Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
tobiasp79

Preiserhöhung bei Audi im September

Recommended Posts

Hallo

 

wie ich gerade erfahren habe, erfolgt bei Audi am 05. September eine Preiserhöhung.

 

Auch wenn´s keine A2 mehr gibt, vielleicht hat ja der ein oder andere vor, sich ein größeres Auto zu kaufen.

 

 

 

Preianpassung bei Audi

 

A3 3-Türer um durchschnittlich + 0,4%

 

A3 Sportback um durchschnittlich + 1,1%

 

A4 um durchschnittlich + 0,9%

 

A6 um durchschnittlich + 1,1%

 

A8 um durchschnittlich + 0,8%

 

Die Preise der Modelle A4 Cabriolet (B6), S4 Cabriolet, TT und RS4 bleiben unverändert.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gewinnmaximierung und kostendeckung. wobei ersteres im vordergrund steht. man sieht ja, dass besonders der a3 sportback und der a6, die "wie warme semmeln" gehen, teurer werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

also ich würde sagen "Metallteuerungszuschlag".

 

Ja sowas gibts.

Wenn wir bei uns in der Firma für nen Gabelstapler ne Batterie bestellen, ist dieser Posten ausnahmslos immer aufgelistet.

 

Bis dann

 

Tobias P79

 

P.S. der Metallteuerungszuschlag wird bestimmt nirgends von Audi in der Öffentlichkeit auftauchen, da heisst es ganz einfach das die Materialkosten usw. gestiegen sind.

 

Ich denke aber das es wie schon erwähnt um Gewinnerhöhung usw. geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde die Gründe eher in den gestiegenen Stahlpreisen sehen. (ca. 35-60 % 2004 auf 2005 !!) Dazu kommt natürlich noch wie bereits erwähnt die gute Nachfrage nach den jeweiligen Modellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht zu vergessen ist die jährliche Anpassung an die Inflationsrate und die steigenden Produktionskosten durch steigende Tariflöhne. Wobei eine Erhöhung der Preise dann auch nur einmal im Jahr gerechtfertigt ist. Letztendlich kauft aber kaum jemand sein Neuwagen zum Listenpreis. Es besteht für jeden die Möglichkeit durch Verhandlungsgeschick einen besseren Preis herauszuschlagen.

 

Gibt es mit der Preiserhöhung den jetzt auch einige Extras serienmäßig?

 

 

Der Sachse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

doch, auch dann kann es eine preiserhöhung sein. warum auch nicht, schließlich werden sonderausstattungen mit der zeit auch immer billiger, da sie immer häufiger produziert werden, bis sie schließlich serie sind. und auch dann fallen sie weiterhin im preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon OK, aber bei einer Erhöhung um 1% bei 30.000 wären es 300 €. Welche nennenswerte Ausstattung kostet denn deutlich unter 300 € ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe hier schonmal erwähnt, dass ich den A2 solange fahren werde, bis es ein für meine Bedürfnisse besseres Auto gibt. Ich hoffe dass ich in der Audi-Modell-Palette bald wieder eine neues Auto für mich gibt. Somit betrachte ich den A2 als Einstiegsmodell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Bei den Gründen für die Preiserhöhung habt Ihr einen Faktor noch nicht genannt: Energiekosten! Auch die sind seit der letzten Preiserhöhung bei Audi nicht konstant geblieben.

 

Und wenn ich Euch jetzt sage, dass wenigstens die letzten 3 Preiserhöhungen nicht hätten kommen müssen, wenn nicht diese dämliche Ökosteuer eingeführt worden wäre...

 

Und ich will auch nicht ausschließen, dass auch die LKW-Maut (die die Spediteure trotz eines beinharten Wettbewerbs gerne an ihre Kunden weitergeben) einen Einfluss auf die Preiserhöhung haben. Denn die just-in-time-Lieferungen kriegen trotz aller Staus i.d.R. nur die LKW-Spediteure auf die Reihe...

 

Aber mal sehen, ob die Preiserhöhung noch durch irgendeinen Mehrwert (Ausstattung) relativiert wird... Denn wenn Audi erhöht, erhöhen sicher auch die anderen - oder sie haben es vielleicht schon getan. ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silverstar

Schon OK, aber bei einer Erhöhung um 1% bei 30.000 wären es 300 €. Welche nennenswerte Ausstattung kostet denn deutlich unter 300 € ?

 

meine eltern haben vor kurzem den a3 sportback mj06 bestellt. mj06 ist ein wenig teurer als mj05, allerdings muss der grünkeil in der frontscheibe jetzt extra geordert werden. dieser grünkeil ist wie viele andere extras auf der liste (fußmatten, becherhalter, ablagefächer, make-up spiegel beleuchtet,...) deutlich unter 300€ wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK. Ich habe aber von nennenswerten Ausstattungen gesprochen. Und jetzt fang nicht an über den Grünkeil zu philosophieren, wie wichtig der denn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das muss jetzt aber sein: warum sollten einige extras nennenswert sein, aber andere nicht?

 

mit der zeit wurden beispielsweise immer mehr airbags serie. auch wenn ich damit wieder widerspruch heraufbeschwöre; airbags sind vielleicht (nur) ein klein wenig nützlicher als der erwähnte grünkeil und das bei einem marktwert der unter 300€ liegt.

 

aber auch der ganze nicht sicherheitsrelevante schnick-schnack wie becherhalter, ablagen etc. ist doch nice to have. und damit genauso nennenswert wie ein cd-radio. leider sind derartige ausstattungen bei deutschen "premium herstellern" keineswegs serienausstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

also wenn die Klimaanlage (im A3))jetzt serienmässig eingebaut werden würde, könnte man froh sein, das es nur 1,1% sind.

Es ist schon eine frechheit über 1000€ dafür zu verlangen, wenn man bedenkt was das Fahrzeug nach Liste kostet.

 

Ich weiss noch das beim "alten" A4 im 1,9TDi mit 105 PS keine Klima drin war und im 1,9TDi mit 130 PS war dann serienmässig eine drin.

Die Preisdifferenz im Grundpreis war nur ein klein wenig größer als die Klimaanlage als Sonderausstattung gekostet hätte.

Da stellt sich mir die Frage wieviele A4 mit 105-TDi-PS die überhaupt verkauft haben???

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass es vor allem an den gestiegen Rohstoff- und Energiekosten liegt. Außerdem muss die Q7-Entwicklung bezahlt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen