Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Diablo-Rojo

Vorderreifen einseitig abgefahren

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Habe heute meine Sommerräder draufziehen lassen und mit Schrecken folgendes in Augenschein nehmen dürfen (siehe Anhang) :eek:

 

Meine Fragen sind nun:

 

1) Woher kann das kommen? Es ist das linke Vorderrad und es ist auf der Innenseite abgefahren. Rechts sieht dagegen noch tip-top aus. Zudem sind die Bremsklötze außen nur noch halb so stark wie innen!?

 

2) Was soll ich tun? Freie Werkstatt oder besser direkt bei Audi?

 

3) Und natürlich: Was wird mich der Spaß kosten?

 

4) Ach ja: Zudem hab ich das Fahrzeug erst im Februar von einem Gebrauchtwagenhändler gekauft. Habe ich hier Chancen was zurückzuholen? Mir ist es echt nicht aufgefallen bei der Durchsicht, zumal ich auch noch um eine neue HU gebeten habe, bei der durch die DEKRA auch nichts diesbezüglich beanstandet wurde. Kann dieser Effekt allein bei den 4tkm entstanden sein, die wir gefahren sind???

 

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen sind natürlich auch noch zwei neue Winterreifen fällig. Mann was ein Sch****tag........ :cool:

 

Grüße,

D-R

reifen.JPG.dcd17ffd6c93862091b33a7aa2194137.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sturz verstellt, kann man nur durch Verschieben das Aggragateträgers einstellen, also etwas komplizierter. AutoTeileUngewiss wollte das bei mir nicht machen, vermutlich Arbeit vom Freundlichen. Oder aber es ist einfach nur die Spur krumm, auf jeden Fall erstmal Achsvermessung, die Werte sprechen dann ne deutliche Sprache. Achsvermessung beim Reifendienst ca. 60€, Sturz einstellen teurer.

 

Bremse innern weniger als außen? Da wurden wohl die Führungen der Beläge beim EInbau nicht anständig gefettet, der Schwimmsattel geht also fest und bremst auf der Kolbenseite stärker. Beheben durch säubern und fetten der Führungen, dazu muss der Bremssattel runter. Also gute Gelegenheit gleich neue Beläge einzubauen. Zusammen runde 100€ in der freien Werkstatt, ich mach es lieber selber, da flutschts dann garantiert...

 

Ich würde mal mit dem Gebrauchtwagenhänder sprechen. Hat er ne Werkstatt, kann er das ja kostengünstig beheben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah, komme gerade vom Achse vermessen zurück und bin auf 180!

 

Alle Werte rundherum sind im Normbereich - es muss also nichts neu eingestellt werden - Gott sei Dank! ABER:

 

Das heißt doch, dass der Dr*****ck von Händler mich gehörig besch***en hat, oder? Wahrscheinlich bei der Besichtigung ein anderes Rad drauf, damit zur HU (daher keine Mängel) und dann schön getauscht und mir das abgefahrene Stück untergejubelt. Oder übersehe ich hier eine Möglichkeit? Habe natürlich keine Chance ihm das nachzuweisen. :cool:

 

Naja, zumindest ist das Wochenende in Hamburg nun gerettet.

 

Grüße,

 

D-R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau doch nach der Herstellungsdatum

DOT (ersten zwei Zahlen: Produktionsmonat/ die letzten zwei Zahlen:

Herstellungsjahr)

Dann kannst dem immer noch an den Hals springen.

Aber ich glaube nicht an so einer Dreistigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich wäre ja mit den schief gelaufen Reifen zur Achsvermessung gefahren. Und hätte der Werkstatt die gezeigt, damit sie sich ein besseres Bild machen können.

Aber nur mal so: Wie alt sind eigentlich die Winterreifen? Sind die vielleicht genauso als wie das Auto. Es wäre ja durchaus nicht unwahrscheinlich, dass der Wagen mal eine verstellte Spur ab Werk hatte (hatte meiner auch) und der Vorbesitzer die hat korrigieren lassen. Einmal schief gelaufene Reifen bleiben aber schief.

Und by the way, wenn wirklich etwas nicht i.O. ist, würde ich in eine Audi-Vertragswerkstatt fahren. Die ist auch nicht teurere als die vermeintlich freien Werkstattketten. Nur eine wirklich freie Werkstatt Deines VERTRAUENS!!! ist günstiger - das kann allerdings nennenswert sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@famore: Die ersten beiden Ziffern im DOT-Stempel sind die KW, oder? :) Die Vorderräder sind aus dem Jahr 2005, die Hinterräder aus 2007. Weiß aber nicht warum das für oder gegen meine Vermutung sprechen soll/könnte?

 

@A2-Jan: ???

=> Ich war doch mit dem Rad beim Achse vermessen lassen!?

=> Zum Alter der Reifen siehe oben.

=> Vertragswerkstatt vs freie Werkstatt: Wäre ja zu Audi gegangen. Die wollten mir aber unisono (drei Stück im Umkreis von 30km) Termine zwischen 07. und 13. Mai anbieten und haben eine Stunde nur fürs Vermessen veranschlagt. Bei der Freien konnte ich am kommenden Tag auflaufen und die haben eine halbe Stunde gebraucht. Bezahlt hab ich 65,-.

 

Grüße,

 

D-R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Diablo-Rojo,

nur um Dich zu ärgern:

komplette Achsvermessung bei einer kleinen Audi-Vertragswerkstatt in Erlangen (ist allerdings seit kurzem nur noch eine VW-Werkstatt):

57,42 incl. Steuer.

Warum ich das hier schreibe? Mich ärgert es, wenn generell unterstellt wird, dass die Vertragswerkstätten teuer sind. Die haben auch keine einheitlichen Preise und wenn man eine gute Vertragswerkstatt seines Vertrauens hat, versucht die auch definitiv nicht mehr einem Leistungen anzudrehen, die man nicht braucht.

Wie das meinem Vater bei so einer Werkstattkette gegangen ist, will ich hier jetzt nicht ausbreiten, er wäre aber definitiv günstiger gefahren, wäre er gleich in die Ford-Werkstatt gefahren.

 

Welches Baujahr ist eigentlich Dein A2? 2005 gab es den ja noch und wenn das ein Originalwinterreifen sein sollte, kannst Du wieder beruhigt schlafen;)

Ich würde mal intensiv die Sommerreifen beobachten, also ca. alle 1000km das Ablaufbild kontrollieren - undzwar mit einem vernünftigen Tifenmaß (Rückseite Schieblehre z.B.) über die Reifenbreite. Wenn es den schmalen auf 4000km wirklich so schief gelaufen haben sollte, müßtest Du an Deinem Sommerreifen, der ja breiter ist schon nach 1000 bis 2000 eine erste "Schieflage" im Ablaufbild sehen und messen können.

Wenn nix ist, würde ich mir zwei neue Winterreifen kaufen (hey, die kosten zusammen ca. 150EUR), und mir keinen Kopf mehr machen.

Ich bin auch ziemlich pingelig - ich sage Dir, damit kann man sich echt den Spaß an fast jedem Auto verderben, weil es eigentlich immer etwas gibt.

Man muß das etwas lockerer sehen, dann fährt es sich wesentlich unbeschwerter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen