Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ben

Anlasser oder Zündanlassschalter

Recommended Posts

Hallo zusammen,

hab mal wieder ein Problem mit dem A2 meiner Tochter (1.4 TDI).

Ich wollte den Motor starten, der Anlasser kam, der Motor sprang nicht gleich an (Batterie ist etwas schwach), ich lies den Zündschlüssel aus, da lief der Anlasser einfach weiter (nicht mit Motor, sondern leer).

Durch Abziehen des Schlüssels ist er aus gegangen. Hab zur Sicherheit noch die Batterie abgeklemmt.

Meine Frage jetzt, liegt es am Anlasser, oder (was ich denke) eher am Zündanlassschalter. Kann ich nur den Flachkontaktgehäuse und den Anlassschalter wechseln, oder muss ich das ganze Lenkschloss wechseln (ohne Zylinder). Wie geh zum Wechseln vor?

 

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ben,

 

das der Anlasser leer weiterläuft ist eigentlich mechanisch nicht möglich. Der Zugmagnet am Anlasser wird vom Zündschloss angesteuert.

Daraufhin wird das Ritzel ausgefahren. Am Endanschlag befindet sich der Hauptstromkontakt für den Anlasser, der somit nur geschlossen werden kann, wenn das Ritzel vollständig ausgefahren ist.

 

Sollte den Anlasser wirklich nachlaufen können, muss mit dem Kontakt etwas nicht stimmen - ggf. bleibt der kleben?!:kratz:

 

Wenn mit dem Zündschloss etwas nicht stimmt, dann müsste der Anlasser ganz 'normal' (wie beim normalen Starten) nachlaufen, also eingespurt mit durchdrehendem Motor. :confused:

 

Das Zündschloss besteht aus 2 Teilen, der Mechanik für den Schlüssel und einem Schalter für die Elektronik. Letzterer lässt sich recht einfach abziehen und tauschen. Dazu muss nur die Verkleidung der Lenksäule demontiert werden. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hilft's weiter:

 

(Es gibt kein Relais zur Versorgung des Anlassers.)

Damit der Anlasser den Motor anwirft, müssen 3 Dinge passieren:

1. Der Magnetschalter rückt das Ritzel aus, wenn er von Kl.50 Spannung bekommt (Klacken)

2. Der Magnetschalter schliesst den Anker-Kontakt Kl.30 (Batterie+) (Klacken)

3. Der Ankerkontakt versorgt über die Kohlen den Anlassermotor (Drehen)

 

Dafür müssen an der Batterie die Klemmen fest sitzen und die 150A Sicherung am Pluspol ok sein (Falls die Sicherung hin wäre, würde aber auch sonst gar nichts mehr gehen), sowie auch das Massekabel der Batterie an der Karosse fest und sauber sein. Das 2., dickere Pluskabel von der Batterie (an der 150A-Sicherung vorbei) ist im Fahrerfussraum nochmal verschraubt, die Verschraubung muss auch fest sein, von dort geht auch das dicke Kabel weiter zum Anlasser-Motor (Kl.30). Das Massekabel vom Anlasser/Motor muss über die Karosserie die Batterie verbinden, mit vollem, unkorrodiertem Querschnitt, ebenso muss die Kl.30-Verbindung am Anlasser fest/sauber sein (falls es doch klackt beim Starten).

 

Kl.50 des Magnetschalters am Anlasser wird über das Zündschloss versorgt. Das sw/rt Kabel am Anlasser geht in den Fahrer-Fussraum zum blauen 17-fach-Stecker (Pin17) und von dort als ro/gn Kabel zum Zündschlossschalter.

 

Wenn also nichts klackt beim Anlassen, Spannung am Anlasserstecker bzw im Fussraum prüfen, wenn nicht vorhanden, dann Zündschlossschalter prüfen. Wenn Spannung vorhanden, anderen Anlasser bzw Magnetschalter testen und das Massekabel selbst oder die Kontakte daran prüfen/säubern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, dann ist es nicht das Zündschloss, bzw. Zündanlassschalter, sondern der Anlasser selbst?

Könnte sein, denn als das passierte war die Batterie ziemlich leer (Auto ist dauernd gestanden). Hab die Batterie geladen, und jetzt hat er den Motor ganz normal gestartet und ich hab sonst nichts anderes gehört (Anlassergeräusch). Kann es sein, das der Anlasser bei zu wenig Spannung hängen bleibt (oder das Relais)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen