Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wolfgang B.

Motorhebegeschirr

Recommended Posts

Hat schon einmal Jemand ein Motorhebegeschirr beim A2 ausprobiert,das man an der Karosse anschraubt ?

Wenn ja,gibt es universelle Geschirre,oder muss man eines extra fuer den A2 erwerben ?

Ich stelle mir den Zahnriemenwechsel so etwas eleganter vor.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stell einfach auf der Bühne die Höhe so ein, dass ich von unten und oben ordentlich ran komm und häng die ganze Geschichte dann an den Motorkran. So kann man auch unkompliziert den Motor in der Höhe verstellen, um an alle Schrauben zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau ist ein Motorhebegeschirr? Selbst Google findet nur 12 Hits bei diesem Wort.

 

Motorkran ist doch ausreichend.

 

Eine Motortraverse stört bei dieser Arbeit nur.

 

Ein herkömmlicher Universalwagenheber tuts auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich stell einfach auf der Bühne die Höhe so ein, dass ich von unten und oben ordentlich ran komm und häng die ganze Geschichte dann an den Motorkran. So kann man auch unkompliziert den Motor in der Höhe verstellen, um an alle Schrauben zu kommen.

 

Wenn man Buehne und Motorkran hat ist das eine prima Sache.:)

Hier endet das aber in der Regel so,das man die Höhe des Motors mit einem Wagenheber unter der Ölwannenkante reguliert.:rolleyes:

 

@ A2-D2

Ich habe das auf einem Bild gesehen.

Ein Ramen,der auf den Kotfluegelaufnamen aufgeschraubt wird.

Dann wird der Haken von einem kleinen Kettenzug in die Motor-Montageöse eingehakt.

Motortraverse wäre wohl der richtige Ausdruck.

Man kann dann die Höhe der Zahnriemenseite vom Motor bequem einstellen.

Mir ist nur nicht ganz klar,ob die Alukonstruktion das hält.

 

so long

bearbeitet von Wolfgang B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hält das, aber die Traverse ist dir dabei ständig irgendwie im Weg. Wenn du ernst machen magst, kannst dir auch 2 Unterstellböcke und nen Motorkran kaufen, damit geht das genau so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem ersten Blick wirkte die Traverse recht praktisch.

Wenn dem aber so wäre hätten sich vermutlich schon mehr Leute so eine Hebevorrichtung angeschafft.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ohne Bühne bringt die dir halt auch nix, weil du ja immernoch von unten dran musst. Also musst den Wagen eh anheben.

 

Vorteil der Traverse ist halt, dass du den Wagen per Bühne in der Höhe verstellen kannst und die Traverse den Motor immer in gleicher Position hält. Ohne Bühne find ich sie hingegen sinnlos, ist immer im Weg und die Höhenverstellung des Motors über die Spindel ist auch net soooo dolle.

 

Dann lieber das Auto auf Böcke stellen, den Motorkran davor und die Höhe des Motors bequem über den Hebearm des Krans regulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eine, aber die brauch ich nur wenn ich Motor oder Getriebe ausbauen will und eines von beidem drin bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen