Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
deadbread

Servicemodul läßt sich nicht mehr schließen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

habe gestern mal wieder Öl nachgefüllt, will dann die Klappe wieder schließen und siehe da, die Klappe geht nicht mehr zu.

Der Zapfen der die Klappe halten soll ist komplett in den Zylinder zurück gezogen und um's verrecken nicht mehr dazu zu bewegen rauszukommen.

 

Den Hebel im Motorraum kann man ziehen so oft man will er hat keinerlei Widerstand mehr. Ich nehme an da ist irgendwas abgesprungen.

 

Hat jemand damit mal seine Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen, wie ich die Verkleidung im Fussraum abbekomme?

 

Deadbread

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

normalerweise solltest du mit ein bissl WD40 oder ähnlichem den hebel wieder gangbar bekommen. evtl. erst mit einem schraubendreher herausfummeln....

 

bei mir ging das so....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Hebel läßt sich ja problemlos bewegen, aber der Stift zuckt nicht mal. Ich hab die Motorhaube runter und an dem Kabelzug gewackelt, gegen den Zylinder gehämmert in dem der Stift steckt, aber das Ding hat sich Null bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deadbread

Also der Hebel läßt sich ja problemlos bewegen, aber der Stift zuckt nicht mal. Ich hab die Motorhaube runter und an dem Kabelzug gewackelt, gegen den Zylinder gehämmert in dem der Stift steckt, aber das Ding hat sich Null bewegt.

 

Den Stift einsprühen mit wD 40 und mit schraubensoieher gangbar machen, war bei mir genau das gleiche :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HelmutHorn

Hallole

 

War bei meinem 1,4 genauso.

Nimm am besten eine kleine Spitzzange oder ähnliches und ziehe den Bolzen herraus.

Danach etwas die Ecken mit einer Eisenfeile bearbeiten und danach mit Carramba oder ähnlichem schmieren.

Bei mir war der Bolzeen regelrecht festgesessen aufgrund Verkantung mi Gehäuse.

 

Grüsse aus Sindelfingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besten Dank für die Tipps,

 

allerdings scheidet der Versuch mit der Zange schon mal aus, da der Stift bis zum Anschlag drinsteckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Kleinen Hammer nehmen und immer wieder auf den Riegel klopfen. Irgendwann kommt er schon. bei mir hat es ca. 70 Schläge gedauert. Vorher mit Schmiermittel bearbeiten. Silikonspray, WD 40 o.ä.

 

Gruß Audi TDI+++

 

P.S. Ist der Zug ausgehangen? Schau mal unter Dein Lenkrad am Griff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das auch schon mal. Kriechöl drauf, eine halbe Stunde durch die Gegend gefahren und schon war er wieder draußen :D

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen