Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×
[done] Wartungsarbeiten: Downtimezeit zwischen 13 und 14 Uhr. ×

"Relativ" plötzlich hoher Benzinverbrauch


 Share

Recommended Posts

Posted (edited)

20210508_194953.thumb.jpg.4cef1ed826875bfbac0aabbe01cc32f9.jpg

 

Hallo Zusammen,

ich habe mal meine Statistik mit eingefügt um das Problem "sichtbar" zu machen. Habt ihr eine Idee an was es liegen könnte? Was gibt es zu sagen?: das Auto wird viel Kurzstrecke gefahren (aber schon immer), eigentlich läuft er gut, Fehlerspeicher ist leer, selten geht der Motor für 1 -2 sec. aus/ bzw. nimmt kein Gas an (meist auf der Autobahn) . Drehzahlmesser im Standgas so gut wie immer ruhig. Kraftstofffilter noch nicht gewechselt. Zündkerzen ern. (3.2019). Ölabscheider 2016 ern. -seid dem nicht mehr gereinigt. Die Kontrollleuchte des Motors war mal kurz an, daraufhin ausgelesen und wie gesagt kein Fehler. Wenn ihr noch was wissen wollt versuche ich euch mit Infos zu versorgen. Währe schön wenn ihr mich mal in die richtige Richtung schieben könntet. Eine freie Werkstatt hat mal den Verdacht geäußert dass der Kat zu sein könnte?!

Edited by kaestle
Link to comment
Share on other sites

  • kaestle changed the title to "Relativ" plötzlich hoher Benzinverbrauch
Posted (edited)

Also ich würde mal einen Service machen. ;) Kerzen, Luftfilter , Drosselkappe reinigen und dann mal schauen was geht.

Evtl. wenn möglich mal die Kompression messen

Edited by cannymann
Link to comment
Share on other sites

Ich kenne dein Fahrprofil/-stil nicht. Allerdings finde ich Schwankungen von etwa. 1l noch nicht völlig ungewöhnlich. Du hast Ende 2019 ja Verbräuche um die 7,9l eingetragen (Stadt/Autobahn), ein Jahr später lag der Wert dann bei 8,4 - 8,9l. Das könnte tatsächlich normal sein.

 

Ansonsten kann ein erhöhter Spritverbrauch zahlreiche Gründe haben, z.B.

- Reifen(-druck)

- Einspritzdüsen

- hängende Bremsen

- Radlager

- Freilauf Klimakompressor

- Luftmassenmesser

- Lambdasonde

- divere andere Sensoren, z.B. Abgastemperatursensor, usw.

 

Ich würde das einfach mal weiter beobachten. Bei so "geringen" Abweichungen, die auch tatsächlich mit vom Fahrprofil und -stil beeinflusst werden, ist es schwierig einen Übeltäter ausfindig zu machen, sofern es überhaupt einen gibt.

 

Was ich tatsächlich weniger glaube ist ein defekter Katalysator. Wenn ich richtig liege würde das Motormanagment bei erhöhten Abgaswerten ja eher versuchen das Gemisch magerer zu machen --> geringerer Kraftstoffverbrauch.

Link to comment
Share on other sites

Reifendruck -> will ich nicht auschließen.

hängende Bremsen und Radlager schließe ich defintiv aus!

bei der anderen Sachen müsste was im Fehlerspeicher sein.

Meine Frau fährt das Auto ausschließlich und ab und zu ich selber. Da er immer mal wieder diese Mücken macht und dann auch noch der Verbrauch um 1 Liter gestiegen ist, vermutete ich ein Zusammenhang. Also 9,36 Liter finde ich selbst für "Winterbetrieb" zuviel, zumal ich ihn im Winter so um die 8 fahre. Werde mal wieder der Ölabscheider säubern und ihn mal auf der Bühne begutachten. Erst mal danke bis hier hin und wenn jemand noch ne Idee hat -> bin ganz Ohr!

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb kaestle:

bei der anderen Sachen müsste was im Fehlerspeicher sein.

 

Das muss leider nicht zwangsläufig sein. Wenn Sensoren z.B. falsche Werte liefern, diese aber noch plausibel sind, bekommst du nicht unbedingt einen Fehler abgelegt.

 

Ich hatte z.B. erst neulich das Phänomen, dass ein defekter Abgastemperatursensor vom Steuergerät nicht erkannt wurde. Der hat permanent einen Wert von 930 Grad geliefert, auch wenn der Motor gerade erst gestartet wurde. Jetzt ist ein neuer drinnen und die Werte stimmen wieder.

 

Du kannst ja mal die Messwertblöcke durchschauen, eventuell ist ja etwas auffällig.

 

Edited by MustPunish
Link to comment
Share on other sites

Am 9.5.2021 um 11:18 schrieb Mikey:

Welche Maschine hat denn der TE das hab ich nicht gefunden ?

Sorry, war arbeiten und wusste mein Passwort nicht auswendig, deshalb konnte ich nicht antworten. Ja AUA.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.5.2021 um 08:53 schrieb Sepp:

Immer wenn ein 1.4 er zickt muss ich an den Doppeltemperaturgeber denken.

Und da denkst Du richtig.

Ich habe denselben gestern bei meinem BBY ausgetauscht, dazu dann mehr in dem Thread.

Heute bin ich meine Referenzstrecke gefahren, bei der ich die vergangenen Monate kaum unter 6,5l gekommen bin.

Heute waren es 4,9 l und die Temperaturanzeige hat nicht zwischen 60° C und knapp 90° C oszilliert, sondern blieb immer schön zwischen 87° C und 90° C.

Nein, ich habe die Winterräder noch nicht getauscht. :mask:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb w126fan:

Und da denkst Du richtig.

Ich habe denselben gestern bei meinem BBY ausgetauscht, dazu dann mehr in dem Thread.

Heute bin ich meine Referenzstrecke gefahren, bei der ich die vergangenen Monate kaum unter 6,5l gekommen bin.

Heute waren es 4,9 l und die Temperaturanzeige hat nicht zwischen 60° C und knapp 90° C oszilliert, sondern blieb immer schön zwischen 87° C und 90° C.

Nein, ich habe die Winterräder noch nicht getauscht. :mask:

Ja ich habe auch schon den Zweiten drin. Lezter im Juli 2020. Es hatte sehr lange gedauert bis die Betriebtemperatur erreicht wurde. Ich hätte aber noch das Thermostat selber im Verdacht. Dieses wurde zwar auch schon getauscht, ist aber schon 5,5 Jahre her.

Edited by kaestle
Link to comment
Share on other sites

na ja, was soll ich dir bei der Benzinqualität und dem Wasser im Benzin sagen? KeineAhnung! Ich tanke fast ausschließlich an einer freien Tankstelle (Oil). Einen neuen Kraftstofffilter habe ich mir heute gekauft und wird morgen eingebaut.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
Am 11.5.2021 um 13:22 schrieb w126fan:

Heute waren es 4,9 l und die Temperaturanzeige hat nicht zwischen 60° C und knapp 90° C oszilliert, sondern blieb immer schön zwischen 87° C und 90° C.

87°C bis 90°C "in richtig" (also mit VCDS ausgelesen) oder im Kombiinstrument angezeigt? Wenn im Kombiinstrument, dann sollte einem das zu denken geben -> "Lügenanzeige", die zwischen ca. 80°C und 100°C (oder sogar in einem noch größeren Bereich) elektronisch auf genau 90°C festgenagelt wird. Da würde ich mir doch auch mal den Thermostaten anschauen.

 

Edited by Lupoliver
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 1

      PXL_20210723_134053794_blank.jpg

    2. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    3. 1

      1-DIN-Radioblende 8Z0 051 459 5PR

    4. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    5. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    6. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    7. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    8. 170

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    9. 3

      [1.4 TDI ATL] Frage zum Simmerring auf der Stirnradseite

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.