Jump to content

[1.2 TDI ANY] Getriebeproblem ... Geber G38 mit VCDS auslesen?


Recommended Posts

Hallo Zusammen,

ich bin neu im Forum, habe mir aber schon vielfach technische Hilfe hier erlesen... Vielen Dank dafür.

Und um ehrlich zu sein fahre ich einen Lupo 3L (hoffe ich fliege deshalb hier nicht hochkant raus ;-) )

 

Ich habe ein Problem mit dem Getriebe, was ich noch nicht exakt eingrenzen kann. Zunächst wurde im 4. Gang kein Gas mehr angenommen, dann war auch in den niedrigeren Gängen ein ständiges klackern des Gangstellers zu hören...

 

Fehlerspeicher sagt folgendes:

00263 Transmission - implausible signal - intermittent

00297 Gearbox Speed Sensor (G38): No Signal

 

Das Rosstech Wiki schlägt folgende Lösungswege vor

Possible Solutions

  • Check Wiring/Connectors
  • Check Transmission Vehicle Speed Sensor (G38)
    • See Measuring Value Blocks (MVB)

 

den Punkt mit den Kabeln und Kontakten werde ich die Tage mal angehen...

Aber ich wollte mir schon mal im VCDS ansehen, was der G38 denn sagt. Wird ja auch von Rosstech so vorgeschlagen.

 

Aber welcher Messwertblock (Feld) ist denn der G38??

 

den G38 habe ich ausgetauscht, hatte ich eh noch liegen.

Das Problem war aber noch da. Deutet ja darauf hin, dass es etwas am Stecker oder Kabel ist.

Oder muss ich die Fehler erst löschen, damit der Einbau Wirkung zeigt?

 

Vielen Dank für die Hilfe.

 

Weitere fragen zum werde ich sicher noch stellen, wenn sich das Problem nicht einfach mit Stecker oder Kabel lösen lässt ;-)

 

Edited by Tobe
korrektur
Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Tobe:

Aber welcher Messwertblock (Feld) ist denn der G38??

 

Also der G38 ist MWB 001, Feld 2 wobei nur Drehzahlen ab 60RPM angezeigt werden.

 

 

vor 46 Minuten schrieb Tobe:

Das Problem war aber noch da.

 

Was genau passiert denn momentan? Das Auto lässt sich starten und fahren, aber nimmt dann irgendwann plötzlich kein Gas mehr an - oder wie?

Lassen sich im Stand die Gänge durchschalten?

Link to post
Share on other sites

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

 

das Auto lässt sich starten, fährt auch , der Gangsteller klackert als wollte er immer noch einen Gang einlegen. Nach dem Wechsel des G38 nur bis zum 2. Gang ausprobiert.

 

Gänge im Stand durchschalten hab ich noch nicht probiert...

wie gesagt, ich muss in den nächsten Tagen erstmal etwas systematisch daran gehen, dann kann ich auch präzise Fragen stellen.  So ist es für alle nur Rätsel raten.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb JasTech:

Also der G38 ist MWB 001, Feld 2 wobei nur Drehzahlen ab 60RPM angezeigt werden.

 

MWB 007 ist für deine Zwecke vlt. noch besser, da hast du auf Feld 2 die Getriebedrehzahl und auf Feld 3 die erwartete errechnete Getriebedrehzahl. Bei einer Abweichung der beiden Felder von mehr als 120RPM bei über 30km/h wird der Fehler 00297 ausgelöst.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Tobe:

Das Problem war aber noch da. Deutet ja darauf hin, dass es etwas am Stecker oder Kabel ist.

Oder muss ich die Fehler erst löschen, damit der Einbau Wirkung zeigt?

 

Der G38 ist nicht die Fehlerursache - ist er nie und wenn da nicht jemand beim KNZ-Wechsel die Kabel/Stecker beschädigt hat, sollte das als Ursache auch ausfallen.

Das ist ein ziemlich robuster Sensor, der im Prinzip nur aus einer Spule besteht. Der Sensor schaut auf ein Gangrad im Getriebe und bekommt durch die Drehung des Gangrads auf der Abtriebswelle Impulse die er an das Getriebesteuergerät weitergibt.

 

Wenn das Signal wegfällt ist das meist ein Zeichen dafür, dass das Gangrad seine Position verlassen hat und das passiert, wenn sich das Lager der Abtriebswelle zerlegt hat. Der Fehler tritt sehr häufig bei den Getrieben auf.

Zum Check sollte das Getriebeöl abgelassen und aufgefangen werden. Sind Alu-Abrieb und/oder Schlieren auf dem Öl, arbeitet sich die Welle bereits ins Gehäuse. Dabei sollte man auch den Seitendeckel abnehmen - meist sammelt sich dort schon was an.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Zusammen,

einige Zeit ist vergangen und ich hatte erst jetzt Zeit mich dem kleinen mal wieder zu widmen. Vielen Dank erstmal für die hilfreichen Tips! Das ich nicht mehr geantwortet habe, hatte nur damit zu tun, dass ich an dem Auto nicht weiter gemacht habe.

 

Mankmil hat auf  jeden fall soweit schon mal recht.

Am 18.9.2020 um 06:55 schrieb Mankmil:

Der G38 ist nicht die Fehlerursache

Der G38 hat 850 kOhm Widerstand, gemessen am Stecker des GStG und die Werte von MWB 7 Feld 2 und 3 passen auch soweit

 

Am 18.9.2020 um 00:49 schrieb JasTech:

MWB 007 ist für deine Zwecke vlt. noch besser, da hast du auf Feld 2 die Getriebedrehzahl und auf Feld 3 die erwartete errechnete Getriebedrehzahl.

 

Heißt aber auch, dass das Gangrad noch da ist, wo es sein soll, denn sonst würde G38 ja keinen plausiblen Werte liefern.

Da hatte Mankmil mir schon etwas angst gemacht :S

 

Jetzt aber noch mal zur Beschreibung des Fehlers.

Das Auto springtr auf N an, läuft im Stand auch ganz normal. Auf P ist er noch nie angegangen, solange ich ihn hab.

Wählhebel auf D gestellt - auch unauffällig.

 

Beim Fahren gibt es dann auffällige Geräusche: das Getriebe mach ein merkwürdiges "grrrrrr" und ruckeln. der Gangsteller klackert die ganze Zeit, als wolle er einen  Gang einlegen. An einer kleinen Steigung kommt das Auto kaum noch hoch. Auf der Ebenen einmal 2. Gang über TT eingelegt. Geräusche auch beim Gas Wegnehmen (Getriebe im Schub).

 

Das Signal der Kupplung ist während der Fahrt bei ca. 3V -> Kupplung schließt also wohl nicht richtig.

 

keine Fehlercodes im Speicher des GStG nach der Probefahrt (vorher gelöscht)

 

Kann mir jemand Tipps geben, wie ich weiter vorgehen sollte?

 

kann es was am KNZ sein? Würde eine kaputte Führungshülse der Kupplung so ein Fehlerbild hervorrufen?

 

Ich hab leider im Moment nicht die zeit komplett im Nebel stochernd auf Fehlersuche zu gehen.

Daher bin ich dankbar für erfahrene

Tips, in welcher Richtung ich suchen muss.

 

Und noch eine Frage:

Wie ist das gemeint?

Am 17.9.2020 um 23:14 schrieb JasTech:

Lassen sich im Stand die Gänge durchschalten?

Im Stand kann ich den Hebel in die TT Gasse stellen. Dann passiert aber nix, wenn i ch hoch oder runter schalte. Die Anzeige bleigt bei "1" und es wird auch kein Gang eingelegt. Wenn ich den Fuß von der Bremse nehme, rollt der wagen an...

Wie schaltet man die Gänge im Stand durch?

 

Vielen Dank für eure Hilfe :)

 

P.S. zum Glück habe ich ein Ersatz Auto günstig gekauft. Da ist der Druck grad nicht so hoch ;)

 

 

 

Edited by Tobe
Link to post
Share on other sites

Ok, ich hab ca. 300Tkm

könnte also sein. Passt denn das sonstige Fehlerbild dazu? Ich meine nen KNZ auf Verdacht kaufen ist nicht grad billig.

 

wie kann ich denn prüfen, ob es das ist?

Link to post
Share on other sites

Würde behaupten, dass du eine defekte Führungshülse hast:

 

vor einer Stunde schrieb Tobe:

Das Auto springt auf N an, läuft im Stand auch ganz normal. Auf P ist er noch nie angegangen, solange ich ihn hab.

=> typisches Symptom für defekten KNZ oder defekte Führungshülse, dem Steuergerät passen die Kupplungswerte beim Auskuppeln nicht

 

vor einer Stunde schrieb Tobe:

An einer kleinen Steigung kommt das Auto kaum noch hoch.

=> Kupplung rutscht (Folge vom nachfolgenden Problem)

 

vor einer Stunde schrieb Tobe:

Das Signal der Kupplung ist während der Fahrt bei ca. 3V -> Kupplung schließt also wohl nicht richtig.

=> Reste der Führungshülse blockieren Ausrücklager

 

vor einer Stunde schrieb Tobe:

das Getriebe mach ein merkwürdiges "grrrrrr"

Möglicherweise Überreste der Führungshülse, die auf der Getriebewelle rotieren? (Gibt sehr viele verschiedene "grrrrrr" xD)

 

 

 

 

vor einer Stunde schrieb Tobe:

Wie ist das gemeint?

 Genau so, wie du es probiert hast. Bei einem ordnungsgemäß funktionierenden A2 kannst du im Stand über TT alle Gänge durchschalten. Dazu müssen aber auch die Kupplungswerte stimmen, deshalb geht das bei dir nicht.

 

 

Müsstest also das Getriebe ausbauen und dem Auto eine neue Kupplung inkl. Ausrücklager und Führungshülse verpassen.

Vorher/dabei dann auch Getriebeöl ablassen und auf Abrieb kontrollieren, wie es Mankmil geschrieben hat.

 

 

Was ich bei dir allerdings nicht verstehe, ist, warum der Gangsteller dauerhafte Klick-Geräusche macht. Wenn die Kupplungswerte nicht stimmen, wird der Schaltvorgang eigentlich gar nicht erst ausgeführt... 

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites

Da es so aussieht, das ich das Problem jetzt zu meinem Hobby machen werd, werd ich mich mal ans schrauben machen  sobald wieder etwas Zeit da ist. Sieht ja jetzt wohl doch eher nach Mechanik aus... schönen Abend.

Link to post
Share on other sites

Führungshülse sind geringe Materialkosten aber halt Arbeitsaufwand, da das Getriebe raus muss.

KNZ ist relativ schnell getauscht. Kannst entweder nach der Reparatur schauen, ob er vernünftig funktioniert, oder ihn prophylaktisch während der Reparatur direkt mit tauschen und ein bisschen Zeit sparen. Wenn das wirklich noch der erste ist, dann würde es mich absolut nicht wundern, wenn der langsam schwächelt. Einen defekten KNZ kannst du auch überholen/umbauen lassen, statt einen neuen zu kaufen.

 

 

 

vor 10 Minuten schrieb Tobe:

Da es so aussieht, das ich das Problem jetzt zu meinem Hobby machen werd, werd ich mich mal ans schrauben machen

 

So lief das bei mir vor einem Jahr (mit fast dem gleichen Problem) auch... xD

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Tobe:

Und noch eine Frage:

Wie ist das gemeint?

Im Stand kann ich den Hebel in die TT Gasse stellen. Dann passiert aber nix, wenn i ch hoch oder runter schalte. Die Anzeige bleigt bei "1" und es wird auch kein Gang eingelegt. Wenn ich den Fuß von der Bremse nehme, rollt der wagen an...

Wie schaltet man die Gänge im Stand durch?

 

Zündung einschalten, Fuß auf die Bremse, den Wählhebel in die TipTronic Gasse bewegen und dann manuell über den Wählhebel hoch/runter schalten.

D.h. alles bei stehendem Motor.

 

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Getriebeproblem ... Geber G38 mit VCDS auslesen?

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.