Sign in to follow this  
master jo

schaltung 1.4 tdi vs. 1.4 benz

Recommended Posts

hallo ihr a2ler,

 

hab da mal ne frage:

 

ich habe letzte woche einen a2 tdi 1.4 und nen benziner 1.4

probegefahren. beide wagen hatten ca. gleiches alter (bj ende 01)

und beide ca. 40 tkm runter.

 

mir sind erhebliche unteschiede in der handlichkeit der schaltung aufgefallen.

der diesel war total hakelig und der benziner schön knackig beim schalten.

 

zur frage:

 

sind diese erscheinungen bauartbedingt oder eine sache der wartung bzw.

verschleiß? (stichwort seilzüge usw.)?

 

habt ihr gleiche erfahrungen?

 

vielen dank vorab an die gemeinde!

 

gruß

jo

Share this post


Link to post
Share on other sites

wars ein 90ps tdi? der diesel hat eine ganz andere übersetzung wie der benziner, auch hat der benziner kennfelder die die einspritzung steuern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seilzüge???

 

so was gibts doch nur bei Ford, oder?

 

Der A2 hat doch ein Gestänge, oder?

 

bitte antwortet... ich will nich unwissend sterben......

 

lg bluthessekopp, der schon mit nem Ford Focus 2.0 ein gerissenen Seilzug am Getriebe hatte und geschlagene 6!!!! Wochen auf ein Ersatzteil warten musste....

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie gesagt es war ein 1,4 l 55kw diesel.

 

klar is das gertriebe anders übersetzt!

 

ich meinte das nur bezogen auf das einlegen der gänge

nich auf fahrleistung oder ähnliches!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Ja, bei einigen müssen die Seilzüge nachgestellt werden. Daran kann es gelegen haben, dass es hakelig war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von erstens

Ja, bei einigen müssen die Seilzüge nachgestellt werden. Daran kann es gelegen haben, dass es hakelig war.

 

ich glaub das muss ich bei meinem auch mal machenlassen... ich bekomme den rückwärtsgang nur schwer rein.. der hakelt extrem

Share this post


Link to post
Share on other sites

master jo,

hab die gleiche Erfahrung gemacht. Schaltung ist bei uns auch schwergängiger bzw. rauher als bei anderen A2 (Diesel und Benziner!), mit denen wir verglichen.

Wollte deshalb die Züge und Ganghebel "fetten" lassen.

Werkstatt sagte aber "alles i.O.", alles sei richtig eingestellt.

Man könne da nichts "gängiger" machen und man könne da überhaupt nichts "fetten" (Seilzüge, Schalthebellager). ?ver

 

??? Kann man das wirklich nicht? Wer hat da Erfahrung?

 

Danke und mit nachmittäglichem Gruß

avant-tdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von master jo

vielen dank soweit!

 

also scheint die getriebesteuerung grad beim 1,4 tdi modell bedingt nich so gut zu sein oder?

 

Würde ich so nicht sagen!

 

Das kann bei einem oder anderen mal vorkommen ist aber generell nicht für alle so.

 

Gruß Kalle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo master jo,

 

Fakt ist auf jeden Fall, daß der Benziner sich ausgesprochen gut und knackig schalten läßt, wenn er neu und i.O. ist! Kein Hakeln, kein Krachen, keine Probleme, den richtigen Gang zu treffen, einfach exakt, butterweich und perfekt! :HURRA:

 

Gruß!

JoAHa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei meinem Diesel läßt sich sich die Schaltung leicht und ohne

hakeln einlegen. Ist nichts ausgeleiert und die Schaltwege sind sauber

deveniert.

Eine Anleitung Schaltseile justieren?

(nur diesel) gibt es für Selberschrauber.

Die Einstellung habe ich nicht verändert aber alles was ich erreichen

konnte mit Balistol eingeprüht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this