erinnert sich noch jemand dran und findet ihn.

 

Das Fett kann, in Verbindung mit Schmutz dazu führen, dass die Stange vom Turbolader nichtmehr richtig funktioniert. Resultat: Neuer Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt alles sehr nach Werkstattfusch.

Da hat vermutlich einmal jemand das Schutzblech weggelassen:(.

 

Kennst du die Mechaniker ,die nach jeder Reperatur einen kleinen Behälter mit "ueberfluessigen" Teilen haben ?

Bei unserer letzten Deutschlandtur viel mir unterwegs eine defekte

Antriebswellenmanschette vorne rechts bei meinem A8 auf.

Ich liess sie fuer 300 €:erstlesen: bei Audi tauschen.

Zurueck in Schweden war sie wieder aufgerissen.

Auf Grund nachlässiger Montage,hatte sich die Spannschelle beim Lenken immer in die Manschette gedrueckt und diese aufgerieben.

Ich konnte sie gleich wieder tauschen.

Dabei fiel mir noch auf,das die Starschrauber nicht einmal die Dehnschraube,die die Radnarbe und Welle verbindet getauscht hatten,obwohl diese auf der Rechnung aufgelisstet war.:(

 

Man muss neinfach Alles selbst machen.

 

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!

 

Das Problem ist wirklich, dass wenn man wie ich wenig Ahnung von den Innereien seines Autos hat, ziemlich der Werkstatt ausgeliefert ist ... :(

 

Na ja, zumindest gibts hier ein paar Experten, die einem helfen. Dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden