Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
biotonne

Was kann passieren: Steuergerät ausbauen und Wagen anlassen.

Recommended Posts

Hallo,

momentan versuche ich den Grud für mein nicht funktionierendes ABS/ESP System zu finden. Wollte deshalb mal das Steuergerät welches sich ja unter dem Komfortsteuergerät befindet ausbauen und den Wagen anlassen.

 

Kann dabei etwas schwerwiegenderes passieren, wie z.b.: Wagen lässt sich garnicht mehr starten?

 

Danke schon mal im vorraus für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der Motorsteuergerät...... ergo wird's nicht funktionieren.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Motorraum Fahrerseite in der Nähe des Scheinwerfers. Es ist der schwarze Plastikkasten, an dem ein Aluminumblock dran ist und in den einige Metallleitungen rein laufen.

 

Die Steuergeräte sind im Fahrerfußraum (Geheimfach) wie folgt angeordnet:

 

Im Rack befindet sich:

oben: Komfortsteuergerät

mitte: Motorsteuergerät

unten: Getriebesteuergerät (nur 1.2TDI)

 

Am Boden blech ist beim FSI noch das NOX-Steuergerät angeschraubt.

 

In deinem Fall: Ohne Motorsteuergerät kein laufender Motor, ohne Getriebesteuergerät keine Gangschaltung.

 

Welches Baujahr fährst du denn? Ich habe alle Steuergeräte aus einem 1.2TDI hier, die ich gegen Pfand verleihen würde. Du könntest dann einfach mal durch testen. Allerdings passt das ABS-Steuergerät nur in Fahrzeuge ab Modelljahr 2003.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese beschreibung ist doch wunderbar.

 

Fahre einen 1.2TDI des Baujahres 2001.

 

Sobald ich das Stuergerät einmal ausgebaut und wieder eingebaut habe ist dann alles wider wie zuvor oder muss man dann erst wieder irgendwo etwas programmieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss nix codiert werden. Solltest aber vor/nach dem ab/anstecken die Batterie abstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen