frosch 999

Rückfahrkamera an TV Eingang Navi Plus

Recommended Posts

Damit eine Rückfahrkamera an das Navi angeschlossen werden kann, wird ein Multimedia-Adapter benötigt, z.B. der Multimedia Adapter VNS-526. Dieser wird mit einem 10 poligen DIN-Stecker am Navi angeschlossen.

 

Die Rückfahrkamera wird an den Multimedia-Adapter angeschlossen. Der VNS-526 hat einen Video-Eingang für die Rückfahrkamera und einen Eingang für Video und Audio, an dem z.B. ein Videoplayer angeschlossen werden kann.

 

Der VNS-526 hat ein blaues Kabel, welches an das Rückfahrsignal angeschlossen wird, und somit automatisch auf den Eingang der Rückfahrkamera umschaltet.

 

Der Einbau des VNS-526 ist in wenigen Minuten erledigt, da nur der 10 polige Stecker an das Navi angesteckt werden muss.

 

Aufwändiger ist der Einbau der Rückfahrkamera, da hierfür eine Videoleitung verlegt werden muss. Falls auch der andere Video-Eingang genutzt werden soll, muss für die automatische Umschaltung die blaue Leitung an das Rückfahrsignal angeschlossen werden, ansonsten kann diese direkt auf Zündung gelegt werden.

 

Der Schalter am VNS-526 dient dazu, dass auch während der Fahrt ein Video-Signal im Navi angezeigt wird.

5893463a5a721_AnschlussdesMultimediaAdapters.jpg.d961a4c1e801dcac137e6940ca66e280.jpg

5893463a800dd_MultimediaAdapter.jpg.039110b8823111c293328823efc4232a.jpg

5893463b6c6fe_AnschlussdesMediaadaptersansNavi.jpg.861243d011950979ae740bf37ec38fdc.jpg

bearbeitet von janihani
Schalter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je nach Adapter oder Radio muss es eine NTSC- oder PAL-Kamera sein. Der VNS-526 kann mit beiden Normen umgehen.

 

Die Hilfslinien sind zwar ganz nett, aber in der Praxis wenig hilfreich, da die Entfernungen nicht wirklich stimmen.

 

Ferner sollte darauf geachtet werden, welchen Öffnungswinkel die Kamera hat. 90° und 120° ist unzureichend, da dann die Ecken nicht sichtbar sind. 170° Kameras sind deutlich besser, aber das Bild ist eher kreisförmig (Fischaugenoptik).

 

Ich würde eine Kamera empfehlen, die im Kennzeichenhalter integriert ist. Damit ist das Befestigungsproblem gelöst. Ferner sollte die Kamera IR-Dioden für Nachtsicht haben und verstellbar sein, so dass man die eigene Stoßstange sieht und damit den Abstand zum Hinderniss einschätzen kann.

 

Bei allen anderen Kameras fand ich keine gute Lösung, diese ordentlich in die Heckklappe einzubauen. Es gibt zwar selten auch Kameras die gegen die Kennzeichenbeleuchtung ausgetauscht werden können, aber die passen nicht beim A2 (Maße und oder Kontakte für die Kennzeichenbeleuchtung).

 

Ein anderes Problem ist, dass irgendwie das Kabel zunächst hinter die Heckklappe muss und dann noch durch die Tülle in den Innenraum. 99,9% der Kameras haben zwei "dicke" Stecker, selbst die Funkmodelle.

 

Wenn man sich folgendes Beispiel-Bild genauer ansieht, dann sieht man, dass zwar von der Kamera erst ein dünnes Kabel abgeht, dieses sich dann nach einer Verdickung in einem roten Stecker für die Stromversorgung und in einem gelben Stecker für das Videosignal aufsplittet.

 

Bei den Funk-Modellen wird der Kamera ein Funk-Sender und Empfänger beigelegt. Das Videokabel von der Kamera wird an den Sender angeschlossen. Die Übertragung selbst ist ok, aber das Funkmodul löst nicht das Kabelproblem durch das Blech der Heckklappe.

 

Ich habe bisher noch keine Kamera gefunden, die bereits Funk integriert hat und nur mit einem dünnen Kabel ausgestattet ist.

 

Eine Kamera, die ich gefunden habe, hat ein dünnes Kabel, aber dafür steht man vor einem anderen Problem, seht selbt. Link oder Link.

 

Ich habe eine Kennzeichenkamera eingebaut und das Kabelproblem wie folgt gelöst.

 

Einige cm vor der Verdickung habe ich das Kabel durchgeschnitten, ein kleines Loch in die Heckklappe hinter dem Kennzeichenhalter gebohrt, das Kabel durchgesteckt und dahinter wieder zusammen gelötet.

 

Von der Videoleitung habe ich den Stecker auf der einen Seite abgeschnitten und zusammen mit der Stromversorgung durch die rechte obere Tülle an der Heckklappe durchgezogen.

 

Die Stromversorgung habe ich an die Rückfahrleuchte angeklemmt.

 

Die Videoleitung habe ich entlang der Dachkante nach vorne zum Radio geführt. Dort habe ich dann einen neuen Chinchstecker angelötet und am Radio angeschlossen.

5893463b9092e_Rckfahrkamera.jpg.b6b18b08a7bcd839524c43f54a809d24.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgenwer (ich glaube Almu wars) hier im Forum hatte die Heckklappen Entriegelungstaste mit integrierter Rückfahrkamera verbaut. Vielleicht könnte die vom Passat B7 passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden