Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Maximum

Werkstatt entsorgt Kennzeichenhalter, Spaltmasse katastophal uvm. HILFE

Recommended Posts

Maximum   

Hallo liebe Forumsgemeinde,

 

 

kaum wieder im Land, und schon geht der Frust wieder los... Das and die Kugel im Winter DREI Leute rangefahren sind und sich nicht gemeldet haben, :Kanone: , aber was mit unserem A4 passiert ist, unglaublich :evilatyou:

 

Ich wuerde mich über die Beratung von ein paar Sachkundigen freuen, auch wenns hier ausnahmsweise um nen A4 geht. Weiss nicht genau wie ich morgen bei meinem dann Ex-Freundlichen auftauchen soll.

 

Es geht um unseren A4 B7 Avant 2.0 TDI, den wir am 27.02.2008 in Neckersulm abgeholt haben, Km stand jetzt 126.000 TKM Also, kurze Vorgeschichte. Wer keine Zeit hat, runterscrollen, meine Fragen hab ich mal unten aufgeleistet

 

 

 

- Bei 75000TKM fliegt bei 210Kmh der Motor auseinander

(warsch. Öhlkuehlduese verstopft, denkt euch den Rest...)

 

- Neuer Rumpfmotor mit ABT wird von einer Vertragswerkstatt in

Brandenburg so grottenschlecht eingebaut, wie ich es noch nie

gehoert oder gesehen hab.

 

(PD Elemente unterschiedliches Drehmoment u nicht

zurückgedreht, Steuerzeiten verstellt, alte Quetschdichtungen

fuer Servopumpe genommen → Pumpe trockengelaufen,

Schwungrad beschädigt, Schrauben vergessen, Haubendichtung

zerstört, Serviceheft ölverschmiertetc.)

 

- Unser Stamm-Freundlicher hier in Berlin schickt uns mit dem

Kommentar, der läuft doch normal vom Hof → Werstattwechsel

 

- Neuer Freundlicher beseitigt die Mängel, bis auf leichtes

Quietschen der Servopumpe, nachdem ich nen riesen Fass bei

Audi aufgemacht habe, werden der Werstatt in Brandenburg

3.800 Euro in Rechnung gestellt und der Audi Gebietsleiter

Berlin/Brandenburg droht Ihnen mit Verlust des Status als

Vertragspartner!

 

- Wir erleiden einen leichteren Wildschaden vorne rechts und geben

den Wagen zu unserem "neuen" Freundlichen. Ich bespreche mit

ihm, dass vorne der Singelframegrill mit dem intergierten

Kennzeichenhalter bekommen wollen, Gutachter stimmt zu

 

 

Nun komme ich wieder und stelle folgendes fest:

 

- Singelframegrill vorne ist die 0815 Version, nicht wie

besprochen und sie haben Ihren hässlichen Kennzeichenhalter

mit der Autohauswerbung drangepappt. Sachbearbeiter meine es

gab Probleme mit dem anderen Grill... Hät ich irgentwie drüber

hinwegsehen können. Zuhause festgestellt, Sie haben auch

ungefragter und unverschämter Weise, meinen hinteren "AUDI

Vorsprung durch Technik" Kennzeichenhalter abomntiert und

durch den mit Ihrer Werbung ersetzt.

 

- Die Spaltmasse von rechtem Kotfluegel zu

Motorhaube sind katastophal schief, die Motorhaube

BERÜHRT den rechten Kotflügel, wenn geöffnet →

Lackabscharbung → Rost auf längere Sicht

 

- Meine Ma hat am 18.01. beanstandet dass der Wagen Motoröl

verliert, daraufhin wurde die Wasserpumpe auf Garantie

getauscht. Ja die Wasserpume, fragt mich nicht wiso, aber die

war nach 55TKM hinüber → wieso Wasserpumpe wenn Ölverlust?

 

- Unterm Wagen steht immer noch/wieder Öl. Diagnose nach

Begutachtung der Werkstatt: Ölkühler defekt. Wohlgemerkt der

neue, 11 Monate alte vom neuen Motor. Außerdem nach meiner

eigenen Begutachtung Ventildeckeldichtung ebenfalls hinüber. O

Ton Werstattleiter: Sie sind aus der Garantie raus und bei der

Jahresfahleistung sehe ich bei einer Kulanzanfrage wenig

Chancen...

 

- Servopumpe quietscht mitlerweile sehr stark bei Volleinschlag,

also auch defekt. Spätfolge vom trockenlaufen nach der high

quality Reperatur aus Brandenburg.

 

 

So und nun mal meine Fragen an das Forum:

 

1. Habe ich es richtig in Erinnerung, dass es ein Gesetz gibt,

dass BEVOR ein Autohändler, Werksatt etc. seine

Kennzeichenhalter dran pappt, sie mich ausdrücklich fragen

müssen, ob ich das will.

Geschweige denn meine alten einfach wegschmeissen. Ich

werde meine alten Kennzeichenhalter zurückfordern. Wie sieht

der Rechtlich Hintergrund aus, war das Diebstahl der Werkstatt,

zumindest der hintere, der vom Unfall garnicht betroffen war?!

 

2. Habe ich es richtig in Erinnerung, dass wenn IN der Garantiezeit

ein Mangel beanstandet wird (am 18.01.10 Ölverlust, wurde

aufgenommen und steht auch in der Reperaturhistorie so drin),

er egal wann er dann wirklich lokalisiert wird, unter die Garantie

fällt?! Also der Ölkühler und Ventildeckeldichtung auf Garantie

gehen müssten?

 

3. Wie sieht das mit der Servopumpe aus? Habt Ihr ne Idee wie ich

das angehen soll? Ist ja ein klarer Folgeschaden, Freundlicher

erinnert sich daran, dass ich Ihn schon nach der

Mängelbeseitigung drauf angesprochen habe und dass mit den

alten Dichtungen steht auch in der Reperaturhistorie.

 

4. Soll ich nur die Mängelbeseitigung bei meinem alten Freundlichen

machen lassen (man man man, habe jetzt schon 3 Freundliche

verschlissen)? Könnt ir mir noch irgendwas raten?

 

Bin mal auf Eure Anregungen gespannt

 

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Zu viel Werbung. Sie sollen dein Eigentum also mind. hinteren Kennzeichenhalter raus rücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei so viel Spaß fürs Geld: Alles komplett dem Anwalt übergeben und nicht weiter ärgern. Zumindest zu 2 und 3. Musst halt nachweisen, dass die Schäden schon zur Garantiezeit bzw. nach Abholung des Wagens bemängelt wurden. Kennzeichenhalter würde ich mal ansprechen, aber nicht zu viele Herzkranzgefäße darauf verschleißen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
V-Mann   

man man man, habe jetzt schon 3 Freundliche

verschlissen

 

Entspann dich mal ein wenig. Warum willst du mit jeder Werkstatt im Streit verbleiben. Nicht falsch verstehen, ich bin voll auf deiner Seite wenn es um solche Ärgernisse geht.

 

Zu 1: Ruf dort an und frag freundlich, ob deine Halter dir per Post nachgeschickt werden. Sie wären halt nicht am Auto und waren auch nicht Kofferraum. Oder fahr vorbei und schau den Damen am Servicepoint in die Augen oder in den Ausschnitt und lass dir ein Wischerblatt oder so geben wenn die deine Halter nicht mehr haben.

Zu 2: Ja, aber du bist in der Beweispflicht. Sollte klappen

Zu 3: Schwierig, du bist in der Beweispflicht und müsstest die Kausalität der Schäden beweisen. Versuchs doch mal mit einem Gespräch mit dem Meister

Zu 4: Ich würde die Werkstatt nicht erneut wechseln.

 

Gruß

Murat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine schöne Aussage. Nach etwas Überlegung zieh ich meinen Anwalt zurück und schließe mich voll und ganz an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schiedsstelle des KFz-Handwerks einschalten wenn sich mit einem freundlichen Gespräch keine vernünftige Regelung einstellt und den Anwalt immer in der Hinterhand behalten.

Aber die Beweispflicht ist echt ein Punkt: du brauchst schriftliche Nachweise, daß nach Reparatur/Austausch die Probleme weiterbestanden haben und warum dann nicht gleich was gemacht wurde. Ich würde den freundlichen Versuch erstmal ausreizen bevor zum Hammer gegriffen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maximum   

Also ersteinmal danke an für die ganzen Antworten!

 

@ erstens: genau so seh ich das auch, nur sind meine

Kennzeichenhalter entsorgt worden

 

@ V-Mann: Ich möchte mit möglichst gar keiner Werkstatt im

Streit verbleiben! Aber Werkstätten mögen es halt nicht, wenn

man besser über Ihr Handwerk bescheid wissen als sie selber...

Und ich habe nun nach knapp 4 Jahren hier in Berlin KEINE

EINZIGE Audi Werkstatt gefunden, die einfach ORDENTLICH und

ZUFRIEDENSTELLEND arbeitet.

Mehr will ich doch gar nicht! Im Werkstattemfehlungstread gibt

es keine einzige Werkstatt im PLZ Gebiet mit 1. Das spricht

doch wohl für sich...

 

@ Nachtaktiver: Mit dem Anwalt dachte ich mir auch schon, aber

einfach zu viel Aufwand gerade...

 

@ dieselzerstoibe: Das mit der Schiedsstelle ist eigentlich ne

gute Idee, hatte ich auch schon. Aber ich wollte ersteinmal

heute den Termin abwarten.

 

Also, war heute mit dem Wagen da und hab denen klar und deutlich, aber mit Respekt und Anstand alle Sachen vorgetragen.

 

Auf meine Fragen wie soetwas bei einem Audiqualtätsstandart passieren kann wurde überhaupt nicht eingegangen.

 

Meine alten Kennzeichenhalter hätten sie nicht mehr und es würden bei Ihnen immer beide getauscht. Sie haben mir nun welche ohne Werbung gegeben...

 

Es war im Endeffekt doch nicht der Ölkühler, wie Sie selber felsenfest diagnostiziert haben, sondern nur eine Dichtung im Wert von 30 cent. Ok, aber Arbeitskosten in Höhe von minimum 200 Euro. Der tolle Meister meinte, bei den Materialkosten, müsse er keinen Kulanzantrag stellen und mit den anderen Reperaturen hätte das alles nichts zu tun...

 

Bei der Servopumpe haben sie keine Geräusche gehört, bzw. hören wollen. Ok, sie funktioniert ja noch.

 

Die Spalmaße wurden berichtigt und stimmen jetzt.

 

Es erfolgte keinerlei Entschuldigung ö. ä. für die ganze Aktion

 

Statdessen wurde mir permanet zu verstehen gegeben, dass ich eigentlich nicht erwünscht bin und meine Reklamation schon garnicht.

 

Ich, bzw. wir haben jetzt wieder ein fahrendes Auto, mit vernünftigen Spaltmaßen, Kennzeichenträgern ohne Werbung das kein Öl mehr verliert und die Firma ist wieder um ein paar hundert Euro ärmer, weil die Werkstatt nicht in der Lage ist ordentlich zu arbeiten

 

Ich war da heute das letzte Mal und werde mich morgen mit meinem Servopumpenproblem mal auf zu dem 4. Freundlichen machen. Mal gucken was der so für Arbeit abliefert...

 

Euch allen ne gute Nacht

 

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arosist   

also die Sache mit dem Kennzeichenhalter, den man ja nicht an jeder Ecke kaufen kann, würde mich auch sehr aufregen.

hätte das autohaus keine möglichkeit welche zu organisieren?

 

ansonsten viel erfolg bei der suche nach einem kompetenten freundlichen.

 

ich bin auch noch auf der suche.

habe auch mit diversen audi, seat, vw und ford freundlichen noch keine guten erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bob26   

Hallo,

 

zur Werkstatt, nachdem ich hier in Berlin einige Werkstätten durch hatte bin ich beim Autohaus Neumann in Erkner gelandet. Dort gibt es noch echt faire Preise und mit den Leistungen war ich auch immer zufrieden....habe bis jetzt jedoch nur Inspektionen duchführen lassen....

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Berlin ist es in der Tat nicht so einfach, in Brandenburg (oh man, da rege ich mich jetzt noch auf) auch nicht: nach einigen Pleiten habe ich jedoch 'nen VW-Händler mit Audi-Service gefunden, der korrekt, schnell und transparent arbeitet und abrechnet: Autohaus Mann in Zehlendorf. Den Beachcruiser gibt's als "Ersatzfahrzeug" so mit dazu. :o Da stellt sich auch mal der Mitarbeiter aus dem Ersatzteilbereich dazu und wechselt gleich noch die defekte Scheinwerfer-Lampe, selbst wenn die Krawatte danach etwas verschmutzt ist. Oder: Warmlampe im Cockpit an, wollen gleich nach Südtirol: schnell noch Samstagvormittag in die Werkstatt, Bremslichtschalter gewechselt, "Rechnung schicken wir Ihnen zu. Viel Spaß im Urlaub!" , 3.54 Euro vier Wochen später überwiesen, da nach Meinung des AH auch noch ein Fall für die Gebrauchtwagengarantie.

 

Da VW ja jetzt auf die geniale Idee gekommen ist, die Händler als VW Automobile Berlin glatt zu walzen, ist man ja zwangsläufig auf Tipps wie diese angewiesen. Vielleicht noch ein letzter Versuch in Berlin für Dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Werkstattempfehlung könnt ihr Euch auch hier informieren bzw. andere informieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen