Jump to content

Gelbe Motorwarnleuchte auf Grund der Kälte?


GMer
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen,

 

bei meinem 1.4er Benziner leuchtet seit einigen Tagen (knapp ´ne Woche) die gelbe Warnleuchte. Lockere Zündkabel oder Marderverbiss, wie in der Vergangenheit habe ich nicht entdeckt.

Als es vor zwei Tagen mal etwas milder wurde ging die Leuchte aus.

Nun, wo es wieder kälter ist leuchtet sie wieder munter vor sich hin.

Kann das eine Ursache der niedrigen Temperaturen sein, oder haben die keinen Einfluss auf die Anzeige.

Habe ihn noch nicht auslesen lassen, da mein Cousin das gratis durchführen kann und der ist z.Zt. nicht da.

Ich fahre mit Autogas, falls das von Belang ist.

 

Für Hinweise schon mal besten Dank.

 

Gruß,

Jens

Link to comment
Share on other sites

Tja...du musst es wohl auslesen lassen, ansonsten können wir auch nur ins Blaue hinein raten ;) Zumindest ist mir kein Fehler bekannt, der abhängig von der Aussentemperatur die Kontrollleuchte erscheinen lässt.

 

Gruß Timo

Link to comment
Share on other sites

Den Fehler kenne ich, wegen fehlender Auslesung, noch nicht. Werde wohl nicht mehr warten können, bis ich das Auslesen kostenlos erhalte.

 

Habe gerade von meinem Cousin erfahren, dass ich den Wagen am Montag auslesen lassen kann. Kann ist es riskieren, bis dahin noch rund 200 km zu fahren?

Edited by GMer
Update
Link to comment
Share on other sites

Ah, eine ICOM. Also kein Verdampfer. Welche Pumpe hast du denn? Die kann auch halblebig sein und zu wenig fördern.

 

Ich würd bis dahin mal auf Benzin fahren, da glühst du dir wenigstens die Auslaßventile nicht weg (falls das das Problem sein sollte).

Link to comment
Share on other sites

Zur Pumpe habe ich leider keine Informationen. In den Unterlagen (teilweise ital.) steht nichts dazu. Die Umrüstung ist schon 2008 erfolgt, meine Datenkenntnisse zur Anlage verblassen immer mehr. Zum Nachsehen am Wagen ist es jetzt etwas dunkel und kalt.

 

Vom Fahrverhalten merke ich übrigens nicht, dass etwas defekt wäre.

Link to comment
Share on other sites

Die Original-ICOM-Pumpen (sitzt im Gastank) neigen dazu kaputtzugehen. Das passiert nicht sofort, sondern nach und nach und dann sinkt der Gasdruck. Um die gleiche Gasmenge einzuspritzen müssen dann die Einspritzventile länger geöffnet werden. Das macht das Motorsteuergerät auch, allerdings "lernt" es dieses Verhalten und wendet es auch direkt nach dem Start mit den Benzindüsen an. Klar, es "weiß" ja nicht, dass eine Gasanlage da ist. Da stimmen dann die viel zu langen Einspritzwerte nicht und der Motor läuft viel zu fett => MKL.

 

Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass die Pumpe so wenig Gas fördert, dass selbst der maximale Korrekturwert nach oben noch zu einem Magerlauf führt.

 

Dann könnten die Einspritzdüsen verstopft sein durch Gas mit hohem Parrafinanteil der jetzt bei der Kälte wie Kleber wirkt.

 

Aber ohne Fehlerspeicher ist das alles ein Stochern im Dunkeln. Ganz ehrlich, wenn man eine Gasanlage hat, sollte man zu Hause auch ein Diagnosegerät für die Anlage und eins fürs Auto haben. Sowas kann immer passieren.

Link to comment
Share on other sites

Den Fehler kenne ich, wegen fehlender Auslesung, noch nicht. Werde wohl nicht mehr warten können, bis ich das Auslesen kostenlos erhalte...

 

Hallo GMer,

 

melde Dich per PN, dann kann ich Dir den Fehlerspeicher am WE auch eben auslesen.

 

lg

Michael (auch GMer - aus der ältesten Stadt des Bergischen Landes)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    2. 7

      Tacho ausbau

    3. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    4. 5

      Traggelenkausdrücker

    5. 0

      Suche Abschirmblech 8Z0 407 722 A, A2 1.4, zwischen rechter innerer Gelenkwelle und Abgasrohr

    6. 22

      Kühlflüssigkeit nachfüllen, aber wo?

    7. 5

      Traggelenkausdrücker

    8. 5
    9. 3

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.