Recommended Posts

Hallo,

 

Auf der Rückfahrt vom Urlaub auf einer bergigen Strecke mit meinem 1.4 TDI ist bei mir plötzlich der Zug komplett weggewesen, als ob man plötzlich sehr starken Gegenwind hat. Die Steigung habe ich auf der LKW-Spur mit 90 noch hinbekommen, aber es war danach sogar auf leichten Anstiegen nicht mehr möglich zu beschleunigen, die Tachonadel ist langsam weggesackt. Nach einer Pause von etwa 30min lief eine Weile wieder alles wie gehabt, dann ging es von vorne los.

In der Stadt, im 2. und 3. Gang war später wieder alles wie gehabt.

 

Ist das der Turbo?

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Meinung!

 

Gruss

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen in der Welt des Notlaufs. Kling für mich wie ein abgerutschter Unterdruckschlauch.

 

A2 Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Ladedruck überschritten, kanns an dem liegen ??

 

Hilfe-Opfer der Automafia - Notlauf - A2 Forum

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener, kürzlicher, leidiger Erfahrung möchte ich noch die Variante "Ladeluftkühler geplatzt" in den Raum werfen.

 

Turbolader

 

Hatte kürzlich gleiches Schadensbild: Kein Notlauf aber deutlich verminderte Leistung bei Beschleunigung im 4./5. Gang.

Nach Motorneustart und beim Fahren in den Gängen 1-3 alles iO. Diagnose vom :) LLK geplatzt. (Über den KostV

des :) decken wir an dieser Stelle den Mantel des Schweigens). Habs bei einem mir privat Bekannten Schrauber mit

Drittanbieterteilen fixen lassen und hole ihn heute ab. Kostenpunkt: 265€.

 

Grüße,

 

D-R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss leider Mangels Kompetenz und kompetenter Bekanntschaft für solche Geschichten auf den Freundlichen zurückgreifen, aber wenigstens habe ich jetzt grob eine Idee von dem, was los ist.

 

Gruss

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die kleinen Schläuche sind einfach nur gesteckt. Guck mal nach ob in der Ecke der Beifahrerseite alle Schläuche mit ca. 1cm Durchmesser aufgesteckt sind und keines lose ist. Zwei davon führen dann Richtung Turbo nach unten. Da auch einfach mal tasten soweit du rankommst ob was lose ist.

 

Wenn du das gemacht hast, kannst du dir immer noch einen Turbo von der Werkstatt verkaufen lassen (Der warscheinlich nicht defekt ist. Das ist er beim AMF/BHC selten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es damals tatsächlich der Turbo. Erst hatte die Werkstatt das Regelventil (N75?) getauscht, danach bat ich um Prüfen des Turbos. Der Mechaniker (nicht der Anzugträger an der "Dialogannahme") meinte später zu mir, dass er nicht mal die vorhandenen Prüfzeuge (Unterdruckpumpe) nutzen musste, die Verstellung des Bypassventils war eindeutig fest.

 

Hoffe ich mal für dich, dass es nur ein abgerutschter Schlauch ist, Kostenpunkt Turbo: gut und gerne nen Tausi beim Freundlichen.

 

Gruß, flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden