Jump to content

Ditoast

User
  • Content Count

    61
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2004
  • Color
    Misanorot Perleffekt (als color.storm)
  • Summer rims
    16" Alu Guss 5-Speichen Stern
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Sound equipment
    Radio-CD "concert"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    Ba-Wü

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich würde als erstes am Klimakondensator in der Ecke rechts oben suchen, dort wo sich der Fleck auf dem Kondensator ausgebreitet hat.
  2. Vielen Dank für die super hilfreichen Hinweise!!! Wenn das Propan/Butan Gemisch ein Problem ist würde ich versuchen es mit einer Runde Stickstoff auszupressen. Ich vermute allerdings, dass es sich vorher verflüchtigt. Dann muss ich das Leck suchen 😕 ich würde mit den Verbindungen am Kompressor, dem Kondensator und dem Trockner beginnen. Interessanterweise war der Fleck auf dem Klimakondrnsator heute weg und kam auch nach 10 Minuten im Leerlauf nicht wieder. Als ich am Klimakondensator runter geschaut habe, ist mir aufgefallen, dass der Temperatursensor am Boden liegt, ist wohl etwas abgebrochen (siehe Foto).
  3. Wenn in der Klimaanlage kein R134a mehr drin ist, springt dann der Lüfter noch an? Bein Eindrücken des Ventils in der dicken Klimaleitung war kein Zischen zu hören Der Lüfter dreht zudem nur zwei Lamellen weiter wenn man ihn anstößt. Ich könnte zur Probe den neuen an Lüfter anschließen bevor ich ihn einbaue. Macht das Sinn? Der Klimakompressor dreht in der Mitte mit wenn der Motor läuft. Das Gummi dürfte also nicht abgeschert sein. Mein nächster Schritt wäre die Klima probehalber mit Gas zu füllen und zu schauen, ob das hält. Was meint ihr?
  4. 036 905 715 F ist zwischenzeitlich durch 036 905 715 H ersetzt - kostet rd. 60 Euro / Stck. 036 905 100 B gibt es noch als 036 905 100 - kostet rd. 80 Euro / Stck. Beides Listenpreise beim . Für den Tausch von allen vier Spulen in der Vertragswerkstatt ist man also schnell mal rd. 300 Euro los. Wenn man rechtzeitig wechselt kann man die Bosch / Beru (entspricht vom Design her der 036 905 715 F) für rd. 20 -25 Euro / Stck. im Zubehörhandel kaufen. Die Bosch / Beru werden auch in der Türkei hergestellt. Ich würde mal vermuten, dass die aus dem gleichen Werk kommen wie die Original-VW/Audi-Teile. Es wird vermutlich nicht so viele Fabriken für Zündspulen in der Türkei geben, bei denen der VW-Konzern einkauft. Es lohnt sich also finanziell rechtzeitig zu tauschen. Der Austausch der Spule ist relativ einfach, wenn man den VW-Abzieher (günstig in der Bucht zu haben) hat. Ansonsten geht es auch mit einem Schraubenzieher, man muss dann nur etwas vorsichtiger beim Hebeln sein. Ich habe immer eine Ersatz-Spule dabei . Die liegt im "Geheimfach" unter dem Beifahrerfussraum zusammen mit einem Regler für die LiMa und einer (reinen) Benzinpumpe (ohne Schlingertopf). Allzeit gute Fahrt!
  5. Noch eine Frage, benötigt man für den Thermoschalter eine Dichtung? In meiner Packung war keine dabei. In ETKA ist keine Dichtung genannt. Wäre super, wenn mir jemand ggf. die Teilenummer nennen könnte falls eine Dichtung eingebaut werden muss.
  6. Ich verlinke mal die Spulen, die Fotos wollte ich wegen Copyright nicht kopieren: Delphi-Spule: https://www.motointegrator.de/artikel/471521-zuendspule-delphi-ce20030-12b1?gclid=EAIaIQobChMI6f3s2sjH5QIViqiaCh15kwcuEAQYDCABEgKrMvD_BwE Bosch-Spule (so sehen auch meine von Audi aus): https://www.motointegrator.de/artikel/273339-zuendspule-bosch-0-986-221-023 Beide sind für den BBY-Motor. Es kann natürlich sein, dass es unterschiedliche Lieferanten gab. Ich hatte alle vier Spulen getauscht als ich die Kugel gekauft habe, da auch bei mir eine Spule vom Vorbesitzer gewechselt wurde. Dank den Beiträgen hier im Forum habe ich die Strategie "better safe than sorry" gewählt
  7. Die Spule ganz rechts sieht dem Modell nach wie eine Originalspule bzw. eine von Beru oder Bosch aus. Die anderen scheinen Spulen aus dem Zubehör (Delphi, Mobiletron o.ä.) zu sein. Kann das sein?
  8. Habe heute den bestellten Thermoschalter für den Kühlerlüfter bekommen. Bestellt hatte ich den von Valeo (820305), soweit ich weiss war der Originalhersteller der Kühlereinheit Valeo. Geliefert wurde ein Meyle (100 959 0010). Ich habe versucht herauszufinden, ob es einen Unterschiede gibt. Leider ist mir der Fall nicht klar, kann jemand helfen? Ich habe folgende Daten gefunden: Valeo: Meyle:
  9. Mit der Demontage der Stoßstangenverkleidung finde ich mich dann wohl ab. Dank der Hinweise hier im Forum wird das dann schon irgendwie gehen. Ich habe schon mal notiert, dass man zuerst die Scheinwerfer, die Radhausverkleidungen und die Unterbodenverkleidung demontiert. Hat jemand eine Idee, wie lange ich für den Wechsel der beiden Kühler und des Kompressors einplanen sollte? Meine Mietwerkstatt war das letzte Mal "not amused", als ich Abends nicht fertig wurde.
  10. Vielen Dank! Einfüllen des Kompressoröls erfolgt wohl über die Niederdruckseite des Kompressors: https://www.hella.com/techworld/de/Technik/Klimatisierung/Klimakompressor-wechseln-Anleitung-1976/# Auf der Seite von Hella ist auch die genannte Verteilung des Kompressoröls zu finden. Rd. 50% des Öls sollen sich im Kompressor befinden. Der interessanteste Tipp in dem Hella-Video zum Kompressorwechsel ist der mit den Luftballons zum Verschließen der Klimaleitungen. Hatte lange im Internet nach irgendwelchen Stopfen gesucht aber nichts gefunden.
  11. Habe mir zwischenzeitlich mal die Anlage und deren Teile in ETKA angeschaut, sieht in der Tat machbar aus, wenn die Stoßstange ab ist. Wie macht man das bei einer leeren Anlage mit dem Kompressoröl? Der Kompressor läuft ja immer mit, d.h. muss man bei einer leeren Anlage, bis man sie befüllen lässt, Kompressoröl in den Kompressor geben, damit der Kompressor sich nicht fest frisst? Wie viel muss da rein und kommt das direkt in den Kompressor und in welche Öffnung? Die Anlage ist leer, weil akuell der Klimakondensator leider defekt ist. Nur zur Beruhigung der Gemüter ...
  12. An der Kugel ist leider sowohl der Kühlerlüfter als auch der Klimakondensator kaputt Ich überlege daher, das komplette Paket bestehend aus - Kühlerlüfter - Motorkühler und - Klimakondensator (einschließlich Druckschalter) zu wechseln. Zur Vorgehensweise habe ich mir folgende überlegt: 1. Steuerung Kühlerlüfter abbauen 2. Kühlerlüfter demontieren 3. Kühlmittelschläuche am Kühler lösen und Kühlmittel ablassen 4. Verbindung Kältemittelleitungen am Klimakonsensator lösen 5. Kühlerpaket entriegeln (die zwei Kunststoffbolzen, die in ein Gummi vom Kühlerpaket gehen, siehe Beitrag von A2TDI in der unten kopierten Diskussion) 6. Kühlerzarge nach hinten wegklappen 7. Verbindung Druckschalter des Klimakondensators lösen (kommt man da dran, wenn sich die Kühlerzarge kippen läßt?) 8. Kühlerzarge herausnehmen (nach meinem Verständnis ist die Kühlerzarge unten nur mir zwei Bolzen in Lagergummis gesteckt, bin aber nicht ganz sicher; ist da genug Platz zum herausnehmen wenn der Kühlerlüfter demontiert ist?) 9. Klimakondensator und Kühler von Kühlerzarge demontieren Einbau dann in umgekehrter Reihenfolge. Wenn man das Kühlerpaket nach oben herausnehmen möchte müsste man noch die Ölstabführung demontieren, ich weiss nicht, ob und wie das geht. Wenn man das Paket nach unten ausfädeln möchte müssten wohl die Kältmittelleitungen auch am Klimakondensator abgebaut werden. Ich würde mir gerne sparen, die Stossstangenverkleidung (soll ja sehr fummilge Arbeit sein) etc. abzubauen. Macht das Sinn?
  13. Vielen Dank für den Hinweis, Nagah! Woher die Feuchtigkeit kommt konnte ich noch nicht feststellen. Es ist nur ein Teil des Klomakühlers feucht, wie man auf dem Bild sieht. Hat at jemand eine Idee wie ich am besten die Ursache finde? Der Motorkühler auf der Innenseite scheint auf den ersten Blick trocken zu sein.
  14. Moin, meine Climatronic kühlt nicht mehr. Nach Recherche im Forum habe ich folgende Schritte unternommen: - Temperatur bei eingeschalteter Klima auf Lo - Lüftet des Motorkühlers dreht sich nicht - Klimakühler ist von vorne teilweise feucht (siehe Foto) Ich war bisher der Meinung, in der Klima ist nur R134a drin, weshalb ist der Klimakühler feucht???
  15. Die Kugel hat jetzt rd 200 tkm. Ob der Riemenspanner jemals getauscht wurde weiss ich nicht. Der Zahnriemen müsste demnächst gemacht werden, hat bald 100 tkm runter. Dann würde ich auch den Spanner wechseln lassen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.