Jump to content

Zugang zum Schweller Hohlraum


KEd!
 Share

Recommended Posts

Moin Jungs/Mädls!

 

Ich war vorhin auf der Suche nach Geräuschen und habe dabei festgestellt, dass eines davon eine Klammer von der B-Pfosten Verkleidung sein muss welche im Schwellerhohlraum ihr unwesen treibt.

 

Jetzt hab ich mir den Salat mal soweit möglich von oben angesehen und dabei festgestellt, dass man höchstens mit nem Ellenlangen aber extrem dünnen Magnetstab über die Haltenut der Klammer in den Schweller kommen könnte.

 

Da mir das als einziger Weg unplausibel erscheint richte ich meine Frage an euch.

 

Gibt es nen anderen Zugang? Muss doch eigentlich schon alleine zwecks Versiegelungsmöglichkeit?

 

Dank euch für die Hilfe! :)

Link to comment
Share on other sites

Hi, also wenn das nen Clip von der B-Säulenverkleidung ist dürfte dieser eigenltich net in den Schweller fallen... Unter der Gurtrolle ist ja glaub ich zu (habe letztes Jahr alles auf gehabt) ... somit müsste es sich evtl. unter der Gurtrolle befinden...

 

Hast du die Verkleidungen alle weg?

Link to comment
Share on other sites

Hi, also wenn das nen Clip von der B-Säulenverkleidung ist dürfte dieser eigenltich net in den Schweller fallen... Unter der Gurtrolle ist ja glaub ich zu (habe letztes Jahr alles auf gehabt) ... somit müsste es sich evtl. unter der Gurtrolle befinden...

 

Hast du die Verkleidungen alle weg?

 

Danke für die Beiträge!

 

Bei dem Clip handelt es sich um den weiblichen Teil des Clip im Schweller, das Gegenstück ist normal an der unteren B-Pfostenverkleidung unterhalb des Gurtstraffers.

 

Das Teil rollt im Schweller hin und her.. Liegt also definitiv drin.

Edited by KEd!
Link to comment
Share on other sites

Moin KEd!

 

Falls du die Klammer nicht zu fassen kriegen solltest (was wahrscheinlich ist), würde ich den Schweller über vorhandene Löcher mit Hohlraumwachs abschnittsweise einjauchen; damit klebst du die Klammer quasi fest. Ruhig mal fahren, wenn das Zeugs noch schön klebrig ist.

 

Die verwendeten AlMg-Legierungen haben neben hoher Festigkeit auch eine erhelbliche Korrosionsbeständigkeit (auch gegen Seewasser), sodass der Schweller und die übrige Struktur des A2 Hohlraumwachs eigentlich nicht benötigt.

 

Gruß __ AlMg3

Link to comment
Share on other sites

Moin KEd!

 

Falls du die Klammer nicht zu fassen kriegen solltest (was wahrscheinlich ist), würde ich den Schweller über vorhandene Löcher mit Hohlraumwachs abschnittsweise einjauchen; damit klebst du die Klammer quasi fest. Ruhig mal fahren, wenn das Zeugs noch schön klebrig ist.

 

Die verwendeten AlMg-Legierungen haben neben hoher Festigkeit auch eine erhelbliche Korrosionsbeständigkeit (auch gegen Seewasser), sodass der Schweller und die übrige Struktur des A2 Hohlraumwachs eigentlich nicht benötigt.

 

Gruß __ AlMg3

 

Danke! Die Idee hatte ich als letzten Ausweg gesehen. Sollte sich kein anderer Zugang finden werd ich das wohl so machen müssen.

Link to comment
Share on other sites

Naja, der Magnetstab muss da erstmal reinkommen, das Problem ist halt, dass es sich dabei um einen der Schlitze handelt welche man auf dem Foto geht sehen kann, wir sprechen da von 15mm länge und 5mm Breite... :/

 

Wenns keine andere Öffnung gibt muss ich den Schweller wohl wirklich fluten :(

 

Durch starkes Bremsen in die jeweils entgegengesetzte Richtung kann man das Teil dazu bringen entweder ganz nach vorn oder eben hinten zu Wandern :D Es bewegt sich aber auch wirklich nur bei starken Manövern - Mich nervt aber die Tatsache, dass es da ist :huh:

Link to comment
Share on other sites

dann halt den Magneten an diese Stelle halten wo das Teil vorbeirauscht und hoffen das es dann hängen bleibt....

 

Haja, irgendwie muss man da ja rankommen - nicht auszudenken der Werkstatt fällt der Halteclip in den Schweller... wäre ja fatal wenn man nicht dran kommen würde...

 

Theoretisch muss ja irgendwo ein Gummistopfen sein...

Link to comment
Share on other sites

Das Problem kenne ich. Das ist mir auch schon passiert. Einen Zugang über Stopfen hatte ich nicht gefunden. Ich hatte mit einem Schweissdraht die Klammer im Schweller ersteinmal ertastet und "erhört". Dabei ist es hilfreich, wenn man das Drahtende, welches man in den Schweller einführt auf eine Länge von 10 bis 15 mm um 90 Grad abwinkelt. Wenn man die Klammer gefunden hat, mit dem abgewinkelten Schweissdraht unter den nächsten Schlitz ziehen. Man muss halt versuchen, dass die abgewinkelten 10 bis 15 mm des Drahtendes flach, wie mit einem Rechen durch den Schweller gezogen werden (Ziehen ist besser als Schieben).

Mit einer Taschenlampe kann man die Klammer erkennen, wenn sie unter einem Schlitz liegt.

Nun folgt das Herausfischen. Hierzu habe ich den abgewinkelten Teil des Drahtes mit einem doppelseitigen Klebeband bestückt. Nicht zuviel umwickeln, sonst ist er zu dick für den Schlitz.

Nun den Draht wieder einführen und nach der Klammer fischen. Die Klammer bleibt am Klebeband hängen den sie wiegt ja fast nichts.

Den Draht vorsichtig nach oben ziehen und mit einer Zange die Klammer fassen. Ich hatte dazu eine abgewinkelte Zange mit der man Seegeringe montiert. Man kann jetzt versuchen einen Bindfaden um die Klammer zu legen. Das erspart wiederholtes Fischen nach der Klammer.

Nun muss die Klammer noch durch den Schlitz transportiert werden. Dazu die Klammer mit der Zange an der offenen Seite (da wo die beiden Ohren sind) greifen. Wenn man die Klammer am offenen Ende zusammendrückt und schräg stellt, kann man abwechselnd die beiden Ohren durch den Schlitz bringen. Mit ein wenig Gewalt den Rest der Klammer durch den Schlitz ziehen.

Das Herausziehen geht nicht ohne Gewalt und ohne dass man die Klammer tüchtig verbigt.

Die ganze Aktion hatte bei mir 2-3 Stunden gedauert. Aber mit viel Geduld bekommt man die Klammer wieder raus.

Klammer.jpg.d7dd76e255fb4ef3c3bf56e2693e3d8e.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das Problem kenne ich. Das ist mir auch schon passiert. Einen Zugang über Stopfen hatte ich nicht gefunden. Ich hatte mit einem Schweissdraht die Klammer im Schweller ersteinmal ertastet und "erhört". Dabei ist es hilfreich, wenn man das Drahtende, welches man in den Schweller einführt auf eine Länge von 10 bis 15 mm um 90 Grad abwinkelt. Wenn man die Klammer gefunden hat, mit dem abgewinkelten Schweissdraht unter den nächsten Schlitz ziehen. Man muss halt versuchen, dass die abgewinkelten 10 bis 15 mm des Drahtendes flach, wie mit einem Rechen durch den Schweller gezogen werden (Ziehen ist besser als Schieben).

Mit einer Taschenlampe kann man die Klammer erkennen, wenn sie unter einem Schlitz liegt.

Nun folgt das Herausfischen. Hierzu habe ich den abgewinkelten Teil des Drahtes mit einem doppelseitigen Klebeband bestückt. Nicht zuviel umwickeln, sonst ist er zu dick für den Schlitz.

Nun den Draht wieder einführen und nach der Klammer fischen. Die Klammer bleibt am Klebeband hängen den sie wiegt ja fast nichts.

Den Draht vorsichtig nach oben ziehen und mit einer Zange die Klammer fassen. Ich hatte dazu eine abgewinkelte Zange mit der man Seegeringe montiert. Man kann jetzt versuchen einen Bindfaden um die Klammer zu legen. Das erspart wiederholtes Fischen nach der Klammer.

Nun muss die Klammer noch durch den Schlitz transportiert werden. Dazu die Klammer mit der Zange an der offenen Seite (da wo die beiden Ohren sind) greifen. Wenn man die Klammer am offenen Ende zusammendrückt und schräg stellt, kann man abwechselnd die beiden Ohren durch den Schlitz bringen. Mit ein wenig Gewalt den Rest der Klammer durch den Schlitz ziehen.

Das Herausziehen geht nicht ohne Gewalt und ohne dass man die Klammer tüchtig verbigt.

Die ganze Aktion hatte bei mir 2-3 Stunden gedauert. Aber mit viel Geduld bekommt man die Klammer wieder raus.

 

Das ist ne Affengeile Idee :HURRA:

 

Aber da muss ich mal checken wann ich ne weile Zeit hab :D

 

Und ja, genau diese Mistvieh von Klammer meine ich...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Traggelenkausdrücker

    2. 4

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

    3. 1

      Halterrahmen für alle Kühler gesucht

    4. 9

      Traggelenkausdrücker

    5. 1322

      Open Sky System - Schiebedach Probleme

    6. 9

      Traggelenkausdrücker

    7. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    8. 7

      Tacho ausbauen?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.