Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Startproblem im Zusammenhang mit ASG


HVater
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Technikfreaks,

 

Bei mir macht sich nämlich seit gestern das Startproblem welches wahrscheinlich mit dem Kupplungs- oder Gangsteller zu tun hat bemerkbar. Der Gangsteller und der Zündanlassschalter wurden noch vom Vorbesitzer für viel Geld beim Freundlichen 1/2009 erneuert. (24Monate Garantie!)

Fehlerbeschreibung:

Motor lässt sich in 99% der Fälle nur durch vorheriges Abklemmen der Batterie starten. Grund ist dass sich der Motor wegen eines eingelegten Ganges nicht starten lässt. Der Motor wurde natürlich zuvor ordnungsgemäß über die Stop-Stellung des Wählhebels ausgemacht. Klemme ich die Batterie ab hört man dann bei Betätigung des Zündanlassschalters ein KlackKlack, der Gang ist draußen und der A2 lässt sich starten.

Ich mache heute Abend den Versuch die Getriebegrundeinstellung durchzuführen, und werde mir bei der Gelegenheit gleich die Messwertblöcke ansehen. Gibt es in der Nähe von München oder Landshut einen empfehlenswerten "Freundlichen" oder Spezialisten?

 

Vielen Dank für Eure Tips,

HF Vater

Link to comment
Share on other sites

Du must die Getriebegrundeinstellung durchführen, vieleicht auch den Kupplungsgeberzylinder ers(wenn der Spannungswert nicht erreicht wird). War bei meinen Auch so. Wenn der Gang nicht in Neutral geht wird vom Getriebesteugerät der Anlasser nicht betätigt. Für die Getriebegrundeinstellung braucht man Vag-Com. Widerstandswert des Kupplungsweggeber min 5,3 kohm bis 5,7k ohm. Kupplungsweggeber ist ein Bauteil des Kupplungsgeberzylinders.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr Technikfreaks,

 

Bei mir macht sich nämlich seit gestern das Startproblem welches wahrscheinlich mit dem Kupplungs- oder Gangsteller zu tun hat bemerkbar. Der Gangsteller und der Zündanlassschalter wurden noch vom Vorbesitzer für viel Geld beim Freundlichen 1/2009 erneuert. (24Monate Garantie!)

Fehlerbeschreibung:

Motor lässt sich in 99% der Fälle nur durch vorheriges Abklemmen der Batterie starten. Grund ist dass sich der Motor wegen eines eingelegten Ganges nicht starten lässt. Der Motor wurde natürlich zuvor ordnungsgemäß über die Stop-Stellung des Wählhebels ausgemacht. Klemme ich die Batterie ab hört man dann bei Betätigung des Zündanlassschalters ein KlackKlack, der Gang ist draußen und der A2 lässt sich starten.

Ich mache heute Abend den Versuch die Getriebegrundeinstellung durchzuführen, und werde mir bei der Gelegenheit gleich die Messwertblöcke ansehen. Gibt es in der Nähe von München oder Landshut einen empfehlenswerten "Freundlichen" oder Spezialisten?

 

Vielen Dank für Eure Tips,

HF Vater

 

und noch die üblichen Fragen:

* letzte Getriebegrundeinstellung war wann

* Spannungswert Kupplungsgeber

* Hydraulikölstand im drucklosen Zustand

* Anzahl Schaltvorgänge bis Hydraulikpumpe wieder anläuft

* Bremslichtschalter oder Bremslichter waren schon mal defekt

* Wählhebel soweit in Ordnung

* Batterie ist wie alt... kommt mit aktueller Temperaturen gut zurecht

 

Gruß

Lutz

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

eventuelle Fehlspeichereinträge und Messwertblöcke wären interessant.

 

Messwertblock 003:

3ter Wert ist die Kupplung ist Position 0% geschlossen, 100% offen.

4ter Wert ist die Kupplung soll Position 0% geschlossen, 100% offen.

Diese Werte dürfen nicht um mehr als 5% innerhalb 1 Sekunde abweichen.

 

Messwertblock 002:

2ter Wert ist der von Kupplungsweggeber G162 muss sich analog zu den Prozentwerten verhalten. 1,85 - 1,95 Volt Kupplung offen und 3,9 - 4,0 Volt geschlossen.

 

Messwertblock 004:

2ter Wert, 7tes Bit Versorgungsspannung an Klemme 30 ok ist 1, nicht 0.

2ter Wert, da wäre das letzte Bit interessant. Bremspedal betätigt 1, nicht 0.

3ter Wert, 7tes Bit Ansteuerung für das Relais für die Anlasssperre J226. 1 ist aus, ein ist 0, Soll 0. Das Relais ist eine Sicherheitsmaßnahme und gibt den Startvorgang frei. Das heißt, wenn das Relais 1 gesteuert wird kann man das Auto nicht anlassen.

 

Ich meine es kommt auch auf den Bremsdruck an, mindestens 4 Bar aber wo man den auslesen kann fällt mir momentan nicht ein.

 

Schalte mal nur die Zündung ein, Bremspedal tretten und Handbremse loslassen, Wählhebel in die Tiptronicgasse und mal die Gänge im Stand ohne Motor durchschalten. Folgt das Getriebe anstandslos?

 

MfG Herbert

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    2. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    3. 5

      [1.6 FSI] Kraftstoffleitung undicht

    4. 0

      Verkaufe: Fahrwerksfeder hinten; neuwertig

    5. 9

      Fahrwerksfedern für 1.6FSI mit Panoramadach und S-Line Sportfahrwerk

    6. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    7. 1

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    8. 0

      Lenkung muht wenn man rechts einschlägt

    9. 1

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    10. 25

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.