Search the Community

Showing results for tags 'hinterachse'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

Found 6 results

  1. Hallo zusammen, meine Alukugel gibt seit kurzem unschöne Geräusche an der Hinterachse von sich Es ist eine Art Poltern bzw. dumpfes Klappern. Also relativ tief-frequente Schhläge. Auf der Bühne ist mir nichts aufgefallen Hab überall fleißig gerüttelt... war aber nirgends was zu hören (Räder waren entlastet) hat einer ein Tipp was das sein könnte?
  2. In dieser Anleitung geht es um den Umbau der Hinterachse auf Scheibenbremsen ohne jedoch den Hinterachskörper zu tauschen. Das Fahrzeug entspricht dadurch, bis auf Achszapfenaufnahme und Deckblech, dem Serienstand. Netter Nebeneffekt ist eine Spurverbreiterung von 9,5mm pro Rad. http://www.leibbrands.de/Scheibenbremsen.pdf (ca. 870KB) Die Schablone zum Nacharbeiten der Deckbleche findet Ihr im Anhang. Nun noch ein kleines Rätsel: Worin unterscheiden sich die beiden Handbremshebel der beigefügten Bilder? Einer ist für Trommelbremsen und einer für Scheibenbremsen. Gruß Thomas Schablone.pdf Scheibenbremsen.pdf
  3. Liebe A2ler, hier ein kleiner Erfahrungsbericht bei plötzlich auftretendem Knarzen von der Hinterachse: seit Mitte der Woche knarzte mein A2 (jetzt 277.000km) ganz erbärmlich auf Unebenheiten von der linken Hinterachsseite her. Erst vermutete ich die Sitze/Verkleidungen im Innenbereich. Dann das Werkzeug neben der Batterie im Kofferraum. Aber alles war bei näherer Betrachtung geräuschfrei. Zuletzt vermutete ich Probleme mit der Stoßdämpferbefestigung im Radkasten. Die Dämpfer habe ich schließlich erst im Herbst getauscht. Sollte ich etwa die Schrauben vom Dämpferlager links nicht richtig befestigt haben?? Ein Blick unter den Wagen verriet mir heute: die Feder der Fahrerseite sah irgendwie schräg sitzend aus, im Vergleich zur anderen Seite. Den Wagen hochgebockt, das Rad abgenommen, offenbarte sich das Problem: die letzte untere Dreiviertelwindung der Feder lag quer zwischen dem Rest der Feder und der Auflage unten eingeklemmt. Dieser Teil war offenbar schon vor einiger Zeit abgebrochen, da die Bruchstelle schon ziemlich verrostet ist. Das abgebrochene Stück konnte ich jetzt "bergen". In den nächsten Tagen besorge ich neue Federn und baue diese ein. Diese Schaumstoffunterlagen muss ich wohl auch erneuern, denn die sind ziemlich "zerfleddert". Meine Frage: ich werde wohl nicht der erste sein, dem die Hinterachsfedern am A2 brechen. Aber wie vielen ist das hier aus dem Forum schon passiert? Lustigerweise sind die vorderen Federn noch die ersten und (bisher) tadellos, trotz der hohen Laufleistung und den in A2-Kreisen häufiger auftretenden Problemen damit ... Helau und alaaf Andreas
  4. Da ich morgen mein Fahrwerk tauschen möchte kann man hier ja mal die Anzugsdrehmomente zusammenfassen. Wäre jemand so lieb und füllt das aus? Vorderachse VA Domlager: VA Stoßdämpfer oben: VA Stoßdämpfer unten: VA Koppelstange: Hinterachse HA Domlager: HA Stoßdämpfer oben: HA Stoßdämpfer unten:
  5. Hallo, in meinem TÜV-Bericht steht: Dämpfung-HA: Anschlagpuffer gerissen Laut Rücksprache heißt das soviel wie: Dämpfung Hinterachse: Anschlagpuffer gerissen Es hieß es muss nicht gleich gemacht werden aber demnächst. TÜV hab ich trotzdem bekommen. Als Kostenvoranschlag wurden mir ca. 300 Euro (Material + Arbeitszeit) genannt. Allerdings wurde mir empfohlen das Federnbein auf Grund von Laufleistung und Fahrzeugalter gleich mitzuwechseln. Dies würde dann ca. 700 Euro (Material + Arbeitszeit) kosten! Jetzt meine Frage an Euch. Würdet ihr empfehlen beides gleichzeitig zu wechseln? Könnt ihr mir die Teilenummer von Anschlagpuffer und Federbein evtl. auch Feder nennen? Kann man sowas selber wechseln? Bei welcher Laufleistung würde das Federbein eh ihren Geist aufgeben? Was ist mit der Feder geht die nicht auch bald dann kaputt oder ist die beim Federbein mit dabei. Vielen Dank schonmal Gruß AuRo
  6. Hallo, bei meiner Kugel habe sich die Gummipuffer die zwischen der Feder und dem unteren Teller aufgelöst!!!. Kann mir jemand etwas zu Aufwand und Kosten schreiben. Gruß Joginet