[A2]hive

Mein kleiner in der größten Waschstraße Deutschlands/Europas?!?!

Recommended Posts

[A2]hive   

Hallo ...

 

Da mein Wagen vor Dreck nur so stand (von wegen das man bei silber nicht soviel sieht), wollte ich mal eine Waschstraße besuchen ... ein Freund von mir hat mir hier in Frankfurt den Tip gegeben, das auf der Hanauer Landstraße die größte und scheinbar auch beste Waschstraße Deutschlands oder Europas sei. Also bin ich mal hin und war absolut positiv überrascht. Zum einen war es eine gute schonende Lederlappen-Waschstraße, die gut für den Lack ist, zum anderen war sie auch recht günstig, denn das komplette Programmen mit "Waschen, Föhnen und Legen hat gerade mal 10Euro gekostet. Da bin ich hier in der Gegend schon anderes gewöhnt.

 

Besonders erwähnenswert ist aber auch, das bei der Vorwäsche der Wagen so gründlich behandelt wurde und auch hinten der Bürzel, also die Problemzone unter dem Spoiler reichlich vorbehandelt wurde. Das Ergebnis war absolut klasse. Als Bonus kann man nach der Waschstraße noch seinen Wagen umsonst aussaugen und nachreinigen und das solange man will.

 

Ergebnis: für eine Waschstraße echt 1A.

 

Viele Grüße,

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TAZ   

Ist das diese Mr.Wash Waschstrasse ? Habe da mal einen Bericht im Fernsehen drüber gesehen. Die Jungs geben da richtig Gas bevor man in die Waschstrasse reinfährt.

Aber trotzdem... ich bleibe bei Handwäsche, auch wenn´s stressig ist !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hummel und ich waren heute auch in einer Waschstraße. Und ich bin total begeistert von der Waschanlage am Großmarkt von Dortmund.

 

Sanfter Sprühnebel zum einweichen und dann die etwas härtere Gangart mit dem Dampfstrahler machten unserem A2 nichts aus.

Das gründliche Vorreinigen von Front und Heck gefiel Hummel sehr gut.

Die Waschstraße, mit Lappen, sorgte dann dafür das der restliche Dreck von dem A2 entfernt wurde.

Beim Trocknen vom Wagen wurde es mir allerdings arg bange. Der Luftstrom brachte unsere Kleine ganz schön ins wackeln. Ein Blick im Rückspiegel zeigte sehr deutlich wie die Heckscheibe vibrierte. Welch ein Druck da erzeugt wird, unglaublich. Hummel hat dem Wind wacker gestrotzt und heile rollte ich aus der Anlage raus.

Danach fuhr ich schnurrstracks zur Halle für die Innenreinigung. Dort wurde der Wagen noch von innen gereinigt.

Tolle Sache mit der Waschanlage. Ich bin so begeistert gewesen das ich später noch mit unserem Sharan die Waschanlage besuchte. Auch hier wurde der Wagen ordentlich sauber und der Innenraum richtig sauber.

Um solch eine Reinlichkeit zu erlangen bräuchte ich wohl Stunden.

 

Mein Fazit:

Wenn eine Waschanlage dann nur die von dem Mr.

 

Demnächst gibt es wohl einmal das ganze Pflegeprogramm. Leider muss ich dann bis nach Essen fahren....:racer: egal....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mr. Wash@Hummel?

Das ist ne Ausbeuterfirma.

Die Leute die dort arbeiten, sind echt arm dran!Die verdienen dort überhaupt nichts.Schäden an Fahrzeugen zahlt der Mitarbeiter oder wird ausm Trinkgeldtopf genommen!

Das Trinkgeld wird nicht an die Arbeiter weitergereicht, sondern steckt die ach so tolle Firma in ihre eigene Tasche.(Kam neulich auch wieder ein Bericht drüber)

Das macht grob 2 Mio Trinkgeld € in einem Jahr, bei den ganzen Filialen.

Der Stundenlohn der dort teilweise gezahlt wird, ist sittenwidrig .

Also ich fahre doch nicht mehr hin, seit dem ich das weiß.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karat21   
Wie gesagt, mit dem A2 lohnt sich das bei mir nicht, früher war ich dort Stammkunde. Den Rest der Inspektion habe ich selber gemacht, jetzt mit dem A2, mache ich die Inspektionen, wenn mal wieder ein Schaden auftritt ;-), zwischen den Ölwechselintervallen steht der A2 mindestens 3 mal auf der Bühne....

 

Dass das Personal schlecht bezahlt wird, wußte ich nicht, gab aber auch immer Trinkgeld, weil sehr zuvorkommend und fachlich kompetent - dafür verzichte ich gerne auf den Doktortitel. Zum Philosophieren treffe ich oft genug meinen Hausmeister...

Übrigens habe ich für mich entschieden, nicht mehr so krank zu werden, sonst kümmern sich noch total überarbeitete Krankenschwestern um mich ;-)

Im Ernst sollte man für weitere Branchen einen Mindestlohn einführen, in so gut, wie jeder Branche wird durch Auslagerung von Arbeit an den Lohnkosten gedreht....

 

Hallo!

Nun, Trinkgelder sollen ja eigentlich nicht gezahlt werden, um den kargen Lohn, den der tüchtige Mitarbeiter von seinem Chef bekommt, aufzubessern. ;) Wenn ich krank werde, muss ich mich mit der Krankenschwester begnügen, die mir gerade über den Weg läuft. Beim Auto waschen und Ölwechsel habe ich zum Glück noch die Wahl, wohin ich fahre. Davon abgesehen, ist der Tariflohn der Krankenschwester i.d.R. jedenfalls höher als der bisweilen geforderte gesetzliche Mindestlohn.

 

Geiz mag ja geil sein - aber nur so lange, wie man nicht selbst von den Schärgen des Niedriglohnsektors ausgebeutet wird.

 

CU!

 

Martin

:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden