scandictyp

Seriendämpfer mit Tieferlegungsfedern?

Recommended Posts

Hallo

 

kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Tieferlegungsfedern 30/30 und Seriendämpfern?

 

Ich wollte meinen A2 90PS TDI etwas sportlicher und tiefer haben und habe mir ein FK Highsport GW Fahrwerk verbauen lassen. Dies ist aber doch etwas straff für mein Empfinden!

 

Möchte eigentlich nur das der Wagen etwas sportlicher und leicht tiefer ist. Fahre 17" mit 205´er Reifen. Soll auch mit den beiden Kindern auf der Rückbank noch nutzbar sein :-)

 

Gedanke war nun auf Seriendämpfer oder einfache Gasdruck Dämpfer zu wechseln mit Tieferlegungsfedern.

 

habe schon einiges hier gelesen über verschiedene Dämpfer etc. Ist mir aber ein wenig zu heftig da 440€ für 4 Dämpfer hinzulegen.

 

Zum Thema Federn hatte ich für mich die Eibach Variante für interessant empfunden.

 

Wenn jemand Erfahrungen oder Tips hat würde ich mich sehr freuen.

 

Viele Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

jaja ein GW-Fahrwerk ist nicht jedermanns Sache.

Als gute und "günstige" Dämpfer würde ich zu den Bilstein B4 raten.

Eibach Federn werden leider nicht mehr hergestellt.

Einige fahren hier KAW-oder Weitec-Federn.

Aber da können die betroffenen 90PS-ler etwas zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nagah   

Bitte keine Seriendämpfer mit Tieferlegung kombinieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Hallo Freunde, ich möchte mich an dieser Stelle mal kurz zu Wort melden.

Warum muss an diesen schönen Fahrzeugen, hier der Audi A2 unbedingt das Fahrwerk geändert werden. Da haben sich Ingenieure und Techniker bei der Entwicklung dieses Super Audis sehr viel Mühe gemacht um für dieses Auto das optimale Fahrwerk zu entwickeln, welches ich als gelungen ansehe.

Ich bin der Meinung, dass hier sehr viel Geld umsonst ausgegeben wird.

Aber das ist nur meine Meinung. Sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aluboy   

@ Papahans

 

Dein Popometer scheint nicht zu funktionieren.

Schnellstmöglich den Hausarzt besuchen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
@ Papahans

 

Dein Popometer scheint nicht zu funktionieren.

Schnellstmöglich den Hausarzt besuchen. :D

 

Mein Popometer ist zu 100% in Ordnung.

Wenn ich hinter so TIEF-gelegten Autos herfahre muss ich immer schmunzeln, wenn ich die so hoppeln sehe.

Außerdem, was bringt eine "bessere Straßenlage" auf unseren, in schlechtem Zustand befindlichen" Straßen.

Ich sehe auch auf der Autobahn, wenn ich ein starkes Auto fahre, benötige ich noch stärkere Bremsen.

Wozu dann diese Geldausgabe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aluboy   

@ Papahans

 

Deine Bekennung zum Serienfahrwerk lässt mich vermuten, dass du

mit den Standard 15 Zoll 175/60 R15 Felgen fährst und mit deiner

Fahrweise nicht am Limit des Originalfahrwerks kratzt.

 

Mit 17 Zoll Alufelgen und 205/40 R17er Reifen ist das ganz anders.

Die Originaldämpfer sind mit der 17 Zoll Kombination bei schnellerer

Gangart völlig überfordert.

 

Mit dem Originalfahrwerk treten unangenehme Hoppelbewegungen auf,

( Im Forum mehrfach nachzulesen ) die mit dem Wechsel auf Bilstein

B4, B6, B8, Koni FSD und alle brauchbaren Kombinationen verschwinden.

 

Dabei können Zubehörfedern wie die von Spidan und Bilstein etc. ver-

wendet werden ohne das Fahrzeug tieferzulegen. Dabei erhält man sich

den Fahrkomfort. Fahre selbst Bilstein B6 mit Spidan.

Der A2 geht so himmlisch ums Eck. Möchte ich nicht mehr missen.

 

Oder eben Tieferlegungsfedern von H&R, Weitec, S-line, Eibach, KAW etc.

Diese machen das Fahrzeug nochmal straffer.

 

Ein vernünftiges Fahrwerk führt auch zu weniger Seitenneigung bei

Kurvenfahrten und erhöht somit die Sicherheit.

 

Die Beurteilung eines Fahrwerks kann nicht anhand der Beobachtung

von tiefergelegten Fahrzeugen erfolgen.

 

Man muss den Unterschied erfahren. Dann wird der Popometer völlig

neu kalibriert.

 

Findet sich bestimmt eine "Mitfahrgelegenheit" in einem A2 mit

geändertem Fahrwerk.

bearbeitet von aluboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

@ aluboy

 

Vielen Dank für Deine präzisen Angaben.

Leider kannst Du mich nicht überzeugen. Ich bin ein Oldtimerfahrer und habe nebenbei noch ein Käfer Cabrio Bj 1971 auch mit normalem Fahrwerk.

 

Du hast recht, ich fahre die Originalbereifung, weil die Entwickler das so vorgesehen haben.

Wenn ich einen"Rennwagen" fahren möchte, dann würde ich mir einen zulegen. Denn der ist auch dafür entwickelt.

Das ganze Fachgesimpel von Möchtegern-Spezialisten ist doch meistens unnütz.

Da wird viel Geld für Stoßdämpfer und Stabilisatoren ausgegeben und an den reifen wurde dann gespart und billige Chinesen montiert.

Achte doch mal an den Ampeln auf die Autos neben dir und schau Dir mal die Reifenmarken an. Besonders bei Winterreifen wirst Du staunen. da sind auf Edelkarossen die billigsten Gummis drauf.

 

Aber dies ist ja, wie bereits erwähnt, meine Einstellung und ich möchte auch niemand bekehren. es soll jeder nach seiner Meinung das Richtige tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aluboy   

@ Papahans

 

Hier wird niemand zu seinem Glück gezwungen.;)

 

Wer mit seinem Fahrwerk zufrieden ist, bleibt bei original und

bei Unzufriedenheit kommt nur der Tausch infrage.

 

Mein Fahrwerk besteht aus Bilstein B6 und Spidan auf 7,5 x 17

Alu´s mit Continental Sportcontact 3 215/40 R17 Reifen.

Seitenhalt optimal bei Kurvenfahrten. Der VA + HA Stabilisator-

kit von Eibach ( Club-Sammelbestellung ) rundet die Fahrwerks-

geometrie noch positiv ab.

 

Natürlich darf das Reifenmaterial nicht das schwächste Glied

in der Fahrwerkszusammenstellung bilden. Qualitätsreifen

sind ein muss.

bearbeitet von aluboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus erstmal, also ich fahre 205/40 R17 mit serienfahrwerk kombiniert mit KAW federn v 30mm/h 25mm

Bin Top zufrieden und das Fahrverhalten hat sich eindeutig verbessert, das schaukeln des Aufbaus ist deutlich zurückgegangen, ebenso ein + bei kurvenfahrten... Die abstimmung ist nicht wesentlich straffer geworden -> ist noch im anehmbaren bereich. Die Top Lösung wäre selbstverständlich bilstein b4 / b6 oder koni mit entsprechenden federn...

In meiner gallerie sind entsprechende Fotos hinterlegt:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden