Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Christian R.

Original Audi Dachträger: Wassereintritt in Innenraum

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich habe einen gebrauchten Originaldachträger gekauft. Im Heck ist es vernachlässigbar, aber beim Frontträger drückt es den Dichtungsgummi speziell der Fahrertüre sehr weit raus. Zu meinem Entsetzen musste ich vorhin in der Waschbox feststellen, dass am Befestigungspunkt das Wasser auch bei nicht direktem Strahlkontakt mit dem Dampfstrahler eintritt und auf den Fahrersitz tropft. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich das Problem beheben kann oder was ich bei der Installation falsch gemacht habe? 

 

MfG

bearbeitet von Christian R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, bei meinem original Dachträger ist es genau dasselbe. Hinten klemmt er sich ganz passabel in die Dichtungen, aber vorne biegt sich der Fensterrahmen leicht auf.

Eine Lösung habe ich bisher nicht finden können. Das Metall scheint nicht biegbarer Guss zu sein, in der Richtung was zu unternehmen scheidet also aus.

 

Grüße,

Silas

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht das Problem,  aber dadurch das ich fast den ganzen Winter mit Trägern unterwegs bin, hab ich meine bei den Haltern bearbeitet, das die Türen einfacherer und besser schließen, wie auch die Dichtungen nicht so belastet werden. Habe den Teil, der so zu sagen an die Türe anschlägt ein Teil abgesägt, dass so zu sagen der Anschlag kürzer gemacht wird. Anschließend hab ich einen Fahrradschlauch über den Halter geschoben und geklebt, das der Halter nicht an der Karosserie scheuert. 

 

Kann morgen gerne noch Bilder nachreichen.

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist das auch so wenn ich die "Kralle" ganz in den Türrahmen reindrücke.  Es gibt aber eine kleine Schwelle auf halbem Wege, und wenn ich den hHalter nur bis dort hin schiebe wird die Dichtung nicht so weit rausgedrückt und die Türe ist bei mir dann dicht.  Ich habe Thule  Dachträger.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke für eure Beiträge. Ich habe das Problem nun halbwegs gelöst. Habe die Haltekrallen ein kleines Stück Richtung Front bewegt. Vorher hatte ich die Krallen nicht exakt mittig zum Punkt der Kerbe wo die Befestigung erfolgen soll. Die Erfahrung einer Sturzregendichtigkeit bzw. mit dem Dampfstrahler habe ich seitdem noch nicht gemacht, aber alleine das Fahrtwindgeräusch ist deutlich gemindert. Eventuell sind es auch die alten Dichtungen, die nicht wirklich anschmiegsam sind. Ich dachte vorher auch an an die Anwendung einer Gummipflege, dass die Dichtung beim Schließen besser unter die Kralle flutscht bzw. diese umgreift. Ich halte Euch auf dem Laufenden, sollte erneut Wasser eindringen. 

 

MfG 

 

Christian 

bearbeitet von Christian R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen