Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DerTimo

Ölstandssensor testen?

Recommended Posts

Ja moin!

Wie gesagt, meine Frage ist, ob man den Ölstandssensor irgendwie testen kann.

Normalerweise würde ich dazu den Peilstab ablesen, aber der ist ja nahezu unbrauchbar (hat bei mir noch nie was vernünftiges angezeigt).

Bin halt verunsichert, ob der Ölstand noch stimmt, es kommt keine Warnmeldung aber mein Instinkt sagt mir, daß nicht mehr genug drin ist. Nachdem in den letzten Tagen ständig die Hydrostössel bei kaltem Motor gerappelt haben (okay, Verschleiß ist da, 213.000 Kilometer), hab ich nen halben Liter aufgefüllt und danach war Ruhe. Die letzten Tage kein klappern mehr.

Nachdem ich mich bisher mit absolut auf die Warnmeldung verlassen konnte, fange ich langsam an zu zweifeln, ob der Sensor noch zuverlässig funktioniert.

 

Habt ihr nen Tipp für mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, den Stand anzeigen lassen kann man da...aber auch testen, ob der Sensor an sich korrekt funktioniert?! Das ist ja mein Problem...ich weiß nicht, ob ich mich noch drauf verlassen kann.

Wie funktioniert der überhaupt? Ein Schwimmer wird da ja vermutlich eher nicht dran sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funktioniert so ähnlich wie der Luftmassenmesser, sprich über Temperaturunterschiede. Der teilweile im Öl eingetauchte Sensor wird je nach Eintauchtiefe unterschiedlich stark temperiert, daraus lässt sich dann in Abhängigkeit von der Öltempertur der Ölstand errechnen.

 

Stand hier zumindest mal wo, schwören würde ich es jetzt nicht, klang aber sehr plausibel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Sicherheit zu bekommen hilft sonst nur nen anderen Sensor einbauen und Werte vergleichen ;)

 

Zum. fällt mir nix besseres ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...aber auch testen

 

Stell das Auto doch mal in 2 verschiedene Richtungen an ein Gefälle (musst Du in Deiner Gegend ein wenig suchen:)....) und lies jeweils den Sensor aus, wenn da Unterschiede sind sollte er noch funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da fehlen mir gleich 2 Dinge: ein VAG-Com und eine vernünftige Steigung ;)

 

Vielleicht sollte ich doch mal den Peilstab bemühen, vielleicht bekomme ich da mit viel Geduld ein brauchbares Ergebnis :/ Wenn garnichts klappt, lasse ich den Sensor beim nächsten Ölwechsel (ca 10.000 noch) mittauschen.

 

Danke für die Tipps soweit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Fahrbetrieb schwankt je nach Lage/Beschleunigung der Ölstand ebenfalls. Lässt sich mit VAG-Com oder ähnlichem Equipment während der Fahrt deutlich erkennen. Auch bloßes Wackeln an der Karosse reicht, so man Seriendämpfer verbaut hat ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, mangels VAG-Com werde ich mich mal an den örtlichen Dealer wenden...vielleicht macht der ja mal ne Probefahrt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, jetzt sollte mal Clubmitglied sein, dann könnte man da auch zugreifen.

 

Will heute mal nicht so sein, folgende User um Buxtehude haben sowas:

 

Postleitzahlgebiet 2:

Jörg_WL (21279, GS-400, nur Fehler auslesen & löschen)

AlMg3 (224xx, VAG-COM Release 409.1-S)

olisch (22177 Hamburg, V. immer aktuell)

 

Alternativ könnte das hier interessant werden: Erfahrungen mit Diagnosetool Diadig? - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen