Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Dieselino

3L-1,2er: Fragen zur Fahrweise und Getriebe

Recommended Posts

Hallo zusammen.

 

Jetzt ist dieser sagenhaft sparsame 3Liter A2 offensichtlich so anfällig (d.h. sein Getriebe), daß das gesparte Geld für Treibstoff i.d.Regel in Reparaturen bzw. Wartung des Getriebes wandert. Meine Fragen an die Praktiker:

 

1. Läßt sich durch entsprechende Fahrweise das Getriebe schonen, so daß es länger hält? Könnte mir vorstellen, daß gerade der Eco-Modus im Stop and Go Verkehr das Getriebe oft schalten und auskuppeln läßt - öfters als nötig. Und wenns dann schnell gehen muß (z.B. beim links Abbiegen in einer Kreuzung) ,der Motor aber erst anspringen und das Getriebe einkuppeln muß und dann noch mit Vollgas beschleunigt werden muß wird die Mechanik sicher sehr beansprucht.

 

2. Läßt sich durch das Selbstschalten mit der Tiptronic der Schaltkomfort erhöhen? Schließlich ist man dann vorbereitet, wenns zur Zugkraftunterbrechung kommt. Kuppelt die Automatik schnell und gefühlvoll, oder könnte man das selbst besser?

 

3. Besteht die Möglichkeit, den 3Liter-Motor auch mit einem normalen Getriebe aus den andern A2 - Modellen zu kombinieren? Man würde sich möglicherweise langfristig viel Ärger und Wartungskosten ersparen.

 

4. Woran erkennt man beispielsweise bei einer Probefahrt, ob das Getriebe bereits Macken hat. Gibt es da versteckte Hinweise auf eine bald anstehende Reparatur?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Dieselino

 

1. Läßt sich durch entsprechende Fahrweise das Getriebe schonen, so daß es länger hält?

 

2. Läßt sich durch das Selbstschalten mit der Tiptronic der Schaltkomfort erhöhen? Schließlich ist man dann vorbereitet, wenns zur Zugkraftunterbrechung kommt. Kuppelt die Automatik schnell und gefühlvoll, oder könnte man das selbst besser?

 

3. Besteht die Möglichkeit, den 3Liter-Motor auch mit einem normalen Getriebe aus den andern A2 - Modellen zu kombinieren? Man würde sich möglicherweise langfristig viel Ärger und Wartungskosten ersparen.

 

4. Woran erkennt man beispielsweise bei einer Probefahrt, ob das Getriebe bereits Macken hat. Gibt es da versteckte Hinweise auf eine bald anstehende Reparatur?

 

Zu 1.: Eindeutig JA. Ich fahre nur im Normal-Modus, da m.M.n. das ständige Ein-und Ausgekuppele nicht gut sein kann. Der Verbrauch ist genauso niedrig/hoch wie im ECO-Mode. Dieser wird bei mir nur aktiviert wenn ich an einer Ampel stehe und aufgrund der Schaltung weiß das es länger rot ist.

 

Zu 2.: Ich fahre nur im Automatikmode. Das Schaltprogramm ist adaptiv, d.h. wenn Du mehr Leistung abforderst schaltet es später, bei weniger Gas früher.

 

Zu 3.: Leider NEIN.

 

Zu 4.: Wenn die Pumpe beim Start mehr als 30 Sekunden bis zum Stillstand braucht oder gar nicht abschaltet. Optische Prüfung auf Mängel im Hydrauliksystem (Leckagen o.ä.) und auch ein evtl. vorhandener Nachweis vom Vorbesitzer über eine durchgeführte Grundeinstellung, denn diese sollte beim Getriebe alle 30000 km gemacht werden und die Werkstätten "vergessen" das beim Service gerne.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich fahre nur im Eco-Modus - gerade das entspannte Cruisen und lange ausgekuppelte Rollen ist doch das Schöne am 1.2 - sonst hätt ich mir ein anderes Auto gekauft. Einfach vorausschauend fahren und moderat beschleunigen, dann sollte nichts passieren. Und sonst: CarLifePlus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf

Also, über das Getriebe würde ich mir eher keine Sorgen machen. Die Kupplung, sowie der Kupplung- und Gangsteller machen da wohl mehr Ärger. Einfach vorher klären, ob die Car-Life-Plus Versicherung noch für das Fahrzeug möglich ist.

 

Zu 2)

Als Linksabbieger oder in anderen "wichtigen" Situationen wird man nie (außer man vergisst es mal) den ECO-Mode mit den Abschaltmechanismus benutzen.

 

Die Steuerung für Motor und Kupplung arbeitet im Automatik Modus schon ganz gut. Während des Schaltvorganges wird automatisch Gas weggenommen, so dass der Gangwechsel im Teillastbetrieb (also Normalbetrieb) eigentlich ganz flüssig ist. Besser als bei manchen Menschen... ;)

Im Stop-and-Go ist das ganze nicht so schön, da der 1. und 2. und 3. Gang sehr weit auseinander liegen. Hier ist manuell schalten meistens besser.

Beim Flott-Anfahren braucht der Einkuppel-Vorgang recht lang, aber dann geht der Kleine ab wie ein Zäpfchen...

 

Den reinen ECO-Modus benutze ich meistens in klaren übersichtlichen Situationen zum endspannten dahintuckern. Die Abschaltautomatik aktiviere ich nur an ausgewählten Ampeln und sonstige Stopps.

 

 

Zu 4)

Bei der Probefahrt sollte die Kupplung beim Anfahren nicht "rupfen" und gleichmässig einkuppeln.

Während der Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit sollte auch das Umschalten vom Automatik- in den Tiptronic-Modus und zurück ohne ruckeln und sonstige Äußerungen von Motor-Kupplung-Getriebe vonstatten gehen.

Bremse genau angucken, weil die etwas dünner ist und daher schneller verschleisst.

Gucken, ob Zahnriemen schon gewechselt wurde.

Unterboden genau kontrollieren auf Schäden. Der 1.2TDI ist ja von Haus tiefergelegt und setzt daher sehr gern überall mal auf.

Reifen auf gleichmässige Profiltiefe kontrollieren und Felgen auf Beschädigungen.

Spurstangen, Koppelstangen, Stabilisatorbuchsen kontrollieren.

Spiel Antriebswellen prüfen.

Mit dem Auto zu einen Audi-Händler fahren und dann anhand der Fahrgestell-Nummer alle Infos zu dem A2 aus der Audi-Reparatur-Datenbank geben lassen. Dort kann man feststellen, was schon alles an dem Fahrzeug repariert wurde.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin auch begeistert von der eco-schaltung, solang ich dieses auto fahre muss ich mir auch diese spielerei leisten können, andernfalls steig ich auf was ähnlich kompaktes mit automatik um aber dann mit glasschiebedach :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen