Gustav Gans

Mercedes A-Klasse verkaufen für ein langlebiges, kostengünstiges Auto! Ein A2? Oder..

Recommended Posts

Ein Servus aus Bayern an die A2-Freunde,

 

es handelt sich um einen gebrauchten, geschenkten Mercedes A210 aus dem Jahre 2003, welchen ich für ein vernünftigeres Auto bei Seite schieben möchte. 7 bis 8 Scheine sollten dafür noch zu haben sein, die nicht alle zwangsweise dafür investiert werden müssen.

Soll aber nicht das Thema sein.

 

Selbst bin ich zwar ein Neuling auf Straßen, aber immerhin ein vernünftiger, wenn ich mich einschätzen darf. Bin aber jetzt auch der Meinung, man könnte sich jetzt um einen guten Gebrauchten schauen.

 

Er muss nicht rasen können, er sollte ungefähr das kostengünstigste Vierrad in Verbrauch, Unterhalt (keine bis wenige Steuern) und Reperaturen sein, und als Traum nur die üblichen Verschleißteile benötigen. Ist hier der A2 interessant? (1.2 Diesel, 1.4 TDI)

Vorstellung: 1,4 TDI (75PS, Motorkennbuchstabe BHC= Euro4, gebaut ab 09/2003)

Er muss für die Zukunft gerüstet sein (Grüne Feinstaubplakette), hin und wieder einen Wohnwagen ziehen dürfen, Fahrradständer und Ski auf dem Dach vertragen, und neben 30km Strecken auch die grenzüberschreitende Reise meistern. Der manuelle Fensterheber ist mir auch lieber.

 

Mit einer Umrüstung auf Autogas könnte sich nach den ersten 50.000-60.000km das Fahren auch lohnen, was ich durchaus für möglich halte.

 

Welche Alternativfahrzeuge könnte ich auch noch in die Runde aufnehmen? Toyota Prius? Dacia Logan? Skoda Fabia? Oder doch eine 1000€ Schüssel wie den zweier Golf und Konsorten? Softwarefehler habe ich beim Auto auch nicht nötig, es stört ja schon beim PC.

 

Grüße und vielen Dank im Voraus für Eure Mühe

Chris als Gustav Gans, der glücklich-sein-wollende Autokäufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus nach Rosenheim :)

 

....

Er muss für die Zukunft gerüstet sein (Grüne Feinstaubplakette), ...

Da hast mit dem BHC schon den richtigen Motor getroffen.

 

....

hin und wieder einen Wohnwagen ziehen dürfen, Fahrradständer und Ski auf dem Dach vertragen, und neben 30km Strecken auch die grenzüberschreitende Reise meistern. Der manuelle Fensterheber ist mir auch lieber....

Anhängen darfst du 1.000kg (gebremst), kommt also auf den Wohnwagen an. Fahrradständer kannst einen für die AHK nehmen, oder am Dach, dann aber einen A2 ohne Opensky wählen. Diese haben 0kg Dachlast. Fahrzeuge ohne Opensky können mit 40 kg belastet werden.

Manuelle Fensterheber gibts nur hinten. Vorne immer elektrisch.

 

Zu den anderen Fahrzeuge kann i nix sagen, da ich die ned kenn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Servus aus Bayern an die A2-Freunde,

 

servus zruck :)

 

Mercedes A210 aus dem Jahre 2003, welchen ich für ein [...] Auto bei Seite schieben [...]

top :D

 

 

Vorstellung: 1,4 TDI

[...]

Mit einer Umrüstung auf Autogas könnte sich nach den ersten 50.000-60.000km das Fahren auch lohnen, was ich durchaus für möglich halte.

 

öhm.. diesel und autogas is aber in der eu nicht so ganz erlaubt :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle: Audi A2 BHC-TDI. Erfüllt Euro 4, kann mit runden 4 Litern bewegt werden. Hat nen robusteren Lader als der 90PS und ein robusteres Getriebe als der 1.2er. Muss alle 2 Jahre oder 50.000km zum Service, der Zahnriemen muss alle 120.000km neu.

 

Steuer macht runde 250€, da noch nicht nach CO2 besteuert. Versicherungseinstufung ist ebenfalls günstig. Fahrrad- und Skiträger auf dem Dach geht, aber nur ohne OpenSKY und bis max. 50kg.

 

Hier mal ein Beispiel: AutoScout24: Detailseite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesel und Autogas geht technisch wie auch rechtlich. Gibt aber kaum Anbieter die eine Umrüstung anbieten. Außerdem lohnt es sich nicht da zu teuer und außerdem muss weiterhin Diesel mit eingespritzt werden... Nicht weiter drüber nachdenken ;)

 

1.4er mit Ottomotor amortisieren sich bei einer Fahrleistung von 30.000km im Jahr nach ca. 60.000km, wenn keine außerplanmäßigen Schwierigkeiten auftreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden