dosenöffner

Luft in Kraftstoffzuleitung

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

habe folgendes Problem:

mein 1,4 TDI BHC parkt nachts leicht bergauf. jetzt bei Kälte nach langer Standzeit springt er nicht an. keine Zündungen. Startete nur nach einer Dauerorgelorgie. Hatte den Verdacht, dass kein Kraftstoff an die PD s kommt und zwei durchsichtige Schläuche in Vor und Rücklauf zur Tandempumpe eingebaut. Pfeilgrad: Permanente Luftblasen. sollte doch nicht normal sein. KF Filter hatte ich vor 3 Jahren erneuert. (Patrone im Kunststoffgehäuse, und Nein, die 2Nm Schraube war nicht ab.) auch Dichtung der Tandempumpe ist noch nicht so alt.

 

Nach einigem Suchen im Forum rätsle ich:

Riß im Filtergehäuse? sollten dann nicht Dieselflecken auf dem Boden sein?

Dichtungen der PD-Elemente? Luft nach leerlaufen kreist dann bei kalter Temperatur gleich vom Vorlauf in den Rücklauf?

Kann man das Kraftstoffsystem abdrücken?

bei dem Fahrzeug hängt auch noch ein Kraftrstoffkühler, aber bei einem Riß sollte doch auf Diesel auf dem Boden sein.

 

Ideeen, wie man das Problem eingrenzen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

vielleicht könnte man hier mal mit Rückschlagventielen in der Kraftstoffleitung testen um eine besserung zu erzielen wenn dann keine Blasen mehr kommen könnte man wohl Filter ausschließen:kratz:

 

Ev kann man auch mal die Glühkerzen rausmachen und mit ner Cam schauen ob die Zylinder ev innen nass sind.

 

Soweit ich mich schonmal schlau gelesen habe muss aus einem Microriss nicht zwingend Diesel austreten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte auch schon die Idee und sofort ausgeführt.

Das Rückschlagventil verhindert lediglich ein Leerlaufen des Zulaufs. Der Motor sollte jedenfalls besser starten. Kommt Luft an den Pd Elementen in die Kraftstoffleitung könnte ja bei Kälte über den Rücklauf die Luft wieder in den Vorlauf angesaugt werden. Vlt weiß jemand wie das mit dem Umschaltventil im KF geht . Wenn wirklich Gasöl in den Zylinder im Stand kommt, müßte das Ding nicht schrecklich beim Starten rauchen? Ins Kraftstoffsystem kommt ja nichts raus sondern eher was rein.

hat jemand schon mal einen Filterriss gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wenn man den Dieselfilter ausbaut und mit einer Vakumpumpe testet... ist aber nur so ne Idee wenn das Ding schon mal jemand zerlegt hat bitte melden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 1.4er hat doch ne Pumpe im Tank. Also müsste Druck auf der Leitung sein oder?

 

Meiner ist bei meinen Versuchen mit komplett leeren Schlauch im Vorlauf ohne Probleme sofort angesprungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nöö... wird von der Tandempumpe angesaugt!

 

könnte sein das deine PDE´s noch gefüllt waren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinem ersten A2 hatte ich das Problem auch......bei mir war an der Befestigungslasche der Metalltreibstoffleitung die am Motor geschraubt ist ein kleiner Riss.

Gefunden haben wir es, nach zwei Tagen suchen, indem wir gefrustet einfach mit Preßluft die Ltg. vom Filter aus abgedrückt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich mal interessieren würde, habt ihr Fehler im Speicher?

Ich hab ja auch Luft in der Leitung aber eben immer unplausibles Signal beim Nockenwellensensor in der Liste sobald der nicht anspringen mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden