Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Honkus

Spiel der Antriebswellen

Recommended Posts

Honkus   

Hallo,

 

ich habe meinen A2 noch nicht sehr lange.

Vor einiger Zeit ist mir ein Knacken/Klacken im Vorderachsbereich aufgefallen - die gestrige Überprüfung zeigte, dass die Antriebswellen etwas Spiel haben (in Drehrichtung).

 

Ist das normal? Wieviel Spiel dürfen sie haben?

Reicht Nachfetten der Manschette oder was muss ich ersetzen, dass es weg geht?

 

Gibt es dieses Problem öfter beim A2?

Der ATL den ich verbaut habe, hat ja mit das höchste Drehmoment...

Aber meiner hat noch keine 60000km runter :(

 

Mit freundlichen Grüßen

Honkus

 

PS: Das Knacken kommt eigentlich nur, wenn ich rückwärts gefahren bin.

bearbeitet von Honkus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   

Schau dir mal die Federn am Stoßfänger an. Wenn diese gebrochen sind, knackt es beim Lastwechsel auch schon mal. Gerne bricht die obere Wicklung am Dom. Ein Federbruch kommt schon mal vor und kostet nicht die Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   
Schau dir mal die Federn am Stoßfänger an. Wenn diese gebrochen sind, knackt es beim Lastwechsel auch schon mal. Gerne bricht die obere Wicklung am Dom. Ein Federbruch kommt schon mal vor und kostet nicht die Welt.

 

Ich meinte natürlich Stoßdämpfer und nicht Stoßfänger. :rolleyes:

Nicht dass jemand ganz verzweifelt sucht.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stabikunstoffhülse ist auch eine Möglichkeit. Dann ist es aber eher ein Klonk-geräusch.

 

Zum Spiel im Antriebsstrang:

Beim Schraubertreffen in Legden wurde bei mir ebenfalls ein großes Spiel im Antriebsstrang festgestellt. Liegt wohl bei mir nicht an den vier Gelenken, sondern eher am Differential wurde vor Ort vermutet. Ein Knack oder Klonkgeräusch ist bei mir dadurch nicht zu hören. Eher macht es sich durch ein Surren im niedrigsten untertourigen Bereich bemerkbar, das aber nicht weiter störend ist und hauptsächlich wahrnehmbar ist, wenn der Wagen bspw. im Stau, bei Standgas im ersten Gang gefahren wird.

 

Keine Ahnung ob das der Grund sein kann, aber der Wagen wurde vom Vorbesitzer im 5.ten Gang bei 50 bewegt und darüber hinaus auch im 5.ten mit Vollgas von 50 hochbeschleunigt. Wäre mal interessant von den Erfahrenen hier zu wissen, ob das Spiel im Diffenrential dadurch entstehen könnte oder es eher andere Ursprünge haben kann.

 

Zu Deinem Problem:

Ein Knack- oder Klonkgeräusch kommt meiner Meinung nach eher von defekten Stabigummihülsen oder wie hier schon angedeutet von einem Problem am Fahrwerk.

 

Stabi reparieren wird im folgenden Link erklärt:

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=23382

bearbeitet von Friesennerz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen