Jump to content

Ditoast

User
  • Content Count

    114
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2004
  • Color
    Misanorot Perleffekt (als color.storm)
  • Summer rims
    16" Alu Guss 5-Speichen Stern
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Sound equipment
    Radio-CD "concert"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    Ba-Wü

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Denke, die neueren VW-Lichtmaschinen kann man nicht im A2 verbauen. Die haben einen sog. LIN-Generatorregler, u.a. wegen Start-Stop-Automatik. Weiss jemand mehr zu dem Thema?
  2. Einen Punkt habe ich über ETKA schon rausgefunden:Die LiMa des A2 mit AUA-Motor bis Fahrgestellnummer 8Z-1-070000 mit Klimaanlage hat die Teilenummer 7 903 025 F. Die LiMA des Audi TT sollte also grundsätzlich passen. Es fehlt nur noch die Teilenummer des neuen Reglers.
  3. Hallo, muss das Thema passende Lichtmaschine von oben fortsetzen. Ein Bekannter braucht in seinem A2 mit AUA-Motor eine neue LiMa. Die alte Original-LiMA hat 90A. Ich habe noch eine LiMA von einem Audi TT rumliegen, auch mit 90A und der Teilenummer 037 903 025 F. Die würde ich ihm gerne überlassen. Allerdings ist an der LiMa die Steckerbuchse des Reglers abgebrochen, so dass der LiMa-Regler neu muss. Muss der LiMa-Regler von Bosch mit der Teilenummer, die bisher verbaut ist, wieder eingebaut werden oder kann ich einen der folgenden Bosch-Regler verwenden: - Bosch F 00M 144 136 (den habe ich in der LiMa zu meinem BBY-Motor verbaut) - Bosch F 00M A45 303 (soweit ich weiss passt der Regler zu der LiMa des AUA und des ATL-Motors)? Wer kann mir weiterhelfen?
  4. Gerade gelesen ... Information aus der aktuellen Pannenstatistik des ADAC aus 2020: "Beim Dauer-Problemkind Batterie ist festzustellen, dass der größte Anstieg von Defekten zwischen dem fünften und sechsten Jahr erfolgt. Das entspricht genau der durchschnittlichen Lebensdauer einer 12-Volt-Bordbatterie. Doch inzwischen scheuen sich die Werkstätten zunehmend, die Batterie als Verschleißteil im Rahmen des Service zu ersetzen. Und die Kunden wünschen das auch ausdrücklich nicht, weil sie hoffen, dass das empfindliche Bauteil vielleicht ja doch noch eine Weile durchhält." Lt. ADAC sind rd. 42% der Pannen auf eine defekte Batterie zurückzuführen
  5. Was heißt das konkret? Defekte Lambdasonde oder nur Korrosion am Stecker?
  6. Würde eher sagen, Du hast verantwortungsvoll gehandelt. Wer solch rostige Teile in Verkehr bringt gefährdet den Käufer und andere. Irgendwo im Forum gibt es ja die Fälle, in denen so ein Teil dann gebrochen ist. Die Guss-Querlenker gibt es teilweise für weniger Geld. Vielleicht spekuliert der Verkäufer darauf, dass jemand unbedingt Blech haben möchte. Das Verhalten der Verkäufers ist mE ziemlich grenzwertig
  7. Wer verkauft den sowas: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-querlenker-rechts-blechausfuehrung/1413564694-223-2459 Ist ja bestimmt gut gemeint, aber die Teile rosten ja auch von innen.
  8. Die Tage ist die Batterie von einem anderen Auto in der Familie gestorben. Es war eine "Bars"-Batterie, gerade mal 2 Jahre und ein paar Tage alt. Hat zwar die volle Spannung aber offensichtlich keine Kapazität mehr. Beim Kauf dachte ich damals, wenn die viele Batterien verkaufen dann sind die nicht überlagert und halten etwas länger. Nach der jetzigen Erfahrung aber halte ich die Batterie angesichts der kurzen Haltbarkeit für den "letzten Mist". Wenigstens war sie damals günstig und wenn man im Forum liest, dass die teuren Moll-Batterien teilweise auch nicht viel länger gehalten haben, ist das ein kleiner Trost. Aus Sicht der Umwelt allerdings ein "no go".
  9. Vielleicht Import aus Osteuropa oder gepanscht? Muss nicht unbedingt am Verkäufer liegen, auch die werden manchmal getäuscht. Ich habe für mich entschieden, nur bei dem US-Riesen selbst zu kaufen und nicht bei unbekannten Händlern, die auf der Plattform anbieten. Genauso meide ich die Bucht, wenn dort nicht ein namhafter Händler anbietet. Es gibt auf diesen Plattformen viele Fälschungen oder minderwertige Waren. Meine letzte Bestellung hatte ich vorgestern bei einem Internethändler aufgegeben, der wohl eine physische Niederlassung hat und den es schon länger gibt. Ich schaue oft auch mal kurz ins Handelsregister (unternehmensregister.de), daraus kann man sehen, ob es einen Händler schon länger gibt. Es gibt ein interessantes Forum (oil-club.de), dort beschäftigen sich Forenmitglieder nur mit Motoröl so wie wir uns mit der Alukugel beschäftigen. Ich finde die Alukugel spannender
  10. Also kein Kauf bei einem Auktionshaus? Kauf im Internet (beim wem gerne per PN)?
  11. Weiss jemand, ob Mannol die Mischung geändert hat? Das machen ja alle Ölhersteller von Zeit zu Zeit, i.d.R. wurde die Werte der kinetischen Viskosität gegenüber der vorherigen Mischung immer geringer, vermutlich um Kraftstoff zu sparen.
  12. Ist da Wasser drin? Ist die Zylinderkopfdichtung okay? Wurde das Fahrzeug viel Kurzstrecke gefahren und hat sich das kürzlich geändert (-> Verdünnung durch Diesel)?
  13. @gallex2000 das war vermutlich ein 0W-30? Diese Öle sind ja i.d.R. nochmals dünner als die 5w-30-Öle. Wenn es ein 0W-40 war wäre ich sehr überrascht. Für mich ist 0W-40 der Kompromiss zwischen den 5W-30 LL-Ölen (die bei mir zu hohem Verbrauch geführt haben - zumindest die Plörre von GM) und dem Standard 5W-40-Öl. Der Preisunterschied zwischen 0W-40 und 5W-40-Öl ist marginal, wenn man bei der Marke flexibel ist. Ich würde auch ein Total QUARTZ 9000 ENERGY 0W-40 oder ein Eni i-Sint 0W-40 nehmen, wenn die gerade günstig angeboten werden. Das Mannol Legend + Ester 0W-40 würde ich nicht wählen. Das Öl hat zwar lt. Datenblatt einen tollen Viskositätsindex von 185, mir ist es aber zu dünnflüssig (kinetische Viskosität @100°C: 12,55), da fürchte ich wieder hohen Verbrauch. Das soll kein Seitenhieb sein@gallex2000
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.