Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OzBert

Wechslerkabel und Concert2 + LS hinten

Recommended Posts

Es könnte alles so einfach sein...

 

Ich muß gestehen die (US-VW) Phatbox schon seit Monaten im Bodentank montiert zu haben, und noch immer tut sie keinen Mucks. Langsam wird es Zeit.

 

Das Drama fing damit an, dass ich beim Händler bei welchem ich meinen jetzigen Werkswagen erwarb gleichzeitig ein Phatbox-Kabel mitbestellte.

Das Kabel wurde auch gleich verbaut.

 

Jetzt gingen aber die hinteren Lautsprecher nicht mehr, und das Radio blieb bei Zündung-aus an.

 

Da dachte ich es ist wohl ein Garantiefall des Radios, bin zu einem näheren Audi-Händler und bat um Abhilfe.

 

90 Euro ärmer (München-Preise + inkompetenter Händler 2) gingen die Lautsprecher wieder, samt Zündung-aus. Jetzt war zwar das Klimabedienteil zerkratzt, aber mei, das wurde dann auf Händler-Kappe ausgetauscht. Angeblich war das Wechslerkabel falsch gesteckt.

 

Phatbox ging natürlich immer noch nicht, weil das vermeintliche Phatboxkabel ein normales CD-Wechslerkabel war, welches verlegt wurde.

 

Via einer Hilfe-eMail an den Audi-Support erhielt ich dann über den Händler eins noch das richtige Phatbox-Audikabel zugeschickt. Das fehlende Bindeglied zwischen Phatbox und Wechslerkabel. Heissa. Nur spielen tut sie halt noch nicht.

 

Scheinbar ist es wohl das Massekabel das da irgendwie noch mit dran muss, einem anderen thread glaubend.

 

Heute habe ich mit Hilfe eines geliehenen Werkzeuges mal das Radio rausgezogen. Kein Wunder dass die hinteren Lautsprecher wieder gehen, das Wechslerkabel war nämlich nicht mehr gesteckt, das hatte der 90 Euro Händler 2 abgezogen, und das ursprüngliche Kabel wieder draufgemacht.

 

Aber wie kann ich die beiden denn jetzt verheiraten, wie macht Audi das normalerweise?

 

Also das orginal Audi-Wechslerkabel mit dem Kabel der hinteren Lautsprecher. Die müssen doch in die gleiche obere Radio-Buchse, oder?

 

Viele Grüße,

OzBert

concert2.jpg.d6cd49f61da167654b65441cbb1308db.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also ich habe noch keine Phatbox aber einen Aux-in Adapter der genauso aussieht und statt Wechslerkabel rankommt.

Ich habe den orig. schwarzen Stecker mit der Eisensäge zersägt, sodass er ein Drittel kürzer ist und dann der neue Stecker (bei dir ist es das linke blaue Teil) auch reinpasst.

 

easy, und die einfachste Methode, sonst mußt du alle Pins rausziehen und umklemmen in den schwarzen Stecker .

 

Greets!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von erstens

Ich habe den orig. schwarzen Stecker mit der Eisensäge zersägt, sodass er ein Drittel kürzer ist und dann der neue Stecker (bei dir ist es das linke blaue Teil) auch reinpasst.

 

easy, und die einfachste Methode, sonst mußt du alle Pins rausziehen und umklemmen in den schwarzen Stecker .

 

Hi,

ähhm die einfachste Methode ist sicher das umpinnen und die umständliche Methode ist das zersägen.

 

 

Wenn Du keine Möglichkeit zum umpinnen hast macht das sicher der Monteur in der Werkstatt für ein kleines Trinkgeld.

Oder Du fragst Ihn ob Du kurz mal das Werkzeug zum auspinnen haben kannst. Das umpinnen ist in zwei Minuten erledigt.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe auch gesägt :D

ging problemlos.

massekabel habe ich in einenkabelschuh gesteckt und an der seite des radios befestigt.

 

(btw: super hilfe, dein :D:III: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Ohne Werkzeug kriegt man die Pins ja echt nicht raus! ?ver Bäähh!

Dabei wollte ich heute nur einen rauskriegen (muß aber noch mal welche rausmachen) Mit zwei passenden Drähten (eckig geschliffen) wollte es nicht so recht gehen.

Gruß

erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze dazu Tackernadeln. Einfach aus dem U Ein L biegen und dann davon 2 Stück jeweils neben den Pin ins Loch stecken, einwenig am Kabel rutteln und es geht raus. Es ist zwar ne Fummelei aber immernoch preiswerter wie 60€ für ein Ausmpinntool zu bezahlen (davon gibt es für jeden Stecker auch noch ein anderes....)

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Danke für den Tipp, Mütze!

 

Das hat tatsächlich gut geklappt. (Meine eckigen Drähte waren wohl doch noch zu dick...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mütze Hallo erstens

ich muss das Thema nochmal aufmachen nachdem meine Fingerkuppen schon aussehen wie ein Paviana.... und sich kein Kabel gelöst hat.

Könntet ihr mal ein Bild einstellen wie und in welchen Löchern ihr das Tackerfutter versenkt? Habt Ihr die normale Länge für das Büro oder irgendwelche extralangen genommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor Du völlig verzweifelst...... manche Stecker haben so eine Art Sicherung in Form eines farbigen Streifens, den man heraus ziehen muß, bei anderen muß man zum Ausklinken der Kontakte das Oberteil seitlich verschieben. Ist sozusagen jeweils ein zusätzlicher mechanischer Schutz.

 

Mit Löchern (für die Tackernadeln) sind die kleinen seitlichen Schlitze gemeint, die sich jeweils rechts und links neben jedem einzelnen Kontakt befinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Das mit den zweigeteilten Steckern, die man seitlich etwas verschieben miu stimmt. aber das ist dicht bei den ganz kleinen Pins vom 20 poligen CD-Wechslerstecker.

 

Stecker abziehen. von vorne auf den Stecker gucken. Dann siehst du die Enden der Metallpins, da wo sie in die Flachkontakte also in die Buchse am Radio reingreifen. da finden sich ober- und unterhalb des Metallpins noch eckige Löcher von 0.7x0,5mm etwa. Da steckt man jeweils ein Ende der Tackerklammer rein. Dabei nicht am Kabel ziehen sondern im Gegenteil etwas drücken . Damit es richtig ausrasten kann. Wenn man dan mal Glück hat, läßt sich das Kabel samt Pin dann nach hinten rausziehen.

 

Die großen Stecker (kenne es selbst nur bei denen am Verstärker) muß man zuerst seitlich verschieben, da sind so Rastnasen dran. Dann erst lassen sich diese Pins auspinnen. Weil ich das nicht wußte habe ich den Stecker ganz zerlegt. das ging auch.

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen