Jump to content

Austausch der Wasserablaufventile in der Motorhaube (Ölgeruch / Benzingeruch)


Deichgraf63
 Share

Recommended Posts

Im oberen Bereich der Motorhaube direkt vor der Windschutzscheibe befindet sich der Frischlufteinlaß für die Fahrgastraumbelüftung. Von hier strömt die Frischluft durch die Luftführung in der Motorhaube Richtung Flansch (da wo das Regenschirmsymbol drauf ist) zum Fahrgastraum. Dabei können zwei Druckzustände eintreten:

 

  • Während zügiger Fahrt entsteht vor der Windschutzscheibe im Bereich des Lufteinlasses ein Überdruck, so daß eine gewisse Frischluftzufuhr auch bei nicht eingeschaltetem Gebläse der Lüftung/Klimaanlage gewährleistet ist. In diesem Fall ist auch ein Überdruck in der Luftführung der Motorhaube gegeben. Dadurch werden die beiden Ablaufventile auf der Unterseite der Motorhaube in Richtung Motorraum durchströmt, keine Luft aus dem Motorraum wird angesaugt und in den Fahrgastraum geleitet. Ein Ansaugen der Luft aus dem Motorraum ist auch bei abgeschaltetem Frischluftgebläse im Stillstand nicht gegeben, da kein Unterdruck in der Luftführung in der Motorhaube herrscht.
  • Bei langsamer Fahrt und eingeschaltetem Frischluftgebläse entsteht durch den fehlenden Überdruck vor der Windschutzscheibe ein Unterdruck im Bereich der Luftführung in der Motorhaube. Die beiden Ventile auf der Unterseite der Motorhaube werden durch den Unterdruck an ihrem unteren Ende zusammengezogen und dichten die Luftführung zum Motorraum hin ab, so daß keine Luft aus dem Motorraum in den Fahrgastraum gelangt. Auch wenn keinerlei Luftstrom herrscht, ist durch die Form der Wasserablaufventile gewährleistet, daß diese soweit dichten, daß keine Luft aus dem Motorraum in den Innenraum gelangt.

Die beiden aus weichem, gummiähnlichem Material (EPDM) bestehenden Ventile an der Unterseite der Motorhaube haben auch die Aufgabe, durch den Lufteintritt in der Motorhaube in die Luftführung eingedrungenes Wasser abzuleiten, dafür befinden sich im Motorraum direkt unter den Ventilen zwei Trichter (gelbe Pfeile auf dem Photo), die das Wasser auffangen und über jeweils einen Wellrohrschlauch zur Fahrzeugunterseite ableiten.

Durch die geöffneten Ventile gelangt auch hier keine Luft aus dem Motorraum in den Fahrgastraum, da das Ventil durch das abfließende Wasser das Ventil verschließt.

Sind die Wasserablaufventile deformiert (z.B.) durch Ablegen der Motorhaube auf der Unterseite oder sie sind beschädigt oder verhärtet, funktioniert die Abdichtung im Unterdruckfall nicht oder nur unzureichend und es kommt vor allem bei stehenden Fahrzeug und laufendem Lüftungsgebläse zum Ansaugen von Luft aus dem Motorraum und damit zu einer Geruchsbelästigung im Fahrgastraum. Bei meinem A2 war ein Ventil deformiert, es hatte sich auch einiger Dreck darin gesammelt. Vielleicht sollte man die ab und an auch mal abnehmen und reinigen.

 

Die Wasserablaufventile sind auf dem Gegenstück an der Luftführung der Motorhaube nur aufgestülpt und können problemlos ohne Werkzeug ausgewechselt werden. Dabei ist darauf zu achten, daß sich in dem "Kragen" des Ablaufventils jeweils zwei Aussparungen (nicht als Löcher, sondern nur als Vertiefung) befinden, die in die Erhebungen am Gegenstück eingreifen, um einwandfreien Sitz und die richtige Position zu gewährleisten. Ersatz gibt es beim Audi-Ersatzteilservice unter der Nummer 8Z0.815.941.C (Für die Suchmaschine: 8Z0815941 . Teileindex „B“ ist nicht mehr lieferbar). Aufgrund der niedrigen Kosten empfiehlt sich ein Austausch gleich beider Wasserablaufventile. Auch die Abdichtung am Flansch des Lufteintritts zum Fahrgastraum sollte auf Beschädigung kontrolliert werden. Aktuell bezahlt habe ich für die Ablaufventile 2,88 € das Stück.

 

 

Gruß

 

 

Uli

58934177e540d_20150521_1_deformiertes_Ablaufventil(Kopie).JPG.d717b1813a35d17e3e2e1e03efbdcb1d.JPG

58934177ed4c9_20150521_2_Ablaufventil(Kopie).JPG.292f47fd822d97f13b0585fa6f3a097a.JPG

58934177f2bd3_20150521_3_Ablauftrichter_Motorraum(Kopie).jpg.52f459346c2c061e4b97bd84234a94ca.jpg

Edited by Deichgraf63
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 2

      [1.4 BBY] Eine Odysee der Kontrolleuchten, (ABS,ASR,EPC,MKL,(!) )

    2. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    3. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    4. 7

      Reparaturanleitungen, Stromlaufpläne und weiteres Info-Material

    5. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    6. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    7. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    8. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

    9. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    10. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.