Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ottotto

Motorcharakteristik im Vergleich: FSI110-TDI90

Recommended Posts

Hallo A2 Gemeinde,

 

ich fahre noch A6 Avant TDI2.5-115PS (C4), möchte aber "downsizen" und komme am A2 einfach nicht vorbei...

Inzwischen konnte ich einen TDI1,2 sowie einen TDI1,4-90PS ausgiebig probefahren. Leider bot sich mir noch kein Benziner, schon gar nicht mit FSI Motorisierung um mal einen Eindruck von deren Charakteristik zu erhalten. Den 75PS Benziner muss man angeblich eher im oberen Drehzahlbereich fahren, um noch Reserven lockerzumachen. Wie ist das beim FSI? Ist auch schaltfaules Fahren (das bin ich vom A6 gewöhnt) möglich? Elastizität, nutzbarer Drehzahlbereich?

Übrigens würde ich den Benziner prinzipiell bevorzugen, weil ich kein Vielfahrer bin, das 3-Zylinder-Traktorknattern (Verzeihung!) nicht so ganz meins ist und ich von den Rußpartikeln weg will (Filter mit höchstem Wirkungsgrad gibt es ja nicht).

Schon jetzt vielen Dank für eure Erfahrungskommentare!

OttO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mit dem 1,4er sportlich zu fahren muss man ihm schon Drehzahl geben. Imho ist das aber beim FSI nicht anders, die 2 die ich gefahren bin, haben genauso Drehzahl begraucht nur kam eben auch mehr. Aber zum niedertourigen Fahren wie im Diesel sind beide Benziner nicht geeignet.

 

Wie wäre es mit dem 1,4TSI im Golf GT, der hat das was du suchst.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Youngdriver

Wie wäre es mit dem 1,4TSI im Golf GT, der hat das was du suchst.

 

Wie bitte? Einen Golf? :D

 

...ist ja wohl garnichts gegen den A2. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich bin auch von einem Audi A6 2,4 V6 auf einen A2 FSI "abgestiegen". Ich verbrauche jetzt gerade mal die Hälfte an Benzin und zahle die Hälfte an Steuern (ab 2006) und Versicherung. Dabei ist mein A2 nur 2 Sekunden langsamer auf Tempo 100 und nur 20 km/h langsamer in der Spitze als der A6. Die Extras (bis auf Xenonlicht), die ich im A6 hatte, habe ich auch im A2. Dazubekommen habe ich eine angenehme Sitzposition, nach der man sich fragt, wie man vorher immer fast auf dem Asphalt sitzen konnte.

 

Schaltfaules Fahren ist auch mit dem FSI möglich, ich fahre ab 60 km/h im fünften Gang und so oft wie möglich mit dem Tempomat. Wenn Du überholen musst, dann schaltest Du kurz in den 3. Gang. Natürlich war der V6-Motor extem leise und vibrationsarm, dass man im FSI denkt man sitzt in einem Auto mit Dieselmotor. Durch die Direkteinspritzung ist die Verbrennung ziemlich hart - trotz CommonRail. Die Alukarosserie ist zudem ein guter Klangkörper ... der dafür aber nicht rostet - na gut, der A6 hat auch nicht gerostet, dank Vollverzinkung.

 

Wenn Du den Platz vom A6 nicht unbedingt benötigst, dann reicht ehrlicherweise auch ein A2. Ein A3 und A4 ist im Innenraum kleiner. Du spürst es bei einem A2 schnell im Portemonnaie - mit einem Audi A2 hat man mehr Geld zum Leben - ohne weniger Spaß beim Fahren zu haben.

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dem von dimahl geschriebenen ist nicht viel hinzuzufügen, ausser daß das Motorgeräusch nach meinem Empfinden zwar tatsächlich hart - aber ganz und gar nicht nach Diesel klingt. Ich bin viele Jahre nur Dieselfahrzeuge gefahren und die klingen einfach 'ordinärer'. Der FSI produziert ein heiseres knattern....

 

:TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

laut ist der FSI schon - beim schnellen Gasgeben. Aber nicht unsympatisch laut. Erinnert mich an einen Alfa Romeo.

 

Im Teillastbetrieb und bei langsamen Gasgeben finde ich den FSI jedoch recht leise.

 

Beim schnellen Gasgeben (hochdrehen) brüllt er jedoch wie ein Löwe.

 

Mir gefällt das jedoch. Ist eben Geschmackssache.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen